Seite 1: Corsair Xeneon 32QHD165 im Test: 32-Zoll-Neuling im Display-Markt

corsair 32qhd165 teaser100Mit dem Corsair Xeneon 32QHD165 betritt ein weiterer Gaming-Experte den Monitor-Markt. Zum Start gibt es ein 32-Zoll-Modell, das ein IPS-Panel mit der WQHD-Auflösung, maximal 165 Hz und einer großzügigen Farbraum-Abdeckung kombiniert. Ob das Erstlingswerk überzeugt, klärt unser ausführlicher Test. 

Corsair ist auf dem Weg zum Vollsortimenter. Was einmal mit RAM-Modulen begann, erstreckt sich in der Zwischenzeit von Komplett-PCs über Netzteile, SSD, Headsets, Tastaturen, Kühler, Streaming-Equipment (über die Marke Elgato) bis hin zum nun ersten Monitor. Da in Kooperation mit MSI auch schon Corsair-Grafikkarte auf dem Markt waren, fehlen eigentlich nur noch Mainboard und Prozessor für die Corsair-Vollausstattung.

Dass nun auch ein Einstieg in das Display-Segment erfolgt, überrascht nicht wirklich. Mit Blick auf das Sortiment erscheint ein Monitor eine passende Ergänzung und ermöglicht es Corsair-Fans so, ein Setup einzurichten, dass sich großflächig via iCue steuern lässt. Zudem haben sich Gaming-Monitore als lukratives Segment erwiesen. Vor einiger Zeit ist bereits Razer mit dem Raptor 27 in das Monitor-Business eingestiegen und hat mit dem Raptor 27 (165 Hz) in diesem Jahr eine zweite Auflage an den Start gebracht.

Corsair startet mit dem Xeneon 32QHD165. Die wichtigsten Eckdaten lassen sich dem Namen direkt entnehmen. Das Panel misst 32 Zoll in der Diagonalen, besitzt die WQHD-Auflösung von 2.560 x 1.440 Bildpunkten und kann maximal mit 165 Hz arbeiten. Corsair hat sich also gegen die UHD-Auflösung und für eine höhere Wiederholfrequenz entschieden. Auch darüber hinaus kommen aktuell immer wieder auftauchende Ausstattungsmerkmale zum Einsatz. Das Fast-IPS-Panel soll mit einer Reaktionszeit von 1 ms arbeiten, gegen Tearing wird FreeSync Premium integriert. Eine G-Sync-Zertifizierung gibt es ebenfalls. Durch das Quantum-Dot-Panel sollen der sRGB- und der AdobeRGB-Farbraum vollständig abgedeckt werden. Schlussendlich darf auch HDR auf der Checkliste nicht fehlen, wobei sich Corsair für den kleinsten VESA-Standard DisplayHDR 400 entschieden hat.

Der Corsair Xeneon 32QHD165 ist ab sofort zu einem Preis von 799 Euro bei Alternate oder im Corsair-Store verfügbar.

Spezifikationen des Corsair Xeneon 32QHD165 in der Übersicht
Straßenpreis: ca. 800 Euro
Garantie: 36 Monate
Diagonale: 32 Zoll
Krümmung x
Gehäusefarbe: Schwarz
Format: 16:9
Panel: Fast-IPS-Panel
Look up Table: 8 Bit
Glare-Optik: nein
Auflösung: 2.560 x 1.440 Pixel
Kontrastwert: 1.000:1
Helligkeit: max. 400 cd/m²
Reaktionszeit: 1 ms
Wiederholfrequenz: 165 Hz
Blickwinkel: horizontal: 178°
vertikal: 178°
Anschlüsse:

1x DisplayPort
2x HDMI
2x Typ-C
2x USB 3.0 ( 2 down)

HDCP: ja
Gewicht: 9,5 kg
Abmessungen (B x H x T): 732 x 607 x 316 mm
Ergonomie: Höhenverstellung: 110 mm
Neigung: -5° - 20°
Drehung: -30° - 30°
Kensington-Lock: nein
Wandmontage: 100 x 100 mm
integrierte Lautsprecher: nein
Netzteil: extern
Sonstiges: iCue-Integration, Elgatro-Stream-Deck-Integration, iCue-Nexus-Kompatibel, FreeSync Premium, G-Sync Compatible