Seite 1: Klein aber fein: Die ZOTAC GAMING GeForce RTX 2070 Mini OC Edition im Test

zotac gaming rtx2070 mini oc review-teaserDie aktuellen Grafikkarten der Turing-Generation von NVIDIA sind nicht nur sehr schnell, sondern mit Abmessungen von rund 270 mm auch sehr lang und mit ihren großen Kühlsystemen äußerst mächtig. Wie schon bei den Pascal-Modellen versucht ZOTAC nun auch bei der Turing-Generation wieder mit einem besonders kompakten Modell aus der breiten Masse hervorzustechen. Die GeForce RTX 2070 wurde auf nur noch rund 210 mm gekürzt, womit sie sich für kompakte Wohnzimmer-PCs bestens eignet. Wir durften dem kompakten 3D-Beschleuniger als eine der ersten Redaktionen kräftig auf den Zahn fühlen.

Mit seinen aktuellen RTX-Grafikkarten führt NVIDIA nicht nur in Sachen Leistung die Grafikkarten-Benchmarks an, sondern hat auch bei den Abmessungen klar die Nase vorn: Vor allem die Topmodelle der Hersteller verfügen über mächtige Triple-Slot-Kühler, sind in der Regel knapp unter 280 mm lang und kommen vereinzelt sogar auf Längen von rund 300 mm, womit sie alles andere als kompakt sind. Das macht jedoch ein leistungsstarkes Kühlsystem mit bis zu drei Axiallüftern, dicken Kupfer-Heatpipes und zahlreichen Aluminiumfinnen erst möglich. 

Die ZOTAC GAMING GeForce RTX 2070 Mini sticht hier besonders hervor: Wie schon bei den Pascal-Modellen bietet ZOTAC erneut eine besonders kurze Variante der schnellen 3D-Beschleuniger an, die sich mit einer Länge von rund 211 mm für Kompakt-PCs eignet und dabei trotzdem keinerlei Abstriche bei den Leistungsdaten hinnehmen muss. Im Gegenteil: Die OC Edition ist sogar leicht übertaktet.

Trotz der deutlich abgespeckten Abmessungen muss man im Vergleich zur NVIDIA-Vorlage keinerlei Abstriche hinnehmen. Auch die ZOTAC GAMING GeForce RTX 2070 Mini basiert auf der etwa 10,8 Milliarden Transistoren starken TU106-GPU, die mit 2.304 Shadereinheiten, 36 zusätzlichen RT Cores und 288 Tensor Cores sowie mit einem 8 GB großen GDDR6-Videospeicher samt 256-Bit-Interface aufwarten kann. Während die Kalifornier eigentlich Taktraten von 1.410/1.710/1.750 MHz vorsehen, gibt ZOTAC den Boost-Takt seiner OC-Edition mit mindestens 1.650 MHz an. Die Mini-Variante gibt es jedoch auch mit Standard-Taktraten zu einem etwas günstigeren Preis

Spannend wird also sein, wie sich die kleine Grafikkarte in der Praxis schlägt und wie hoch die Taktraten ausfallen werden. Das Power-Limit hat ZOTAC jedenfalls nicht weiter angehoben. 

Die technischen Daten der ZOTAC GAMING GeForce RTX 2080 Mini OC Edition in der Übersicht
Modell GeForce RTX 2070 FE ZOTAC GAMING GeForce RTX 2070 Mini OC Edition
Preis 629 Euro 589 Euro
Technische Daten
Architektur Turing Turing
GPU TU106 TU106
Fertigung TSMC 12 nm TSMC 12 nm
Transistoren 10,8 Milliarden 10,8 Milliarden
Diegröße 445 mm² 445 mm²
Shadereinheiten 2.304 2.304
Tensor Cores 288 288
RT Cores 36 36
Textureinheiten 144 144
ROPs 64 64
GPU-Takt (Basis) 1.410 MHz 1.410 MHz
GPU-Takt (Boost) 1.710 MHz 1.650 MHz
RTX-OPS 45 TRTX-OPS 45 TRTX-OPS
Gigarays/s 6 GRays/s 6 GRays/s

Speichertakt

1.750 MHz 1.750 MHz
Speichertyp GDDR6 GDDR6
Speichergröße 8 GB 8 GB
Speicherinterface 256 Bit 256 Bit
Bandbreite 448 GB/s 448 GB/s
TDP 185 W 175 W
Versorgung  1x 8-Pin 1x 8-Pin
SLI/NVLink - -

Preislich bezahlt man für die ZOTAC GAMING GeForce RTX 2070 Mini OC Edition derzeit etwa 589 Euro, womit sie etwas günstiger ist als die meisten von uns bisher getesteten Ableger ist und sogar weniger als die Founders Edition direkt von NVIDIA kostet. Bei der Mini-Version ohne zusätzliche Übertaktung spart man sogar noch einmal rund 20 Euro mehr. Sie kostet in unserem Preisvergleich derzeit etwa 545 Euro.

Wie sich die ZOTAC GAMING GeForce RTX 2070 Mini OC Edition schlägt, erfährt man in diesem Hardwareluxx-Artikel auf den nachfolgenden Seiten.