Seite 1: SteelSeries Rival 500 und Rival 700 im Doppeltest

SteelSeries Rival 500

Ein Sensor, zwei ganz unterschiedliche Mäuse: Im Doppeltest wollen wir deshalb Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den beiden SteelSeries-Modellen Rival 500 und Rival 700 aufzeigen. Dabei versprechen das MOBA/MMO-Modell Rival 500 und erst recht die Rival 700 mit ihrem OLED-Display einige ganz besondere Features.  

Die Ausrichtung beider Mäuse könnte eigentlich unterschiedlicher nicht sein. Die schlanke Rival 700 ist mit einem seitlichen OLED-Display und dem modularen Aufbau inklusive austauschbarem Sensor ein regelrechter Technologieträger und spricht in erster Linie FPS-Spieler an. Die Rival 500 soll hingegen als MOBA/MMO-Maus überzeugen. SteelSeries hat sich dabei vor allem Gedanken um eine möglichst sinnvolle Anordnung der Daumentasten gemacht.  

Trotzdem gibt es klare Gemeinsamkeiten zwischen den beiden Modellen, die auch weit über die ähnliche Verpackungsgestaltung hinausgehen. Beide sind RGB-beleuchtet und bieten einen taktilen Alarm und können den Spieler so per Vibration informieren, wenn z.B. ein Cooldown abgelaufen ist. Zur Konfiguration und Kontrolle dient immer die SteelSeries Engine 3-Software. Und vor allem ist der Sensor identisch - SteelSeries setzt den optischen Sensor PWM-3360 mit bis zu 16.000 DPI ein. Das ist gerade mit Blick auf die Rival 500 spannend, denn MOBA/MMO-Mäuse werden sonst überwiegend mit Lasersensoren ausgerüstet, die nicht dem Geschmack aller Spieler entsprechen. Schließlich kommen sich die beiden Rival-Rivalen selbst beim Preis nahe - sie kosten jeweils knapp 90 Euro.

Die wichtigsten Unterschiede werden schon im Bildvergleich deutlich. Die Rival 700 zeigt sich mit einer flacheren und schlankeren Form und entspricht damit mehr einer FPS-Maus. Die gedrungene Rival 500 stellt hingegen insgesamt 15 Tasten bereit. Damit können MOBA/MMO-Spieler eine Vielzahl von Befehlen direkt über die Maus aufrufen. Weil es im Detail eine Reihe von weiteren Unterschieden gibt, werden wir beide Mäuse auf den folgenden Seiten erst einmal getrennt voneinander vorstellen. 

Bevor wir im Detail auf die beiden Rival-Modelle eingehen, stellen wir die Spezifikationen noch in der Übersicht vor: 

 
SteelSeries Rival 500 SteelSeries Rival 700
Sensor:
Pixart PMW-3360, optischer Sensor Pixart PMW-3360, optischer Sensor (modular)
Auflösung:
max. 16.000 DPI max. 16.000 DPI
Beschleunigung:
max. 50 g max. 50 g
Abtastgeschwindigkeit:
bis zu 7 m/s bis zu 7 m/s
Switches:
SteelSeries, bis zu 30 Millionen Betätigungen SteelSeries, bis zu 30 Millionen Betätigungen
Zusätzliche Tasten:
Daumentasten - 6, Top-Cover - 4 Daumentasten - 3, Top-Cover - 1
Design:
ergonomisches Rechtshänderdesign, eher gedrungen ergonomisches Rechtshänderdesign, flach und schlank
Gleitfüße:
3 3
Kabel:
2 m kunststoffummantelt 1 m kunststoffummantelt oder 2 m gesleevt
Abmessungen:
119 x 78 x 43 mm (L x B x H) 125 x 68 x 42 mm (L x B x H)
Gewicht:
129,7 g 135 g
Preis:
89,90 Euro 87,99 Euro