Seite 5: Performance und Akkulaufzeit

Die Snapdragon 8+ Gen 1 Mobile Platform ist das neue Oberklasse-SoC von Qualcomm. Gegenüber der Snapdragon 8 Gen 1 Mobile Platform hat Qualcomm den Auftragsfertiger gewechselt. Die Fertigung bei TSMC soll ein Taktplus von bis zu 10 % bei den CPU-Kernen und der GPU ermöglichen. Gleichzeitig wird eine um bis zu 30 % höhere Effizienz versprochen. 

Der grundlegende Aufbau bleibt aber unangetastet. Beide Mobile-Plattformen haben einen Cortex-X2-Kern, drei Cortex A710- und vier Cortex A510-Kerne. Der Prime Core arbeitet mit bis zu 3,2 GHz. Die drei Leistungskerne laufen maximal mit 2,5 GHz und die vier Effizienzkerne mit maximal 1,8 GHz. Laut OnePlus wird die fortschrittlichste und größte Graphit-Kühllösung verbaut, die es bisher bei einem OnePlus-Smartphone bisher gegeben hat. 

Geekbench 5 - Single

Punkte
Mehr ist besser

Geekbench 5.0.2 - Multi

Punkte
Mehr ist besser

GFX Bench 1080p Offscreen - Manhatten

fps
Mehr ist besser

GFX Bench 1080p Offscreen - T-Rex

fps
Mehr ist besser

3DMark Wild Life Extreme

Punkte
Mehr ist besser

PCMark Work 3.0

Punkte
Mehr ist besser

Das OnePlus 10T 5G nötigte uns zu einer kleinen Anpassung am Benchmark-Parcours: Der reguläre 3DMark Wild Life-Test wurde mit dem Hinweis abgebrochen, dass das Gerät dafür zu leistungsstark sei. Wir haben deshalb zum Wild Life Extreme-Test gewechselt. Die Benchmark-Ergebnisse zeigen insgesamt ein gemischtes Bild. Die CPU-lastigeren Tests zeigen das OnePlus 10T 5G tendenziell leicht hinter Snapdragon-8-Gen-1-Modellen. In GPU-lastigen Tests wie 3DMark und GFX Bench setzt es sich hingegen unangefochten an die Spitze.

Akkulauf- und Ladezeit

OnePlus 10T 5G

Die Akkukapazität liegt mit 4.800 mAh etwas unter den 5.000 mAh des OnePlus 10 Pro 5G. In unserem Videostreaming-Laufzeittest (bei maximaler Displayhelligkeit/maximaler Bildwiederholrate) wird aber trotzdem eine längere Laufzeit erreicht. Während das OnePlus 10 Pro 5G nur knapp neun Stunden durchhielt, kommt das OnePlus 10 T 5G auf zehn Stunden und 18 Minuten. Die neuere Snapdragon 8+ Gen 1 Mobile Platform scheint also tatsächlich effizienter zu arbeiten.

Das neue 160W-SUPERVOOC-Ladegerät fällt wuchtig aus, soll aber auch eine Ladeleistung von realen 150 W bereitstellen. Laut OnePlus ist die Ladetechnologie so ausgelegt, dass sie trotz der enormen Ladeleistung sicher und Akku-schonend arbeitet. Kabelloses Laden wird vom OnePlus 10T 5G nicht unterstützt und bleibt die Domäne des OnePlus 10 Pro 5G. Die kabelgebundenen Ladezeiten sind absolut beeindruckend. Schon nach fünf Minuten ist der Akku wieder zu 35 % aufgeladen. Nach zehn Minuten wird ein Ladestand von 61 % und nach einer Viertelstunde von 82 % erreicht. Nach exakt 20 Minuten ist der Akku des Testsamples zu 100 % gefüllt (OnePlus selbst gibt 19 Minuten an). Beim OnePlus 10 Pro 5G wurde der Ladestand von 100 % hingegen "erst" nach 35 Minuten erreicht. 

Bei einer so hohen Ladeleistung mag sich mancher Nutzer Sorgen um die Lebensdauer des Akkus machen. Laut OnePlus soll der Akku aber auch nach 1.600 Ladezyklen (das soll vier Jahren Nutzungsdauer entsprechen) noch mindestens 80 % seiner ursprünglichen Kapazität haben. Der Ladevorgang wird unter anderem von 13 Temperatursensoren überwacht.