Seite 5: Lautstärkeeindruck und Messungen

Es folgt wie gewohnt zunächst unser subjektiver Lautstärkeeindruck, bevor wir abschließend auf die tatsächlichen Messergebnisse des Schallpegels eingehen.

Subjektiver Lautstärkeeindruck Corsair H110i GT
600 RPM - Lüfter laufen leise aber rattern
- Arbeitsgeräusch der Pumpe nahezu unhörbar
1.000 RPM - Lüfter nun etwas auffälliger, mit heller Charakteristik
- Arbeitsgeräusch der Pumpe nahezu unhörbar
2.175 RPM (Max) - Orkanartiges Rauschen der Lüfter
- Arbeitsgeräusch der Pumpe nahezu unhörbar

Die Lautstärkebetrachtung der Corsair H110i GT hinterlässt gemischte Gefühle. Die Pumpe, die oft die Problemzone einer Wasserkühlung darstellt, ist sehr leise und als nahezu uhörbar zu beschreiben - und das trotz einer relativ hohen Drehzahl des Motors von knapp 2.300 Umdrehungen pro Mintue. Die Lüfter könnten zwar prinzipiell, zumindest bei 600 Umdrehungen pro Minute, als leise zu beschreiben sein, fielen aber zumindest bei dem uns vorliegendem Sample durch leicht störende Nebengeräusche (ein leises aber dennoch hörbares Rattern/Klackern) negativ auf.

Der Betrieb mit 600 Umdrehungen pro Minute ist darüber hinaus dem Betrieb mit 1.000 Umdrehungen deutlich vorzuziehen, da die Lüfer bereits bei 1.000 Umdrehungen pro Minute eine recht unangenehme und helle Akustik entwickeln und Silent-Enthusiasten so nicht mehr zufrieden stellen dürften.

Bei voller Drehzahl der Lüfter, bei unseren Samples waren dies 2.175 Umdrehungen pro Minute, kann man durchaus von einem orkanartigen Rauschen sprechen, das höchstens mit geschlossenen Kopfhöhrer untergehen dürfte und ansonsten das Spielvergnügen unter Umständen einschränken könnte.

Da wir uns aber nicht rein auf den subjektiven Eindruck verlassen wollen, wurde auch der tatsächliche Geräuschpegel mithilfe eines VOLTCRAFT SL-200 Schallpegel-Messgerätes, in 30 cm Abstand zur Seitenwand des geschlossenen Gehäuses, hinter der besagter CPU Kühler verbaut ist, vorgenommen:

Lautstaerke in dB(A)

600 rpm

db(A)
Weniger ist besser
 

Mit 36,2 dB(A) landet die Corsair H110i GT bei 600 Umdrehungen pro Minute auf einem der untersten Plätze des Testfeldes. Dies ist natürlich nicht ausschließlich den Lüftern geschuldet, denn mit der Pumpe befindet sich eine zusätzliche Geräuschquelle im Rechner, die es zu beachten gibt. Dennoch scheint sich unser subjektiver Höreindruck zu bestätigen.

Lautstaerke in dB(A)

1000 rpm

db(A)
Weniger ist besser
 

Im Testszenario mit 1.000 Umdrehungen pro Minute sieht es sehr ähnlich aus und die Corsair H110i GT platziert sich mit 39 dB(A) im unteren Bereich des Testfeldes. Erneut scheint sich unser subjektiver Höreindruck zu bestätigen.

Lautstaerke in dB(A)

Maximale Drehzahl

db(A)
Weniger ist besser
 

Bei voller Drehzahl, was bei unseren Samples 2175 Umdrehungen pro Minute entsprach, bestätigt die Messung von 58,8 db(A) unseren orkanartigen Eindruck und beschert der Corsair H110i GT den letzten Platz unseres Testfeldes.

Man darf also gespannt sein, ob die Kühlleistung der Corsair H110i GT die Zugeständnisse, die bei der Lautstärke gemacht werden müssen, rechtfertigen kann.