Seite 7: Fazit

Buffalo hat mit der TeraStation TS-6400DN ein leistungsstarkes NAS mit Business-Funktionen für kleine Unternehmen im Programm, welches einen Intel Atom Quad-Core C3538 und 8, bzw. 16 GB an DDR4-ECC-Arbeitsspeicher je nach Ausstattung bietet. Das Gerät kommt mit vorkonfektionierten NAS-Festplatten, sodass der Nutzer nicht auswählen kann, welche Datenträger-Modelle verbaut werden. Die weitere Hardware-Ausstattung ist mit zwei 1-GbE und vor allem dem 10-GbE-Anschluss sehr zu begrüßen und geht, was die Netzwerk-Geschwindigkeit betrifft, ganz klar in die richtige Richtung. Oftmals wird bei Business-Geräten 1-GbE und 10-GbE oder 10-Gbit-SFP verwendet, wohingegen die Consumer-Geräte meistens nur 1-GbE bieten. Glücklicherweise geht aber auch dort der Trend in Richtung 2,5-GbE und mehr, was auf jeden Fall ab der Verwendung von mindestens 2-Bay-Geräten sinnvoll erscheint. 

Da die Buffalo TeraStation TS-6400DN sich vornehmlich auf den Business-Bereich beschränkt, wird auf die Installation von 3rd-Party-Apps verzichtet, was auch vollkommen in Ordnung für die angestrebten Anwendungsfälle geht: Backup-Lösung und Netzwerk-Speicher. Wer es gerne "bunt" hat und gegebenenfalls das Gerät sehr variabel nutzen möchte, sollte sich bei Herstellern wie zum Beispiel ASUSTOR, Synology oder QNAP umsehen. Diese bieten die gleichen Grundfunktionen, haben aber die Möglichkeit Drittanbieter-Software zu installieren. 

Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 1.179 Euro liegt die Buffalo TeraStation TS-6400DN mit 8 GB an Arbeitsspeicher im unteren Bereich der vorkonfektionierten 4-Bay-NAS-Geräte mit Quad-Core Prozessor, 4x 4-TB-Festplatten, ECC-Arbeitsspeicher und 10-Gbit-Anschluss. Wenn man genau nach diesen Kriterien sucht, wird man feststellen, dass es keine fertigen Alternativen gibt. Besonders in Bezug auf ECC-Arbeitsspeicher, der grade wegen seiner Fehlerkorrektur besonders wichtig und sinnvoll im Backup-Bereich ist.
 
Wer sich zutraut, den NAS-Speicher selbst mit Festplatten zu bestücken, könnte mit der Synology DS1618+ glücklich werden. Diese bietet ebenfalls ECC-Unterstützung und hat den gleichen Prozessor verbaut. Leider kommen zum aktuellen Preis von circa 870 Euro noch eine 10-Gbit-Netzwerkkarte (Synology E10G18-T1, circa 137 Euro) und die entsprechenden Festplatten (zum Beispiel vier Seagate IronWolf ST4000VN008, circa 105 Euro je Laufwerk) dazu. Somit wäre die Synology DiskStation ungefähr 300 Euro teurer, bietet zwar mehr Software-Funktionen und eine freie Auswahl der Festplatten-Modelle, aber sie muss eigenhändig zusammengebaut und in Betrieb genommen werden.

Positive Aspekte Buffalo TeraStation TS-6400DN:

  • ECC-Arbeitsspeicher
  • 10-Gbit Netzwerk
  • Info-Display
  • Einfache Bedienung und Inbetriebnahme
  • Stabiler Betrieb
  • Leistungsfähigkeit

 
Negative Aspekte Buffalo TeraStation TS-6400DN

  • Keine Auswahlmöglichkeit bei den Festplatten

Preise und Verfügbarkeit
Buffalo TS-6400ND
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar