Seite 13: Fazit

Der AMD Ryzen 5 3500X füllt eine Lücke, wo eigentlich gar keine ist – weder für den Endkunden, noch für AMD selbst. Denn während Anwender nur eine minimal höhere Leistung gegenüber dem AMD Ryzen 5 3500 erhalten, bedeutet der doppelt so große Cache-Speicher für AMD eine geringere Ausbeute, da man den vollen L3-Cache gegenüber dem kleinen Schwestermodell benötigt. Der zusätzliche L3-Cache macht für den Ryzen 5 3500X im Vergleich zum Ryzen 5 3500 keinen Unterschied, da keine von uns verwendete Software diesen Vorteil herausstellen kann. In der Praxis dürfte es im Endkunden-Bereich wenig Software geben, die dahingehend limitiert ist. Bei den Serveranwendungen sieht dies hingegen schon anders aus und dieses Bedürfnis befriedigt AMD ohnehin mit einigen Spezialmodellen der EPYC-Prozessoren. Vermutlich wird der Ryzen 3500X gerade deswegen nur auf einem einzigen Markt angeboten. Der Ryzen 5 3500X ist eher ein Modell zur Resteverwertung, als eines für den Gesamtmarkt mit wirklichem Nutzen.

Aufgrund der sehr geringen Unterschiede zum Ryzen 5 3500 empfehlen wir daher den Griff zum kleinen Bruder, denn so spart man sich nicht nur den potentiellen Aufpreis, sondern außerdem die Mühen, ihn überhaupt zu bekommen, denn im deutschen Handel ist der Ryzen 5 3500X offiziell nicht verfügbar. Im Vergleich zum AMD Ryzen 5 3600, dem nächst größeren Modellen, verzichtet er auf das SMT-Feature und ist gerade einmal 100 MHz langsamer im Turbo und fällt so auf das Niveau eines AMD Ryzen 5 2600 oder Intel Core i7-7700K zurück. 

Insgesamt hat es der AMD Ryzen 5 3500X sehr schwer gegen die großen Serienvertreter. Der AMD Ryzen 5 3600 war bislang unsere Preis-Empfehlung in Sachen Ryzen 3000 und zählt nicht umsonst zu den meist verkauften Ablegern der Serie. Er liefert das insgesamt rundere Leistungspaket ab. 

Der AMD Ryzen 5 3500X ist damit in mehreren Belangen überflüssig. Wir empfehlen klar den Griff zum Ryzen 5 3600 oder das Warten auf die kleineren Modelle mit vier Kernen und SMT. Der AMD Ryzen 3 3300X und Ryzen 3 3100 sollen bereits Ende Mai erscheinen. Dann könnte es vermutlich einen neuen Preis-Leistungs-Kracher geben.

Positive Aspekte des AMD Ryzen 5 3500X:

  • gute Leistung pro Watt
  • ausreichende Spiele- und Alltagsleistun

Negative Aspekte des AMD Ryzen 5 3500X:

  • in Deutschland nicht erhältlich
  • langsamer als ältere Modelle