Seite 1: CPU, VRM und PCH unter Wasser: Das ASRock X570 Aqua im Test

asrock x570 aqua 004 logoAMDs X570-Plattform stieß auf viel Lob, aber auch auf viel Kritik. Gelobt wurde die gebotene Performance mit dem Einzug der PCIe-4.0-Spezifikation. Aufgrund der resultierenden, erhöhten Hitzeentwicklung des PCHs setzt der Großteil der X570-Platinen aber auf einen PCH-Lüfter, der zum größten Kritikpunkt zählt. Einen ganz anderen Weg schlägt ASRock jedoch mit dem X570 Aqua ein, das wir in unserer Redaktion testen durften.

Während Gigabyte mit dem X570 AORUS Xtreme bereits eine passive Chipsatzkühlung einsetzt und bisher auf ein Waterforce-Modell verzichtet hat, vollzieht ASRock den Schritt und setzt mit dem X570 Aqua auf einen vollumfänglichen Wasserkühler, sodass kein Lüfter zum Einsatz kommt. Anfang September hatte ASRock das auf 999 Stück limitierte X570 Aqua offiziell vorgestellt.

Der Monokühlerblock kümmert sich nicht nur um den AM4-Prozessor, sondern ist auch für die Kühlung der Spannungswandler und für den Chipsatz zuständig. Demnach überdeckt die Kühlereinheit einen großen Teil des PCBs. Das Ganze hat jedoch auch seinen Preis, denn das ASRock X570 Aqua wechselt für stattliche 918 Euro den Besitzer. Demnach ist ASRocks X570 Aqua das kostenintensivste X570-Mainboard.

Für das X570 Aqua bedient sich ASRock beim E-ATX-Format, wobei nur wenig vom PCB zu sehen ist. Denn nicht nur der große Wasserkühler, sondern auch eine zusätzliche Kunststoff-Abdeckung decken eben dieses fast vollständig ab. Der Kontrast könnte nicht kräftiger ausfallen: Ein schwarzes PCB gepaart mit einem silbernen Wasserkühler und silber gefärbtem Kunststoff.

Die technischen Eigenschaften

Das ASRock X570 Aqua wurde mit folgenden technischen Eigenschaften versehen:

Die Daten des ASRock X570 Aqua in der Übersicht
Hersteller und
Bezeichnung
ASRock
X570 Aqua
Mainboard-Format E-ATX
CPU-Sockel PGA AM4 (für Picasso, Pinnacle Ridge und Matisse)
Stromanschlüsse 1x 24-Pin ATX
1x 8-Pin EPS12V
1x 4-Pin +12V
Phasen/Spulen 16 Stück
(14x CPU, 2x RAM)
Preis
ab 918 Euro
Webseite ASRock X570 Aqua
  Southbridge-/CPU-Features
Chipsatz, Kühlung AMD X570 Chipsatz, Wasserkühlung
Speicherbänke und Typ 4x DDR4 (Dual-Channel), max. 5.000 MHz mit Ryzen-3000-Serie, max. 3.600 MHz mit Ryzen-2000-Serie
Speicherausbau max. 128 GB (mit 32-GB-UDIMMs), ECC-Support
SLI / CrossFire 2-Way-SLI, 3-Way-CrossFireX
  Onboard-Features
PCI-Express

2x PCIe 4.0/3.0 x16 (x16/x8) über CPU (PCIe 4.0 nur mit Ryzen 3000)
1x PCIe 4.0 x16 (x4) über AMD X570 (PCIe 4.0 nur mit Ryzen 3000)
3x PCIe 4.0 x1 über AMD X570

SATA(e)-, SAS- und
M.2/U.2-Schnittstellen
4x SATA 6GBit/s über AMD X570
4x SATA 6GBit/s über 2x ASMedia ASM1061
1x M.2 M-Key mit PCIe 4.0/3.0 x4 über CPU
1x M.2 M-Key mit PCIe 4.0/3.0 x4 über AMD X570
USB CPU: 4x USB 3.2 Gen2/1 (4x extern)
Chipsatz: 3x USB 3.2 Gen2 (2x extern, 1x intern), 6x USB 3.2 Gen1 (2x extern, 4x intern), 4x USB 2.0 (4x intern)
Grafikschnittstellen 1x HDMI 2.0 Output
2x DisplayPort 1.4 Input (1x extern, 1x intern)
WLAN / Bluetooth WLAN 802.11a/b/g/n/ac/ax über Intel Wi-Fi 6 AX200, Dual-Band,
bis 2,4 GBit/s, Bluetooth 5.0
Thunderbolt -
LAN 1x Intel I211-AT Gigabit-LAN
1x Aquantia AQtion AQC107 10-GBit/s-LAN
Audio-Codec
und Anschlüsse
8-Channel Realtek ALC1220 Codec (Purity Sound)
5x 3,5 mm Audio-Jacks
1x TOSLink
LED-Beleuchtung RGB-LEDs
1x 4-Pin AMD-FAN-Header
1x 4-Pin RGB-Header
1x 3-Pin adressierbarer RGB-Header
FAN- und WaKü-Header 1x 4-Pin CPU-FAN-Header
1x 4-Pin WPump/FAN-Header
3x 4-Pin Chassis-FAN/WPump-Header
Onboard-Komfort Power-Button, Reset-Button, CMOS-Clear-Button, BIOS-Flashback-Button, Diagnostic-LED
Herstellergarantie 3 Jahre (nur über Händler)

Das mitglieferte Zubehör

  • Mainboard-Handbuch inklusive Treiber- und Software-DVD
  • Software Setup Guide
  • vier SATA-Kabel
  • WLAN-Antenne
  • Mini-DisplayPort-zu-DisplayPort-Adapter (angewinkelt)
  • 2-Way-SLI-HB-Bridge
  • acht Wärmeleitpads
  • Schrauben für VRM, PCH, CPU-Sockel und M.2-Kühler
  • zwei M.2-Gewinde und Schrauben

All zu umfangreich fällt das Angebot an Zubehör nicht aus. Natürlich sind auch beim ASRock X570 Aqua das Mainboard-Handbuch, der Support-Datenträger und auch der Software-Setup-Guide dabei. Ebenfalls enthalten sind vier SATA-Kabel, die 2T2R-WLAN-Antenne, eine 2-Way-SLI-HB-Bridge sowie die beiden M.2-Gewinde mit Schrauben.

In der Verpackung konnten wir allerdings auch einen Mini-DisplayPort-zu-DisplayPort-Adapter, acht Wärmeleitpads und einige Schrauben für den VRM-Bereich, CPU-Sockel und für M.2-Kühler entdecken. Bei unserem Sample hat ASRock allerdings auch eine ASRock-Aqua-Karte im Kreditkartenformat mit Hardwareluxx-Schriftzug beigefügt.