Seite 11: Eingabegeräte-Empfehlungen

Für mehr Speed: Corsair K70 RGB RAPIDFIRE

Cherry MX Speed gibt es seit dem Frühjahr in Verbindung mit RAPIDFIRE-Tastaturen. Diese Mikroschalter verkürzen den Auslöseweg auf nur noch 1,2 mm. In Kombination mit einer geringen Betätigungskraft von 45 g ist so eine sehr direkte und unmittelbare Auslösung gewährleistet. Wir haben die MX Speed im Top-Modell K70 RGB RAPIDFIRE getestet. Die Full-Size-Spielertastatur präsentiert sich nicht nur mit schnell auslösenden Switches, sondern auch mit wertigem Aluminium und einer farbenfrohen RGB-Beleuchtung.

Weitere Links:

 

Schlicht und gut: Cooler Master MasterKeys Pro L RGB

Das auffällige Design der Corsair-Tastaturen ist nicht jedermanns Geschmack. Ganz klassisch präsentiert sich hingegen Cooler Masters MasterKeys Pro L RGB - klammert man die RGB-Beleuchtung einmal aus, die auf Wunsch auch durch eine schlichte (und günstigere) weiße Beleuchtung ersetzt werden kann. Und klassisch, aber gut ist auch die Bestückung mit Cherry MX Red oder MX Brown. Das gleiche Design nutzt Cooler Master auch für die Maus/Tastaturkombi MasterKeys Lite L. Auf mechanische Switches muss man dabei zwar verzichten, dafür trumpft das Set mit seinem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis auf.

Weitere Links:

 

Klein, aber oho: Ozone Strike Battle

Nicht auf jedem Schreibtisch oder in jedem LAN-Gepäck ist Platz für eine Full-Size-Tastatur. Und manche Spieler verzichten auch aus ergonomischen Gründen lieber auf das Num-Pad. Als platzsparende mechanische Tastatur bietet sich Ozones Strike Battle an - zumal sie bei einem Preis von rund 80 Euro auch noch vergleichsweise günstig ist. Die Mini-Mecha gibt es wahlweise mit Cherry MX Red oder MX Brown, aber immer mit roter Tastenbeleuchtung.   

Weitere Links:

 

Eine Maus für jede Gelegenheit: Logitech G502 Proteus Spectrum

Nicht jeder Spieler ist auf ein bestimmtes Genre festgelegt und nicht jeder Spieler nutzt die Maus nur zum Spielen. Als hochklassige Allround-Lösung empfiehlt sich Logitechs G502 Proteus Spectrum. Sie kombiniert einen hervorragenden Sensor mit einer angenehmen ergonomischen Form und einer umfangreichen Ausstattung. Selbst der Preis in Höhe von rund 60 Euro geht für das Gebotene in Ordnung.

Weitere Links:

 

MMO/MOBA-Maus mit Überblick: SteelSeries Rival 500

MOBA- und MMO-Mäuse werden typischerweise von einer kaum überschaubaren Tastenflut geprägt. Gleichzeitig leiden sie oft unter wenig übezeugenden Sensoren. Für die Rival 500 hat SteelSeries die zahlreichen Zusatztasten nicht nur klar voneinander abgesetzt. Und auch am Sensor - dem Pixart PMW-3360 - gibt es nichts auszusetzen. Daneben bietet sie mit haptischem Feedback noch ein zusätzliches innovatives Feature, ist aktuell aber auch vergleichsweise teuer. 

Weitere Links:

Weitere Eingabegerätetests können online in unserem Artikel-Bereich eingesehen werden. Bei konkreten Fragen hilft unsere Community im Eingabegeräte-Unterforum gerne weiter.