Seite 1: MSI MEG Aegis Ti5 11th im Test: Extravagant und pfeilschnell

msi meg aegis ti5Der MSI MEG Aegis Ti5 11th setzt sich in allen Belangen von der Konkurrenz ab – ob beim Design oder der Hardware. Es ist ein extravagantes High-End-System der absoluten High-End-Klasse. Wie sich der rund 4.900 Euro teure Gaming-Bolide in Sachen Performance, Lautstärke und Temperatur-Verhalten im Alltag schlägt, das erfährt man in diesem Hardwareluxx-Artikel auf den nachfolgenden Seiten. Wir haben den stylischen Gaming-Tower ausführlich auf den Prüfstand gestellt.

Der MSI MEG Aegis Ti5 11th ist ein echtes Kraftpaket unter den Komplettsystemen. Schon die kleinste Variante setzt auf einen Intel Core i9-11900K und kombiniert diesen mit einer NVIDIA GeForce RTX 3080, wobei es in der Topversion sogar eine GeForce RTX 3090 gibt. Damit kommen mitunter die schnellsten Komponenten zum Einsatz, die es aktuell am Markt gibt. Bei der restlichen Ausstattung trägt der äußerst futuristisch wirkende Tower ebenfalls dick auf. So gibt es bis zu 128 GB DDR4-Arbeitsspeicher und zwei schnelle NVMe-SSDs im RAID-Verbund sowie natürlich eine ergänzende 2,5-Zoll-Festplatte mit bis zu 3 TB an Speicher für die eigene Spielesammlung. 

Gekühlt wird die CPU über eine All-In-One-Wasserkühlung, bei der Grafikkarte setzt man ebenfalls nicht auf die langweilige Referenzkühlung von NVIDIA, sondern vertraut auf seine hauseigene Ventus-Edition, die mit einem dicken Triple-Slot-Kühler und gleich drei Axiallüftern aufwarten kann. Moderne Schnittstellen, die bis hin zu Thunderbolt, WiFi 6 oder 2,5-GBit/s-Ethernet reichen, fehlen dem High-End-Gamer ebenfalls nicht. 

Ein Highlight ist das Gehäuse, das mit einem mausgrauen Tower-Gehäuse nicht mehr viel gemein hat und ganz klar optisch aus der Masse hervorsticht. MSI setzt auf ein schlankes, futuristisches Design, das mit einem Mix aus Klavierlack-Optik und Leuchteffekten auf sich aufmerksam macht. Die Stromversorgung ist direkt im Standfuß integriert, wohingegen die eigentlichen Hardware-Komponenten leicht aufgedockt darüber thronen. 

Direkt in der Front ist in einem Drehregler ein OLED-Display eingelassen, über das sich nicht nur nette Animationen, wie beispielsweise der tanzende Lucky-Drache des Herstellers, anzeigen lasen, sondern auch verschiedene Einstellungen vornehmen lassen, wie zum Beispiel die Steuerung der Lautstärke oder das Leistungsprofil für die Hardware. 

Für unseren Test schickte uns MSI das absolute Spitzenmodell. Dieses wird von einem Intel Core i9-11900K nebst 128 GB RAM befeuert und kann mit einer MSI GeForce RTX 3090 Ventus 3X OC aufwarten. Dazu gibt es zwei 1-TB-SSDs im RAID-Verbund und eine 3-TB-HDD. Das alles hat jedoch seinen Preis: Stolze 4.899 Euro werden dafür ausgerufen.

MSI MEG Aegis Ti5 11th
Hardware
Prozessor: Intel Core i9-11900K
Mainboard: MSI MEG Z590 Aegis Ti5 (MS-B931)
Arbeitsspeicher: 4x 32 GB DDR4-3200
Grafikkarte: MSI GeForce RTX 3090 VENTUS 3X 24G OC
Massenspeicher: 2x 1 TB NVMe 
1x 3 TB HDD
Netzteil: 850 W ATX
Kühlung und Gehäuse
Gehäuse: MSI Aegis Ti5
Kühlung: Wasser- / Luftkühlung
Sonstiges
Sonstiges: MSI Mystic Light, OLED-Display an der Front
Software
Software: Windows 10 Pro
Preis
Gesamtpreis: 4.899 Euro

Wie sich der Gaming-Bolide im Praxisalltag schlägt und was die Hardware in Sachen Performance, Lautstärke und Temperatur-Verhalten zu leisten im Stande ist, das klären wir in diesem Hardwareluxx-Artikel auf den nachfolgenden Seiten. Wir haben den MSI MEG Aegis Ti5 11th mit Topausstattung getestet.

Preise und Verfügbarkeit
MSI MEG Aegis Ti5 11th 11TJ-083AT
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 4.899,00 EUR