Seite 3: Äußeres Erscheinungsbild (2)

Chieftec Mesh Series CI-02B-OP

Chieftec verzichtet auf ein Glasseitenteil. Stattdessen wird auch auf der linken Gehäuseseite ein Stahlseitenteil verbaut. Im oberen Bereich zeigen sich zahlreiche Luftlöcher. Dahinter sitzt ein magnetisches Staubgitter. Auch der optionale 120/140-mm-Lüfterplatz im Deckel wird von einem solchen Staubgitter abgedeckt. 

Chieftec Mesh Series CI-02B-OP

Ein dritter Lüfterplatz steht an der Rückwand zur Verfügung - allerdings nur im 120-mm-Format. Daneben zeigen sich zwei Schlauchdurchführungen. Chieftec gibt selbst keinen internen Radiatorenplatz an (zumindest ein Single-Radiator an Rückwand oder Deckel sollte prinzipiell möglich sein), erlaubt so aber die Nutzung einer externen Wasserkühlung. Unter den Durchführungen zeigen sich vier vertikale Erweiterungskartenplätze. Einer kommt ohne Slotblende aus, bei den drei anderen müssen Einweg-Slotblenden herausgebrochen werden. Rändelschrauben sichern sowohl die beiden Stahlseitenteile als auch den Gehäusedeckel. 

Chieftec Mesh Series CI-02B-OP

Das Mesh Series CI-02B-OP steht auf vier runden Kunststoff-Standfüßen mit Gummischonern. Sein Netzteilstaubfilter kann zur Reinigung nach hinten herausgezogen werden.