Seite 8: Testresultate Serienlüfter, OC

Unser Intel Xeon E5 2678W wurde nun von 3,1 auf 3,6 GHz übertaktet und zusätzlich mit 1,25V befeuert, um zusätzliche Hitze zu produzieren und die Kühler mit genug Abwärme zu versorgen, sodass diese mehr leisten müssen.

Temperatur in Grad Celsius

Serienluefter, 600 rpm

Grad Celsius
Weniger ist besser
 

Temperatur in Grad Celsius

Serienluefter, 1000 rpm

Grad Celsius
Weniger ist besser
 

Temperatur in Grad Celsius

Serienluefter, Maximale Drehzahl

Grad Celsius
Weniger ist besser
 

Auch mit dem nun auf 3,6 GHz übertakteten Intel Xeon E5 2687W zeigt sich ein ähnliches Bild. In den Testszenarien mit 600 und 1000 Umdrehungen pro Minute kann die Corsair H110i GT nun in paar Plätze gut machen und platziert sich nun im oberen Mittelfeld des Testfeldes. Bei maximaler Drehzahl der Lüfter kann die Corsair H110i GT dagegen den zweiten Platz des Testfeldes nicht verteidigen und landet nun auf dem siebten Platz. Vermutlich wären hier noch schneller drehende Lüfter nötig gewesen, um eine noch bessere Platzierung zu ermöglichen.

Betrachten wir nun also voller Spannung, inwiefern der Einsatz von förderstarken und teuren Lüftern, wie unseren Referenzlüftern, die Sachlage verändert.