Seite 8: Fazit

Wer auf der Suche nach einem Z590-Mainboard mit beiliegendem Monoblock-Wasserkühler für einen LGA1200-Prozessor und für den VRM-Bereich ist, der sollte sich MSIs und EKWBs MPG Z590 CARBON EK X einmal genauer ansehen. Beide Unternehmen haben erneut kooperiert und eine Neuauflage des Vorgängers (MSI MPG Z490 CARBON EK X) kreiert. Der Monoblock-Wasserkühler ist dabei das Herzstück und kümmert sich eben nicht nur um die CPU-Kühlung, sondern hält auch die Spannungswandler sowie die 18 Phasen (16+1+1) auf Temperatur und das ziemlich gut. Neu ist zudem ein Flow-Indicator, der jedoch bei sehr hoher Pumpen-Drehzahl ein Ratter-Geräusch erzeugt. Dies kann verhindert werden, indem die Drehzahl der Pumpe verringert wird.

Die Grundbasis der Platine selbst entspricht dabei bis ins kleinste Detail der des MSI MPG Z590 GAMING CARBON WIFI und bringt nicht nur vier DDR4-DIMM-Speicherbänke für bis zu 128 GB RAM und zwei mechanische PCIe-4.0-x16-Slots mit, sondern außerdem einen M.2-Steckplatz (PCIe 4.0 x4) über die CPU (nur mit Rocket Lake-S), zwei M.2-M-Key-Schnittstellen (max. PCIe 3.0 x4) sowie sechsmal SATA 6GBit/s über den Z590-Chipsatz. Allerdings wurden die beiden PCH-M.2-Slots shared angebunden. Zu dem Ganzen gesellen sich jeweils viermal USB 3.2 Gen2 und Gen1, dazu achtmal USB 2.0 und sogar eine native USB-3.2-Gen2x2-Schnittstelle. Alle USB-3.2-Anschlüsse liefern eine hervorragende Performance.

Für den Netzwerk-Bereich bietet das MPG Z590 CARBON EK X einerseits einen 2,5-GBit/s-LAN-Port über Intels I225-V-Controller (neuere Revision) und alternativ auch Intels neues Wi-Fi-6E-AX210-Modul, das hohen WLAN-Datendurchsatz ermöglicht und auch Bluetooth 5.2 unterstützt. Ebenfalls neu ist Realteks neuer ALC4080-Audio-Codec, der zusammen mit einigen Audio-Kondensatoren zum Einsatz kommt. MSI hat die Platine neben den vier Status-LEDs mit einer Debug-LED, einem LED-Switch sowie mit einem Flash-BIOS-Button ausgestattet.

Zwar ist ein Euro-Preis des MSI MPG Z590 CARBON EK X noch nicht bekannt, allerdings der US-Preis in Höhe von 499 US-Dollar. Da das baugleiche MSI MPG Z590 GAMING CARBON WIFI derzeit etwas über 300 Euro kostet, fällt der Aufpreis für den Monoblock-Wasserkühler nicht exorbitant hoch aus. Sofern MSI die BIOS-Probleme in den Griff bekommt (wovon wir ausgehen), können wir das MPG Z590 CARBON EK X nahezu uneingeschränkt empfehlen. Sobald uns der Euro-Preis bekannt ist, werden wir den Test entsprechend aktualisieren.

Positive Eigenschaften des MSI MPG Z590 CARBON EK X:

  • sehr gute Leistungsfähigkeit mit einer guten CPU-Spannungsversorgung (16+1+1) mit 75A/60A-MOSFETs
  • gute Ausstattung, u.a. sechs SATA-Schnittstellen, vier USB-3.2-Gen2-Buchsen sowie einmal USB 3.2 Gen2x2
  • PCI-Express-4.0-Unterstützung an zwei PEG-Slot
  • drei M.2-M-Key-Schnittstellen inklusive Kühler
  • 2,5-GBit/s-LAN sowie Wi-Fi-6E und Bluetooth 5.2
  • sehr gute Gesamtperformance und sehr gute Stabilität

Negative Eigenschaften des MSI MPG Z590 CARBON EK X:

  • Flow-Indicator neigt bei hoher Pumpen-Drehzahl zum Rattern
  • zwei M.2-Anschlüsse sind shared angebunden

MSIs und EKWBs MPG Z590 CARBON EK X ist ein hochwertiges Mainboard für Intels neue Rocket-Lake-S-Prozessoren und mit dem Monoblock-Wasserkühler für Enthusiasten konzipiert, die eine Custom-Wasserkühlung einsetzen wollen.

Persönliche Meinung

Mir hat das MSI MPG Z590 CARBON EK X rein technisch gefallen. EKWBs Wasserkühler wurde sehr hochwertig verarbeitet und machte auch während des Betriebs eine gute Figur (von dem Ratter-Geräusch des Flow-Indicator abgesehen). Das CPU-Overclocking fiel durchschnittlich aus, doch an dieser Stelle muss abgewartet werden, ob dies nicht doch an der CPU selbst liegt.

Bei mir persönlich kommt eine Wasserkühlung nicht in Frage, aber wer bereits eine passende Kombination erwerben möchte, bekommt mit dem MSI MPG Z590 CARBON EK X ein ansprechendes Mainboard mit Vollausstattung. (Marcel Niederste-Berg)

Preise und Verfügbarkeit
MSI MPG Z590 CARBON EK X
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar