Seite 2: Die neuen Echos im Detail

Amazon hat das Design von Echo und Echo Dot mit Uhr stark angenähert. Beide zeigen sich als (annähernd) kugelförmige Smart-Lautsprecher. Die neue Form soll mehr Flexibilität bei der Lautsprecherpositionierung und Klangabstrahlung ermöglichen. Dazu sorgt sie für das geringstmögliche Oberfläche-zu-Volumen-Verhältnis. Der untere Teil der Echos besteht aus Kunststoff, der obere Teil der Kugeln zeigt eine textile Lautsprecherabdeckung. Bei der Herstellung wird Wert auf nachhaltige Rohstoffnutzung gelegt. So sollen die Hälfte der verwendeten Kunststoffe und 100 % der verwendeten Textilien aus wiederverwerteten Verbraucherabfällen gewonnen werden. 100 % des Aluminiums stammen aus recyceltem Aluminium-Druckgussmaterial. Amazon weist auf weitere Maßnahmen wie umweltfreundliche Verpackungen, einen Energiesparmodus und eigene Aktivitäten beim Bau von Wind- und Solarparks hin.

Optisch unterscheiden sich die beiden Modelle vor allem in der Größe. Der neue Echo misst 144 x 144 x 133 mm (L x B x H), der Echo Dot mit Uhr 100 x 100 x 89 mm (L x B x H). Auch der Gewichtsunterschied zwischen 970 g und 338 g ist sehr deutlich.Beim Echo kommt das größere Volumen vor allem der Lautsprecherbestückung zu Gute. Während Echo Dot und Echo Dot mit Uhr mit einem nach vorne abstrahlenden 41-mm-Lautsprecher auskommen müssen, kann der Echo 20-mm-Doppelhochtöner mit einem 76-mm-Woofer kombinieren. Nur der große Echo kann außerdem einen Integrierten Zigbee-Smart Home-Hub (mit Unterstützung für Bluetooth Low Energy, BLE) und einen Temperatursensor bieten. 

Die identischen Bedienelemente sitzen bei beiden Modellen auf der Oberseite. Neben den beiden Lautstärketasten gibt es eine Taste für das An- und Ausschalten des Mikrofons und eine Aktionstaste. Verborgen ist außerdem eine Berührungserfassung. Sie kann genutzt werden, um einen Wecker in den Schlummermodus zu versetzen. 

An der Rückseite beider Lautsprecher zeigen sich jeweils Anschlüsse für das Netzteil und eine 3,5-mm-Klinkenbuchse. Bei Echo Dot/Echo Dot mit Uhr dient sie nur als Audioausgang. Beim Echo kann sie alternativ auch als Audioeingang genutzt werden. Damit wird es möglich, auch andere Wiedergabegeräte wie z.B. einen klassischen CD-Player mit dem Lautsprecher zu verbinden. Unterhalb der Anschlüsse zeigt sich bei beiden Modellen der LED-Ring. Die Bodenplatte unterscheidet sich hingegen wiederum etwas: Nur der Echo bietet dort eine Universalhalterung mit Gewinde.