Seite 4: Innerer Aufbau (1)

Die beiden Seitenteile können normal abgenommen werden. Das Chieftec-Gehäuse hält aber noch eine Überraschung bereit: Wenn die Rändelschrauben und zwei seitliche Kreuzschlitzschrauben am Deckel gelöst werden, dann können Deckel und Front nach vorn geklappt werden. 

Der horizontal ausgerichtete Mainboardtray wird so besser zugänglich und die Montage der Komponenten erleichtert. Im Tray gibt es zwei Kabeldurchführungen und auch eine Aussparung für die CPU-Kühlermontage. 

Unter dem Mainboard-Tray finden ein ATX-Netzteil und zwei Laufwerkskäfige Platz. Der kleinere Käfig nimmt zwei 2,5-Zoll-Laufwerksträger auf. Die Laufwerke werden in diesen Laufwerksschubladen auf der einen Seite mit Kunststoffnasen, auf der anderen Seite aber mit Schrauben gesichert. Der größere Käfig ist für zwei 3,5- oder 2,5-Zoll-Laufwerke geeignet. Die 3,5-Zoll-HDDs können werkzeuglos montiert werden, 2,5-Zoll-Laufwerke müssen mit den Laufwerksschubladen verschraubt werden. Eine Laufwerksentkopplung gibt es weder für 2,5- noch für 3,5-Zoll-Laufwerke.