Seite 1: MSI Creator P100X im Test: Mit Comet Lake und Ampere schneller und lauter

msi creator p100x-teaserDer MSI Creator P100X ist ein leistungsstarker Kompaktrechner, der mit seinem schneeweißen Gehäuse und den goldenen sowie silbernen Farbakzenten im professionellen Segment eine gute Figur macht und damit vor allem für Anwender aus der Kreativbranche gemacht ist. Wir haben die neueste Adaption mit Intel Core i9-10900K und NVIDIA GeForce RTX 3080 auf dem Prüfstand. Wie sich der rund 3.500 Euro teure Edelrechner in der Praxis schlägt, das erfährt man in diesem Hardwareluxx-Artikel auf den nachfolgenden Seiten.

Schon die erste Generation des speziell für Anwender aus der kreativ schaffenden Branche entwickelten Kompaktrechners konnte mit einem edlen Design, einer hohen Leistung und durchaus kompakten Abmessungen punkten. In der Zwischenzeit wurde der leistungsstarke Kompaktrechner immer wieder aktualisiert und mit neuen Komponenten bestückt. So folgte zwischenzeitlich der Wechsel auf die Comet-Lake-Generation von Intel, aber auch der Umstieg auf die aktuellen Ampere-Chips von NVIDIA bei der Grafikkarte. 

Die neueste Generation wird je nach Konfiguration und Geldbeutel mindestens von einem Intel Core i7-10700K angetrieben, der sich optional gegen einen Intel Core i9-10900K tauschen lässt. Auf Seiten der 3D-Beschleunigung gibt es wahlweise eine NVIDIA GeForce RTX 3070 mit 8 GB an Videospeicher oder eine NVIDIA GeForce RTX 3080 mit 10 GB VRAM. Dazu gibt es bis zu 64 GB DDR4-Arbeitsspeicher und eine 1-TB-SSD mit NVMe-Anbindung sowie mindestens eine 2-TB-Festplatte als zusätzliches Datengrab. Alternativ gibt es diese sogar im Doppelpack. WiFi 6, 5.1-Onboard-Sound und moderne Anschlüsse bis hin zu USB 3.2 Gen2 Typ-C und Thunderbolt 3 runden das Gesamtpaket weiter ab. 

All das kommt in einem gerade einmal 131,85 x 372,2 x 405,88 mm großen Gehäuse der Marke Eigenbau zum Einsatz, das sich mit einem Gesamtvolumen von knapp über 10 Litern als äußerst kompakt erweist und dank seiner schneeweißen Farbgebung sowie den edlen, gold-silbernen Farbsegmenten auch optische Akzente setzt. Den MSI Creator P100X gibt es alternativ in einer dunklen, anthrazit-farbenen Variante. Je nach Konfiguration schlägt das System in der aktuellen Modellgeneration mit etwa 2.500 Euro zu Buche, kann beim Spitzenmodell mit einigen Extras aber auch schnell die 4.000-Euro-Marke knacken.

Der MSI Creator P100X 10TE-434DE
Hardware
Prozessor: Intel Core i9-10900K
Mainboard: Z590 Mini-ITX
Arbeitsspeicher: 2x 32 GB DDR4-2933
Grafikkarte: MSI GeForce RTX 3080 Ventus 3X
Massenspeicher: 1x 1 TB NVMe
2x 2 TB SATA-HDD
Optisches Laufwerk: -
Soundkarte: On Board
Netzteil: 1x 750 W intern
Kühlung und Gehäuse
Gehäuse: MSI Creator P100X
CPU-Kühler: Luftkühlung
Sonstiges
Sonstiges: RGB-Beleuchtung
Software
Software: Windows 10 Pro
Preis
Gesamtpreis: 3.499 Euro

Für unseren Test versorgte uns MSI mit einem seiner Topmodelle. Die Testkonfiguration wird von einem Intel Core i9-10900K nebst einer GeForce RTX 3080, 64 GB DDR4-Arbeitsspeicher und einer 1-TB-NVMe-SSD sowie zweier 2-TB-Festplatten befeuert. Rund 3.500 Euro muss man dafür derzeit auf den Ladentisch legen.

Wie sich der MSI Creator P100X 10TE-434 im Arbeitsalltag, aber auch im Spielebetrieb schlägt, das erfährt man in diesem Hardwareluxx-Test auf den nachfolgenden Seiten. Wir haben den schicken Edelrechner ausführlich auf den Prüfstand gestellt.

Preise und Verfügbarkeit
MSI Creator P100X 10TE-434DE
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar