Seite 11: Fazit

Wer ein leistungsfähiges und vergleichsweise leichtes und kompaktes Notebook sucht, der kommt um das XMG Fusion 15 fast nicht herum. Dank des Intel Core i7-9750H, der NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti und der schnellen PCI-Express-Leistung bietet es für den Alltag, aber auch für professionelle Umgebungen wie beispielsweise Adobe Photoshop oder Premiere Pro mehr als genügend Leistung, kann aber auch aktuelle Spiele problemlos auf den Bildschirm zaubern. Trotz der leistungsfähigen Hardware gibt es kaum ein Notebook, das derart hohe Laufzeiten ermöglicht. Im normalen Office-Betrieb ging dem Akku erst nach etwa neun Stunden die Puste aus, unter absoluter Volllast wurde das Display allerdings schon nach etwas mehr als anderthalb Stunden schwarz. Das liegt vor allem am kapazitätsstarken Akku, denn während viele andere Hersteller hier meist auf einen 65-Wh- oder vielleicht auf einen 85-Wh-Akku setzen, findet sich im Inneren des XMG Fusion 15 ein 93-Wh-Modell. Damit macht es dem Gigabyte Aero 15, unserem bisherigen Favoriten, gehörig Konkurrenz.

Das Display ist mit 144 Hz für Spieler interessant, verzichtet jedoch auf weitere Gaming-Features wie beispielsweise NVIDIAs G-Sync. Professionelle Anwender freuen sich dagegen über ein blickwinkelstabiles IPS-Panel, das den sRGB-Farbraum zu 90 % abdeckt und obendrein mit optimalen Farbtemperaturen aufwarten kann. Schade, dass die Helligkeit mit 285 cd/m² nur bedingt für den Außeneinsatz geeignet ist. 

Die Tastatur spricht beide Zielgruppen bestens an. Spieler freuen sich über eine optomechanische Tastatur mit RGB-Einzeltastenbeleuchtung, für das Arbeits-Umfeld sind leise Silent-Switches verbaut. Der Mausersatz zählt dank seiner Glas-Oberfläche und der guten Präzision sowie Zuverlässigkeit mit zu den besten überhaupt. 

Das Gehäuse setzt auf eine hochwertige und vor allem äußerst stabile Magnesium-Legierung, die sich in mattem Schwarz sehr schlicht zeigt und als sehr gut verarbeitet erweist. An der Unterseite wird das Chassis mit bis zu 50 °C in der Spitze allerdings sehr warm, die Geräuschkulisse könnte ebenfalls besser sein, denn ein Leisetreter mit über 50 dB(A) im Alltag ist der 15-Zöller nicht. Immerhin: Im Leise-Modus schaltet sich die Kühlung bis zum Erreichen eines bestimmten Temperatur-Levels komplett ab, womit das Gerät völlig lautlos betrieben werden kann.

Das XMG Fusion 15 ist das perfekte Notebook für hohe Leistungsansprüche und hervorragende Laufzeiten zugleich. Das Gigabyte Aero 15 als uns bisherige Referenz in dieser Disziplin bekommt starke Konkurrenz. Der Preis von etwa 1.819 Euro geht völlig in Ordnung. Schenker Technologies beweist nun endgültig, dass man nicht nur teure High-End-Gaming-Notebooks bauen kann.

Positive Aspekte des XMG Fusion 15:

  • hohe Verarbeitungsqualität
  • relativ kompakt und leicht
  • hohe Arbeits- und Spieleleistung
  • sehr gute Laufzeiten

Negative Aspekte des XMG Fusion 15:

  • etwas dunkles Display
  • hohe Lautstärke