> > > > Mit drei Lüftern ausgestattet: MSI GeForce GTX 1080 Ti Gaming X Trio gesichtet

Mit drei Lüftern ausgestattet: MSI GeForce GTX 1080 Ti Gaming X Trio gesichtet

Veröffentlicht am: von

msiMSI scheint ein weiteres Custom-Modell auf Basis der NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti vorzubereiten. Bereits auf den ersten Bildern ist deutlich zu erkennen, dass MSI großen Wert auf eine hohe Kühlleistung legt. Die MSI GeForce GTX 1080 Ti Gaming X Trio kommt nämlich anscheinend mit drei Lüftern daher. Insgesamt sind drei Torx-2.0-Lüfter zu erkennen, wobei die beiden äußeren einen Durchmesser von 100 mm besitzen und der mittlere 90 mm. Weiterhin sollen die verwendeten Heatpipes eine Stärke von acht Millimetern aufweisen, um die Wärme möglichst schnell abtransportieren zu können. Die Grafikkarte nimmt laut ersten Informationen insgesamt 2,5 Slots ein und somit sollte der interessierte Käufer bei diesem Modell auch das entsprechende große Gehäuse sein Eigen nennen.

Aufgrund der verbauten Kühlung kann MSI auch an den Taktfrequenzen schrauben. MSI soll die GPU mit einem Basistakt von 1.569 Mhz ins Rennen schicken. Im Boost-Betrieb seien mindestens 1.683 MHz möglich. Beim Speicher werden 5.562 MHz genannt. Damit reiht sich dieses Modell unterhalb der MSI GeForce GTX 1080 Ti Lightning Z ein. Denn hier sind mit 1.607 respektive 1.721 MHz etwas höhere Geschwindigkeiten möglich.

Um die Stromversorgung kümmern sich zwei 8-Pin-Stecker. Als Videoausgänge sind neben zwei DisplayPorts auch zwei HDMI-Ports zu erkennen. Auch auf DVI muss anscheinend nicht verzichtet werden.

Angaben zur Verfügbarkeit und zum Preis der MSI GTX 1080 Ti Gaming X Trio gibt es derzeit noch nicht. Allerdings wird bereits über den 12. Oktober als Starttermin spekuliert. Offizielle Angaben seitens MSI gibt es an dieser Stelle noch nicht.

Social Links

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 15.12.2014

Bootsmann
Beiträge: 632
Wie will man hier nicht schwach werden, bei dem Stück Hardware. Von einer GTX960 ist es wohl ein guter Sprung, wobei ich noch bis zur GTX 11XX warten will. Da macht so ein Teil das Warten echt schwer.
#2
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 17533
Was ich lustiger finde, laut Bild 2 scheint die so groß und schwer, dass man zwei Leute braucht zum tragen.
#3
customavatars/avatar210347_1.gif
Registriert seit: 18.09.2014
Gelsenkirchen
Stabsgefreiter
Beiträge: 278
What ein Monster Haben Will
#4
customavatars/avatar201451_1.gif
Registriert seit: 03.01.2014
Niederösterreich
Kapitänleutnant
Beiträge: 1891
Mittlerweile hat MSI so viele Ti 1080er im Sortiment, dass man da keine Strategie mehr erkennen kann.
Wo positioniert sich das Ding? Noch über der Lightning? Da werden sich eine Leute in der Arsch beißen, sollte der Kühler am Ende sogar besser sein.
#5
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
FFM
Admiral
Beiträge: 27797
ich will sehen wie die kjarte im slot "hängt"
#6
customavatars/avatar201451_1.gif
Registriert seit: 03.01.2014
Niederösterreich
Kapitänleutnant
Beiträge: 1891
Zitat Scrush;25834452
ich will sehen wie die kjarte im slot "hängt"


Weshalb die Leute da so allergisch reagieren.

Der MK-26 mit 2x140er ohne Backplate biegt die Karten wesentlich mehr, und auch diese laufen heute noch.
Einzig der ästhetische Aspekt ist vielleicht relevant, aber da kann man sich ohne viel Geschick und mit bisschen Kreativität fast in jedem Gehäuse eine "Haltesäule" bauen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GIGABYTE-GTX1080TI-AORUS-LOGO

Bei den Grafikkarten scheint sich derzeit alles auf den High-End-Markt zu konzentrieren, denn besonders NVIDIA ist mit der Titan Xp und den Custom-Modellen der GeForce GTX 1080 Ti hier sehr gut aufgestellt. Heute nun wollen wir uns die Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS einmal genauer anschauen,... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]