1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Konsolen
  8. >
  9. Neue Nintendo Switch soll auf NVIDIAs Tegra-Orin-Chip basieren

Neue Nintendo Switch soll auf NVIDIAs Tegra-Orin-Chip basieren

Veröffentlicht am: von

nintendo-switchNoch bevor Nintendo am Abend den nächsten Direct-Stream zur E3 2021 starten wird, machen neue Spekulationen zum erwarteten Nachfolger der Nintendo Switch die Runde. Laut dem bekannten Leaker „kopite7kimi“ soll die nächste Spielekonsole der Japaner auf einem angepassten Tegra-Chip der Orin-Reihe basieren, was sowohl die CPU-, als auch GPU-Leistung deutlich beflügeln dürfte.

Demnach soll Nintendo auf den Tegra Orin T239 zurückgreifen, welcher wiederum eine angepasste Version des Orion T234 sein soll. Letzterer bietet im Vollausbau insgesamt zwölf Cortex-A78AE-Kerne (Hercules) sowie einen Grafikchip der Ampere-Generation mit 2.048 Recheneinheiten, was auf dem Niveau einer NVIDIA GeForce RTX 3050 Laptop liegt. Nintendo dürfte bei seiner Variante allerdings auf weniger CPU- und GPU-Kerne setzen, um die Leistungsaufnahme und Abwärme zu reduzieren, schließlich wird auch die nächste Generation der Nintendo Switch ein Hybrid-Konzept verfolgen und damit einerseits ein portabler Handheld werden, andererseits eine klassische Spielekonsole für den Fernseher sein. 

In jedem Fall dürfte die Rechenleistung mit dem neuen Tegra-Orin-Chip erheblich steigen. Zum Vergleich: Der aktuelle Tegra-X1-Chip der Nintendo Switch bietet jeweils vier Cortex-A57- und -A53-Kerne sowie einen 256 Kerne starken Maxwell-Chip – beides liegt schon einige Generationsschritte zurück. Alleine durch des neuen Speichers würde die Bandbreite massiv ansteigen.

Datenschutzhinweis für Twitter

An dieser Stelle möchten wir Ihnen einen Twitter Feed zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Twitter setzt durch das Einbinden des Applets Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf diesen Feed. Der Inhalt wird anschließend geladen und Ihnen angezeigt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Tweets ab jetzt direkt anzeigen

Insgesamt soll die Leistung der in der Gerüchteküche als Nintendo Switch Pro lautenden Konsole im Handheld-Modus 720p bei 120 Bildern pro Sekunde erreichen können, was vor allem daran liegen soll, dass Nintendo die native Auflösung nicht weiter verbessern, immerhin aber auf ein OLED-Panel setzen wird. Aus Kompatibilitätsgrünen sollten einige Titel jedoch weiterhin mit nur 60 FPS laufen. Im Dock-Modus für den Fernseher sollen dann immerhin 1440p möglich werden. Einen weiteren Performance- und Qualitätsschub soll NVIDIAs KI-Technik Deep Learning Super Sampling (DLSS) bringen, welche vermutlich nicht direkt zum Start der Konsole verfügbar sein wird.

Ob Nintendo am Abend ab 18:00 Uhr deutscher Zeit die neue Konsole tatsächlich vorstellen wird, ist fraglich. Zum einen hat man klar betont, dass sich die rund 40 Minuten lange Veranstaltung vor allem um neue Spieletitel, die noch in diesem Jahr erscheinen werden, drehen wird, zum anderen ist die aktuelle Nintendo Switch was die Verkaufszahlen anbelangt, noch immer sehr erfolgreich. Wirklichen Druck hat Nintendo nicht. Direkt im Anschluss des heutigen Streams wird man drei Stunden lang das Treehouse-Event streamen.

Preise und Verfügbarkeit
Nintendo Switch (2019)
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 319,00 EUR