Seite 8: Messwerte: Farbdarstellung

Sehr positiv sind wir vom Weißpunkt im Auslieferungszustand überrascht. Out of the Box legt der PG259QNR eine Punktlandung bei 6.559 K hin. Da muss niemand mehr nachjustieren. Die RGB-Balance erreicht ein fast ideales Ergebnis und zeigt über den gesamten Helligkeitsverlauf keine nennenswerten Abweichungen.

Auch das Graustufen-DeltaE ist mehr als überzeugend und liegt gerade einmal bei 0,9, was ein neuer Spitzenwert ist. Der Colorchecker überzeugt auf der ganzen Linie. Das gemittelte DeltaE liegt bei lediglich 1,0 maximal konnten wir einen Wert von 2,6 ermitteln. Da steht der Highspeed-Gamer selbst Grafik-Monitoren in nichts nach.

Die Farbraum-Abdeckung spricht ebenfalls für das eingesetzte IPS-Modell. Der sRGB-Farbraum wird zu 97,6 % abgedeckt, die Eckpunkte werden ziemlich präzise getroffen, auch hier gibt es also keine Einschränkungen. Unsere Messungen jenseits des sRGB-Farbraums zeigen die Unterschiede zu Wide-Gammut-Geräten dann deutlich auf. Der DCI-P3-Farbraum wird zu 72,2 % abgedeckt, bei AdobeRGB sind es 72,3 %. Wer mit sRGB-Material arbeitet, wird also keine Einschränkungen erleben.

Es gibt zwar einen dedizierten sRGB-Modus, dieser limitiert die maximale Helligkeit, ist im Grunde aber gar nicht nötig, da das Panel bereits im Normalzustand exzellente Werte abliefert.