Seite 1: Dubaro Gamer PC XXL MSI Edition im Test: Günstiger als im Eigenbau

dubaro gamer pc xxl testGaming-PCs von der Stange kommen für einen Großteil unserer Leser nicht in Frage. Zu gering ist die Auswahl der Komponenten, um sie auf die individuellen Bedürfnisse eines jeden einzelnen anpassen zu können, zu teuer ist der Aufpreis für den Zusammenbau und den etwaigen Support im Falle eines Hardware-Defekts – so lautet zumindest der Tenor in unserer Community. Doch es muss nicht immer so sein, wie unser Test des Dubaro Gamer PC XXL in der MSI Edition zeigt.

Ein Großteil unserer Leser sind Bastler. Das beweisen nicht nur unsere regelmäßigen Modding-Wettbewerbe wie wir sie erst jüngst durchführten, sondern auch die zahlreichen Threads im PC-Zusammenstellungs-Unterforum. Hier steht die Community stets mit Rat und Tat zur Seite, wenn es um die Anschaffung eines neuen Spielerechners oder einer sparsamen Office-Maschine geht. Unsere Forennutzer ziehen den Einzelkauf ausgewählter Komponenten dem Kauf eines Komplettrechners von der Stange klar vor. Der Zusammenbau der Komponenten kostet zwar Zeit und manchmal auch Nerven, bedeutet für viele aber Spaß im Hobby. 

Wenn wir in der Redaktion neue Komplettrechner testen, dann fällt das Feedback in den Kommentaren meist eindeutig aus: Viele sind mit der Auswahl der Komponenten nicht zufrieden oder empfinden den Aufpreis gegenüber dem Einzelkauf als viel zu teuer. Dass man für den Zusammenbau, die Installation des Betriebssystems und den weiteren Serviceleistungen wie beispielsweise der Support im Falle eines Defekts innerhalb der Garantiezeit nicht immer einen satten Aufpreis bezahlen muss, das beweist der Build-to-Order-Anbieter Dubaro recht eindrucksvoll. Er setzt ausschließlich auf hochwertige Komponenten namhafter Hersteller und verkauft das Endprodukt zu durchaus attraktiven Preisen, wie man bei unserem Gamer PC XXL in der MSI Edition beweist.

Er richtet sich klar an ambitionierte Spieler, die nicht nur alle aktuellen Grafikkracher ruckelfrei genießen möchten, sondern das auch stets in den höchsten Einstellungen tun möchten oder sogar schon ein hochauflösendes 4K-Display ihr Eigen nennen. Unser Testmuster des Dubaro Gamer PC XXL setzt hier sowohl beim Prozessor wie auch bei der Grafikkarte auf die derzeitigen Flaggschiff-Modelle von Intel und NVIDIA. Zwar hätte es noch eine NVIDIA Titan V werden können, der Aufpreis für das vergleichsweise niedrige Leistungsplus wäre aber gigantisch gewesen und hätte sogar den Preis für das Komplettpaket bei weitem überstiegen. Die Karte ist ohnehin eher für Workstations gedacht als für Spieler.

Unsere Teststellung vertraut hier auf eine MSI GeForce GTX 1080 Ti Gaming X Trio, welche gegenüber der Referenzversion mit einem mächtigen Kühler ausgerüstet ist und so schnellere Taktraten und damit eine höhere Performance als die NVIDIA-Vorlage bieten dürfte. Dazu gibt es einen Intel Core i7-8700K, dessen sechs Kerne sich mit einem Takt von bis zu 4,7 GHz ans Werk machen, und satte 32 GB DDR4-Arbeitsspeicher aus dem Hause Corsair. Das Betriebssystem ist auf einer flotten M.2-SSD mit 500 GB vorinstalliert, zusätzlichen Platz für die eigene Spielesammlung bietet eine herkömmliche Magnetspeicher-Festplatte mit 1 TB. All das findet auf einem MSI Z370 Tomahawk seinen Ursprung und in einem schicken be-quiet!-Dark-Base-700-Gehäuse seinen Platz.

Zwar ist das Gehäuse optisch sehr schlicht gehalten, Dubaro legt bei der MSI Edition aber großen Wert auf eine "fancy" Beleuchtung. Nicht nur das Gehäuse verfügt an der Front über RGB-Leuchtstreifen, auch die Grafikkarte und sogar der Prozessor-Kühler leuchten fröhlich in unterschiedlichen Farben auf. Zur Krönung gibt es einen RGB-Lüfter an der Rückwand und auch die beiden Speicherriegel wissen mit Leuchtkraft hervorzustechen. 

All das gibt es schon zu einem Preis ab 2.399 Euro. Das mag zwar auf den ersten Blick für einen High-End-Spielerechner sehr viel erscheinen und durchaus bei dem einen oder anderen ein sehr großes Loch in den Geldbeutel reißen, doch verglichen mit dem Preis der Einzelkomponenten ist das durchaus gut, wie wir im späteren Testverlauf dieses Artikels noch feststellen werden.

Der Gamer PC XXL in der MSI Edition von Dubaro
Hardware
Prozessor: Intel Core i7-8700K, 6x bis zu 4,7 GHz
Mainboard: MSI Z370 Tomahawk
Arbeitsspeicher: Corsair Vengeance LED White 32 GB DDR4-3000
Grafikkarte: MSI GeForce GTX 1080 Ti Gaming X Trio
Massenspeicher: Samsung SSD 960 Evo 500 GB, NVMe M.2
WD Blue 1 TB, SATA III
Optisches Laufwerk: -
Soundkarte: on board
Netzteil: be quiet Straight Power 10-CM, 600W
Kühlung und Gehäuse
Gehäuse: be quiet! Dark Base 700
CPU-Kühler: Cryorig H7 Quad Lumi
Lüfter: Gehäuselüfter
Sonstiges
Sonstiges: 1x Thermaltake TT Riing LED TGB am Heck
Software
Software: Windows 10 Home
Preis
Gesamtpreis: 2.399 Euro

Wie sich die MSI Edition des Dubaro Gamer PC XXL in Sachen Performance, Leistungsaufnahme und Temperatur- sowie Lautstärke-Verhalten schlägt und die Qualität des Zusammenbaus ausfällt, das prüfen wir in diesem Hardwareluxx-Artikel auf den nachfolgenden Seiten.