TEST

MSI Titan 18HX A14VIG im Test

Spitzenposition dank Rundumerneuerung

Portrait des Authors


Werbung

Zu Beginn des Jahres brachte MSI sein bisher schnellstes Gaming-Notebook in einer noch größeren Variante auf den Markt, schwenkte auf ein 18-Zoll-Display um und spendierte ihm die leistungsfähigste Hardware, die der Markt aktuell hergibt. Doch auch bei der restlichen Ausstattung will der High-End-Bolide punkten und bietet neben einer Vielzahl moderner Anschlüsse eine mechanische Tastatur, die Mini-LED-Technik, WiFi 7 und natürlich ein leistungsstarkes Kühlsystem. Wie sich der fast 6.000 Euro teure Laptop schlägt, erfährt man in diesem Hardwareluxx-Artikel. Wir haben die Top-Ausstattung ausführlich getestet.

Während die meisten anderen Hersteller wie Alienware, Acer, ASUS oder Razer schon 2023 ihren Desktop-Replacements auf ein größeres Bildschirmformat mit 18 Zoll umschwenkten, zog MSI erst zur CES 2024 nach und brachte nach dem GT80 vor vielen Jahren wieder einen entsprechenden Gaming-Boliden auf den Markt. Der bleibt für ein Desktop-Replacement-System mit einer Bauhöhe von knapp über 32 mm und einem Kampfgewicht von 3,6 kg jedoch wesentlich kompakter, ohne dabei Kompromisse einzugehen. 

Im Gegenteil: MSI stopft sein neuestes Flaggschiff mit so ziemlich allen Features und Funktionen voll, die ein Gaming-Notebook der Spitzenklasse bieten muss. Alles, was das Spielerherz begehrt, steckt im MSI Titan 18 HX. Dazu gehören mitunter die schnellsten Komponenten, die natürlich mit den höchsten TGP- und TDP-Levels befeuert werden. So lässt sich der 18-Zöller mit den Raptor-Lake-HX-Prozessoren der 14. Generation ausrüsten, welche mit ihren zusätzlichen Performance-Kernen Desktop-Leistung bieten. Bislang gibt es zwei Basiskonfigurationen, die beide einen Intel Core i9-14900HX mit einer NVIDIA GeForce RTX 4090 Laptop kombinieren. Dazu gibt es bis zu 192 GB an DDR5-Arbeitsspeicher und mehrere NVMe-SSDs, die im schnellen RAID-Verbund zusammengeschaltet werden und jeweils bis zu 2 TB an Speicherplatz bieten. 

Unterschiede zwischen den beiden Modellen macht MSI bislang nur beim Display. Während die günstigere Variante mit einem IPS-Panel mit 2.560 x 1.600 Bildpunkten und 240 Hz ausgerüstet wird, gibt es beim Spitzenmodell Mini-LED-Technik mit 3.840 x 2.400 Bildpunkten und 120 Hz. Damit werden sogar HDR-Inhalte möglich. In Deutschland scheint es aktuell nur die Mini-LED-Variante mit unterschiedlichen Speicherkonfigurationen zu geben. Zur weiteren Ausstattung gehören moderne Schnittstellen wie Thunderbolt 4, WiFi 7, 2,5-Gigabit-Ethernet, eine mechanische Tastatur mit Cherry-MX-Switches und RGB-Hintergrundbeleuchtung, eine Infrarot-Webcam und ein hochwertiges Magnesium-Gehäuse mit der leistungsstarken Overboost-Technologie, die für eine Kühlleistung von bis zu 270 W spezifiziert ist.

Für unseren Test versorgte uns MSI leihweise mit dem absoluten Spitzenmodell seines Titan 18 HX. Dieses wird von einem Intel Core i9-14900HX, einer NVIDIA GeForce RTX 4090 Laptop, 128 GB an Arbeitsspeicher und zwei 2-TB-SSDs im RAID-Verbund befeuert. Das Display setzt auf die Mini-LED-Technik und löst nativ mit einer Bildwiederholrate von 120 Hz mit 3.840 x 2.400 Bildpunkten auf. 

Knapp unter 6.000 Euro muss man dafür zu Redaktionsschluss über den virtuellen Ladentresen schieben. Ob sich das lohnt und wie sich das Gaming-Spitzenmodell des Herstellers in Sachen Performance, Lautstärke- und Temperatur-Verhalten aber auch bei der Verarbeitungsqualität schlägt, das erfährt man in diesem Hardwareluxx-Artikel auf den nachfolgenden Seiten. 

Wir haben das MSI Titan 18 HX A14VIG durch unseren altbekannten Benchmark-Parcours geschickt. 

Preise und Verfügbarkeit
MSI Titan 18 HX A14VIG-068 Core Black
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 5.899,00 EUR
Preise und Verfügbarkeit bei Geizhals
MSI Titan 18 HX A14VIG-068 Core Black
Lagernd 5.899,00 EUR
Verfügbar 5.899,00 EUR
Lagernd 5.899,00 EUR
Nicht lagernd 6.140,36 EUR
Verfügbar 6.222,70 EUR
Verfügbar 6.259,00 EUR
Verfügbar 6.284,90 EUR
Lagernd 6.410,99 EUR