Seite 9: Fazit

Der ASUS ROG Swift PG259QNR ist ein eSports-Monitor, wie er im Buche steht, der uns aber auch an anderer Stelle positiv überraschen konnte.

Dass die aktualisierte High-Speed-Generation neue Bestwerte für Fans von schnellen Spielen aufstellt, ist erst einmal keine große Überraschung. Dass die Unterschiede gegenüber der Vorgängergeneration jedoch auffallen, hingegen schon. Ein echter Upgrade-Grund sind die zusätzlichen Hertz sicher nicht für jeden, gerade Profis können aber doch noch den entscheidenden Zeitvorteil herauskitzeln. Bestwerte stellt das Gerät darüber hinaus beim Input-Lag auf und auch die Schlierenbildung hält sich stark in Grenzen, wenn man es mit dem Overdrive nicht übertreibt. Wer also nicht auf maximale Immersion Wert legt – denn dafür ist das Panel einfach zu klein – sondern ein echter Speed-Junkie ist, der ist beim PG259QNR genau richtig.

Das neue G-Sync-Modul, dessen Funktionsumfang noch einmal deutlich erweitert wurde, überflügelt mit dem Reflex-Feature die bisherigen Möglichkeiten spielend. Zum einen ist es sehr interessant, genauere Einblicke in die verschiedenen Latenz-Schritte zu bekommen, zum anderen liefert das Reflex-Feature eine überzeugende Arbeit ab, wenn die Grafikkarte unter Stress steht.

Was uns allerdings viel mehr überrascht hat, ist die Tatsache, dass das neue AU-Optronics-Panel auf der IPS-Technik basiert und mit einer richtig guten Farbdarstellung aufwarten kann. Das Bild ist hell, kontrastreich und ab Werk überraschend neutral abgestimmt, womit selbst Farb-Enthusiasten nicht mehr zum Colorimeter greifen müssen.

Rein optisch ist und bleibt das ROG-Label sehr auffällig, daran ändert auch der PG259QNR nichts. Allerdings verzichtet ASUS auf so manche Beleuchtungsoption und setzt einzig auf ein großes RGB-Backlight auf der Rückseite. Interessant ist die Idee, neben einem Standfuß eine Schreibtischklemme beizulegen, denn so kann viel Platz auf dem Schreibtisch eingespart werden. Anschlusstechnisch wird das aktuell Übliche geboten, was auch für die mechanischen Einstellmöglichkeiten gilt. Die Bedienelemente sind nicht optimal platziert, dafür geht das Handling dank des guten Menüs recht flott von der Hand.

Alles in allem ist der ASUS ROG Swift PG259QNR die neue Speerspitze für eSportler, denen es auf die letzte Millisekunde ankommt. Je nach Last kann das Reflex-Feature die Latenz zusätzlich drücken, allein die möglichen Einblicke in die verschiedenen Latenzen sind ausgesprochen interessant.  Klar ist aber auch, dass der 25-Zöller mit rund 800 Euro alles andere als günstig wird. Wer also nicht auf die pure Geschwindigkeit angewiesen ist, fährt mit einem größeren Gerät, mit einer höheren Immersion besser.

Positive Aspekte des ASUS ROG Switft PG259QNR:

  • extrem schnell
  • umfangreiche Ausstattung
  • NVIDIA Reflex
  • sehr gute Farbdarstellung

Negative Aspekte des ASUS ROG Switft PG259QNR:

  • hoher Preis
  • nicht jeder profitiert von 360 Hz