Seite 6: Benchmarks: Geschwindigkeit und Leistungsaufnahme

CrystalDiskMark Read

6.0.2 x64

MB/s
mehr ist besser

Bei Verwendung des 1-GbE-Anschlusses sind die Werte durch die maximale Datenübertragungsrate von theoretisch 125 MB/s ganz klar limitiert. Sobald aber der 10-GbE-Port genutzt wird, kann die TS-6400DN ihr wahres Potenzial ausspielen. Zwar wird nicht die volle Bandbreite erreicht, das Ergebnis kann sich mit 697 MB/s im Seq Q32T1 Read aber sehen lassen.  

CrystalDiskMark Write

6.0.2 x64

MB/s
mehr ist besser

Das gleiche Bild wie bei den Read-Werten zeigt sich natürlich auch bei den Write-Werten. Da liegt das maximal Erreichbare bei 547 MB/s für den Seq Q32T1.

CrystalDiskMark IOPS

7.0.0 x64

IOPS
mehr ist besser

Die mit CrystalDiskMark 7 gemessenen IOPS zeigen eine ordentliche Leistung. Die Werte liegen etwas unterhalb der von uns normalerweise getesteten IronWolf 8TB Festplatten.  

CrystalDiskMark Read

7.0.0 x64

MB/s
mehr ist besser

Die Read-Benchmarks im CrystalDiskMark 7 "Real World Performance" zeigen ein ähnliches Bild wie bei den CrystalDiskMark 6 Ergebnissen.  

CrystalDiskMark Write

7.0.0 x64

MB/s
mehr ist besser

Auch bei den Write-Benchmarks im CrystalDiskMark 7 "Real World Performance" sind erstmal keine Auffälligkeiten festzustellen.

LAN Speed Test

4.4

Sekunden
weniger ist besser

Beim LAN Speed Test wurden immer insgesamt 63 Pakte mit 1 KB bis 9 GB kopiert. Auch hier zeigt sich der Vorteil von 10 GbE zu 1 GbE massiv. Die Übertragungsgeschwindigkeiten lagen mit 1-GbE bei 86 MB/s Write und 107 MB/s Read. Mit 10-GbE stiegen die Werte auf 219 MB/s Write und 373 MB/s Read. 

Leistungsaufnahme

43 XX


38 XX


Watt
weniger ist besser

Die Leistungsaufnahmen liegt in allen Anwendungsfällen in einem zu erwartenden Bereich und die Messwerte sind plausibel. Wenn der Ruhezustand aktiviert wird, liegt die Leistungsaufnahme bei circa 5 W. Die Messungen wurden mit allen Netzwerkports aktiv durchgeführt.

Die Lautstärke der Buffalo TeraStation TS-6400DN ist akzeptabel, aber nichts für ein Büro, wo der Aufstellort nur wenig entfernt vom Arbeitsplatz ist. Die Zugriffsgeräusche und der 92-mm-Lüfter sind je nach Last deutlich zu hören.