Seite 6: Benchmarks: So schnell muss die Grafikkarte sein

Die Features des Acer XV273K wecken Begehrlichkeiten, so viel steht fest. Um von der Kombination aus der UHD-Auflösung und der maximalen Wiederholfrequenz aber auch Vorteile ziehen zu können, muss die Grafikkarte entsprechend schnell Bilder nachliefern können. Daher haben wir uns einmal ein paar aktuelle Games geschnappt, um zu klären, welches Modell aktuell die nötige Power hat.

Assassin's Creed: Origins (DX11)

3.840 x 2.160 - Sehr Hoch (Avg/Min)

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Battlefield V (DX11)

3.840 x 2.160 Hoch (Avg/Min)

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Call of Duty: WWII (DX11)

3.840 x 2.160 - Extra (Avg/Min)

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Destiny 2 (DX11)

3.840 x 2.160 - Hoch (Avg/Min)

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Far Cry 5 (DX11)

3.840 x 2.160 - Hoch (Avg/Min)

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Final Fantasy XV (DX11)

3.840 x 2.160 - Maximal (Avg/Min)

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Shadow of the Tomb Raider (DX12)

3.840 x 2.160 - Ultrahoch (Avg/Min)

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Wolfenstein II: The new Colossus (Vulkan)

3.840 x 2.160 - Extrem (Avg/Min)

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Wer mit hohen Qualitätseinstellungen und der maximalen Auflösung spielen will, hat bei aktuellen Games noch recht wenig davon, dass das Panel mit maximal 144 Hz umgehen kann. Wer die Geschwindigkeit ausnutzen möchte, die der XV273K maximal bietet muss entweder die Qualitätseinstellungen heruntersetzen oder zu älteren Titeln greifen.