Seite 1: Sharkoon REV220 im Test: Midi-Tower stellt den Innenaufbau auf den Kopf

sharkoon rev220 logoDas Sharkoon REV220 hat zwar einen generischen Namen - ist aber ein besonderes Gehäuse. Denn Sharkoon nutzt einen speziellen Gehäuseaufbau, bei dem das Mainboard auf der linken Seite und um 90 Grad gedreht montiert wird. Optisch auffällig sind aber auch die A-RGB-Beleuchtung und die Front im Karbonfaser-Look. 

Die Gehäuse von Sharkoon fallen meist vor allem durch ihr Preis-Leistungs-Verhältnis auf. Ein gutes Beispiel dafür ist das TG6 RGB: Für einen moderaten Preis von 85 Euro bietet es nicht nur viel Glas, sondern auch gleich vier vormontierte Lüfter und eine insgesamt solide Ausstattung. Große Experimente machen die meisten Sharkoon-Gehäuse aber nicht. Das REV220 fällt da als interessante Ausnahme auf. Denn es nutzt eben nicht den konventionellen Innenaufbau, sondern verlagert den Mainboardtray auf die linke Seite und dreht das Mainboard zusätzlich auch noch um 90 Grad. 

Mit der Front im Karbonfaser-Look und mit integriertem A-RGB-Rahmen, dem Glasseitenteil auf der rechten Seite und zwei vormontierten A-RGB-Lüftern soll das Gehäuse zum richtigen Hingucker werden. Das insgesamt gleich fünf 120-mm-Lüfter vormontiert sind, lässt zudem auf eine hohe werkseitige Kühlleistung hoffen. Alternativ kann eine Wasser- oder AiO-Kühlung mit maximal einem 360-mm-Radiator genutzt werden. 

Im Preisvergleich wird das REV220 aktuell lieferbar für rund 102 Euro angeboten. Einige Euro günstiger ist das Geschwistermodell REV200 mit Glasfront und A-RGB-Frontlüftern. 

Im ausgepackt & angefasst-Video werfen wir einen ersten Blick auf das Gehäuse:

Zum Lieferumfang gehören eine Anleitung und das säuberlich sortierte und beschriftete Montagematerial, aber auch ein Bündel schwarzer Kabelbinder und ein System-Speaker. 

Bevor wir mit dem eigentlichen Test beginnen, hier die Eckdaten des Gehäuses in tabellarischer Form:

Eckdaten: 
Bezeichnung: Sharkoon REV220
Material: Stahl, gehärtetes Glas, Kunststoff
Maße:21,5 x 48,5 x 48 cm (B x H x T)
Formfaktor: ATX, Micro-ATX, Mini-ITX
Laufwerke: 2x 3,5 Zoll (intern), 4x 2,5 Zoll (intern)
Lüfter: 3x 120/2x 140 mm (Front, 3x 120 mm vorinstalliert), 2x 120/140 mm (Rückwand, 2x 120 mm vorinstalliert)
Radiatoren (maximal laut Hersteller): Front: 360/280 mm (max. Höhe inkl. Lüfter 6,4 cm), Rückwand: 240/140 mm (max. Höhe inkl. Lüfter 6 cm)
CPU-Kühlerhöhe (maximal laut Hersteller): 16,5 cm
Grafikkartenlänge (maximal laut Hersteller): 32,3 cm (28,5 cm bei Einbau im Erweiterungskarten-Slot (Mini-ITX) über dem Netzteil-Tunnel)
Gewicht: etwa 9 kg
Preis: rund 102 Euro