Seite 1: MSI Prestige P100 9SF im Test: Ein Schönling mit viel Power für Kreative

msi prestige p100-teaserBei MSI rücken zunehmend die kreativen Köpfe der Film- und Foto-Industrie aber auch der Werbeagenturen in den Fokus. Während man sich bislang überwiegend auf die Gamer als Zielgruppe stürzte, versucht man mit seinen Prestige-Geräten das professionelle Umfeld mit leistungsstarken und vor allem edlen Produkten anzusprechen. Ein solches Gerät ist unser heutiger Testkandidat, das MSI Prestige P100 9SF – ein kompakter High-End-Rechner für rund 3.900 Euro. Wie sich der in der Praxis schlägt, das erfährt man in diesem Hardwareluxx-Artikel auf den nachfolgenden Seiten.

Die Entwicklung des Notebook-Marktes schwappt so langsam aber sicher auf das Desktop-Segment über. Zunächst wurden die leistungsstarken High-End-Geräte einfach nur kompakter, jetzt kommen der Design-Aspekt und einige Optimierungen bei der Software hinzu. Mit seiner Prestige-Familie versucht MSI den Ansprüchen des professionellen Umfelds gerecht zu werden. Gemeint sind vor allem Anwender aus der Film- und Foto-Industrie aber auch aus den Werbeagenturen oder Marketing-Firmen, die nicht nur einiges an Rechenpower für ihre Render-Aufgaben benötigen, sondern auch Wert auf viele weitere Details legen. 

Während hierfür im Bereich der Notebooks besonderer Fokus auf einen kalibrierten Bildschirm und natürlich schnelle Komponenten mit langen Laufzeiten gelegt wird, achtet man beim Desktop-Segment auf ähnliches. Die Monitore der Prestige-Serie bieten allesamt eine hohe Auflösung, damit viel Platz auf dem Desktop und werden obendrein bereits ab Werk kalibriert, um eine hohe Farbechtheit zu gewährleisten. Über ein Software-Tool lassen sie außerdem einige weitere Anpassungen treffen.

Dazu gibt es Komplettsysteme wie den MSI Prestige P100. Dieser bietet ebenfalls pfeilschnelle Hardware mit massig Speicher, ist aber auch softwareseitig mit weiteren Optimierungen versehen, womit beispielsweise Anwendungen wie Adobe Lightroom, Adobe Substance Painter, Autodesk Flame, Blender Cycles, Dimension 5 D5 Fusion, Luxion KeyShot oder Davinci Resolve beschleunigt werden.

Natürlich darf bei einem leistungsstarken Creator-Desktop-PC das Design nicht zu kurz kommen. MSI setzt hier auf ein platzsparendes 10-Liter-Gehäuse, dessen eleganter und heller Look bewusst sehr zurückhaltend ist, jedoch mit seinen goldenen Farbakzenten eine gewisse Eleganz ausstrahlt. Ein schicker Leuchtstreifen an der Front darf in Zeiten von RGB ebenfalls nicht fehlen und macht das Chassis des MSI Prestige P100 damit zu einem echten Blickfang in privaten wie professionellen Arbeitsumgebungen. 

Technisch gibt es natürlich das Beste vom Besten. Der MSI Prestige P100 lässt sich mit einem kernstarken Core i9-9900KF und einer Grafikkarte bis hin zur MSI GeForce RTX 2080 Ti mit 11 GB Videospeicher bestücken. Dazu gibt es eine Kombination aus schneller Flashspeicher-SSD und zusätzlicher Festplatte als weiteres Datengrab. Auch schnelle RAID-Lösungen sind problemlos machbar. Auf Seiten des Arbeitsspeichers werden in der Maximalausstattung bis zu 64 GB DDR4-RAM geboten. Damit spielt das System ganz oben in der Liga der schnellsten Arbeitsrechner mit, hat aber auch seinen Preis: Unsere Vollausstattung schlägt mit satten 3.900 Euro zu Buche und ist damit alles andere als ein Schnäppchen.

Der MSI Prestige P100 9SF im Überblick
Hardware
Prozessor: Intel Core i7-9700KF
Mainboard: Mini-ITX, Z390-Chipsatz
Arbeitsspeicher: 2x 32 GB DDR4-2666
Grafikkarte: MSI GeForce RTX 2080 Ti
Massenspeicher: 2x 512 GB NVMe RAID 0
1x 2 TB HDD
Netzteil: 650 W
Kühlung und Gehäuse
Gehäuse: Prestige P100
CPU-Kühler: Eigenbau
Kühlung: 3 Kühlkammern
Sonstiges
Sonstiges: RGB-Leuchtstreifen
Software
Software: Windows 10 Pro, Creator Center
Preis
Gesamtpreis: 3.899 Euro

Wie sich das stylische Kraftpaket vor allem bei Performance und Betriebsgeräusch in der Praxis schlägt, das erfährt man in diesem Hardwareluxx-Artikel auf den nachfolgenden Seiten.

Preise und Verfügbarkeit
MSI Prestige P100 9SF-005DE
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 3.899,00 EUR