1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Konsolen
  8. >
  9. Nintendo: Derzeit keine weitere Version der Nintendo Switch geplant

Nintendo: Derzeit keine weitere Version der Nintendo Switch geplant

Veröffentlicht am: von

nintendo switch oledVor nicht ganz zwei Wochen kündigte Nintendo überraschend eine neue Variante seiner aktuellen Spielekonsole an. Dabei handelte es sich allerdings nur um ein Update des Bildschirms sowie kleineren Anpassungen im Bereich der Ergonomie und neuen Funktionen im Dock – das in der Gerüchteküche häufig erwähnte Pro-Modell mit leistungsfähigerer Hardware blieb aus. Inzwischen kann die neue Nintendo Switch OLED für rund 360 Euro vorbestellt werden, ausgeliefert wird sie ab dem 8. Oktober.

Wenige Stunden nach der Vorstellung der neuen OLED-Version kochten die Gerüchte um eine mögliche Switch Pro mit leistungsstärkerer Hardware und zusätzlicher DLSS-Funktion erneut auf. Der Start sollte im nächsten Jahr erfolgen. Nun hat Nintendo die Gerüchte selbst aufgegriffen und diesen widersprochen. Wie der Konzern vor etwa sechs Stunden auf Twitter bekannt gab, habe man derzeit keine Pläne für ein weiteres Modell der Nintendo Switch. 

Datenschutzhinweis für Twitter

An dieser Stelle möchten wir Ihnen einen Twitter Feed zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Twitter setzt durch das Einbinden des Applets Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf diesen Feed. Der Inhalt wird anschließend geladen und Ihnen angezeigt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Tweets ab jetzt direkt anzeigen

Ob dies tatsächlich so stimmt, darf aber weiterhin bezweifelt werden, denn vereinzelt tauchten schon nähere Angaben zum möglichen NVIDIA-SoC auf und mit dem neuen Steam Deck von Valve bekommt die Konsole schon bald starke Konkurrenz, die auf ein ähnliches Konzept setzt, jedoch mit einer deutlich leistungsstärkeren Hardware aktuelle Triple-A-Titel der PC-Sparte möglich macht.

Gleichzeitig dementierte Nintendo die Gerüchte, dass die Marge aufgrund der Preisanpassung auf offiziell 349,99 US-Dollar gegenüber der Urversion gestiegen sei. Dem sei nicht so, wie man aus Transparenzgründen gegenüber Anlegen und Kunden nun widersprechen wollte.

Die Nintendo Switch OLED setzt auf einen leicht vergrößerten OLED-Bildschirm mit 7 Zoll und Touchfunktion, hat mit 64 GB doppelt so viel Speicher und bringt ein verbesserten Standfuß sowie eine integrierte Ethernet-Schnittstelle im Dock mit sich. In ersten Hands-On-Berichten kam die neue Revision der inzwischen schon vier Jahre alten Nintendo Switch durchaus sehr gut weg. Mit zahlreichen neuen Spieletiteln will man die Verkaufszahlen weiter hoch halten.

Preise und Verfügbarkeit
Nintendo Switch OLED schwarz/weiß
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 409,90 EUR