NVLink
  • Wichtige KI-Infrastruktur: NVIDIA stellt neue NVLink-Generation und Switches vor

    Bereits recht früh hatte NVIDIA verstanden, dass ein einzelner leistungsstarker Chip auch darauf angewiesen ist, seine Daten möglichst schnell austauschen zu können und im HPC- und AI-Bereich ist eine gute Skalierung der Systeme über mehreren tausend Beschleuniger und Knoten darauf angewiesen, dass eine entsprechend schnelle Verbindung zwischen den Knoten und Beschleunigern besteht. Die aktuell vierte Generation von NVLink kommt auf eine... [mehr]


  • GH200 NVL32: AWS und NVIDIA bauen KI-Supercomputer

    Neben der Ankündigung zweier neuer Chips in Form des Graviton4 und Trainium2 haben die Amazon Web Services (AWS) und NVIDIA eine Zusammenarbeit zum Aufbau eines KI-Supercomputers in der Cloud angekündigt. Das Ceiba getaufte System wird 16.384 GH200-Beschleuniger verwenden und wird damit zu den größten System mit dieser Hardware gehören. Erst vor wenigen Wochen kündigte NVIDIA zur Supercomputing 2023 an, dass man 2024 zahlreiche Systeme mit dem... [mehr]


  • Grace: NVIDIA kombiniert ARM-Prozessor, GPU und schnellen Interconnect

    Auf der GPU Technology Conference stellt NVIDIA mit Grace einen eigenen HPC-ARM-Prozessor vor, welcher in zukünftigen Supercomputern zum Einsatz kommen soll. Benannt ist der Prozessor nach Grace Hopper. Hopper war eine Informatikerin und Computerpionierin, die sich vor allem mit ihrer Arbeit, Computerprogramme in einer verständlichen Sprache zu verfassen, einen Namen gemacht hat. Der Grace-Prozessor soll als Basis eine kommenden... [mehr]


  • Ampere-Architektur Deep-Dive: GA100 ohne RT-Kerne und Details zum neuen NVSwitch

    In einem sogenannten Deep Dive hat Jonah Alben, Senior Vice President des GPU-Engineering bei NVIDIA einige weitere Fragen und Details zur Ampere-Architektur beantwortet. Alle wichtigen Details zur Ampere-Architektur haben wir uns bereits angeschaut. Darüber hinaus haben wir uns bereits in einer Analyse damit beschäftigt, wie viel GeForce in der GA100-GPU steckt. Wer sich neue Erkenntnisse zu einer möglichen nächsten Generation der... [mehr]


  • GA100: 7 nm, 54 Milliarden Transistoren – NVIDIA präsentiert die Ampere-Architektur

    NVIDIA hat auf der virtuellen Keynote der GPU Technology Conference die Katze aus dem Sack gelassen und die Ampere-Architektur vorgestellt. Noch kennen wir nicht alle Details, aber wir kennen einige Eckdaten der neu vorgestellten Produkte. Nach der Vorstellung der Volta-Architektur vor drei Jahren, stellt NVIDIA nun den Nachfolger vor. Die Ampere-Architektur wurde im Hinblick auf drei Ziele entwickelt: Die Leistung sollte signifikant... [mehr]


  • Supermicro C9Z390-PGW: Sockel 1151 mit PCIe-Bridge oder ohne?

    Auch wenn Multi-GPU-Lösungen im Endkunden-Bereich immer weiter in den Hintergrund rücken, so ist der ein oder andere noch immer bereit, sich ein entsprechendes System zusammenzustellen. Dabei stellt sich die Frage nach dem richtigen Unterbau und hier sind für viele die zur Verfügung stehenden PCI-Express-Lanes entscheidend. Wir haben uns einmal angeschaut, wie sich dies beim Sockel LGA1151 darstellt und ob ein Supermicro C9Z390-PGW mit... [mehr]


  • Die ersten Custom-NVLink-Bridges setzen auf RGB (Update)

    Mit den neuen Karten der GeForce-RTX-Generation führt NVIDIA auch eine neue Multi-GPU-Technik ein, denn als erste GeForce-Modelle unterstützen diese NVLink. Mit der Verwendung von NVLink erhöht NVIDIA die zur Verfügung stehende Bandbreit. Die SLI-Brücke der ersten Generation kommt auf 1 GB/s, die darauf folgenden SLI-HB-Brücken erreichten 4 GB/s und machten ein SLI mit 4K-Auflösung mit mehr als 60 Hz möglich. Ein NVLink der... [mehr]


  • NVIDIA beschleunigt den GPU-Interconnect und verdoppelt den HBM2-Speicher

    In diesem Jahr scheint sich NVIDIA auf der GPU Technology Conference auf einen Ausbau der bestehenden Produkte und Technologien zu konzentrieren. So präsentiert man eine Quadro GV100 mit 32 GB HBM2 und auch die Tesla V100 kann ab sofort mit der doppelten Speicherkapazität bestückt werden. Um diese schnelle GPU-Beschleuniger besser einsetzen zu können, muss aber nicht nur die einzelne Hardware schneller werden, sondern auch die... [mehr]


  • Microsoft kündigt Zusammenarbeit mit NVIDIA und AMD für Server an (Update)

    Microsoft, AMD und NVIDIA – alle drei Unternehmen haben eine enge Zusammenarbeit im Cloud-Computing-Bereich angekündigt. Dabei verfolgen die einzelnen Unternehmen unterschiedliche Ansätze, um ihre Ziele zu verfolgen. Während Microsoft seine Position in diesem Bereich als Plattformanbieter festigen möchte, setzt NVIDIA voll auf das Wachstum mittels starker HPC-Hardware. AMD hingegen verfolgt einen offenen Ansatz für die eigene Hardware-Plattform... [mehr]


  • IBM koppelt POWER8-CPUs mit vier Tesla-P100-GPUs via NVLink

    Schlagwort hin oder her – Deep Learning und erste Ansätze zur AI spielen bereits eine wichtige Rolle bei der Benutzung vieler Services im Internet und die Abhängigkeiten von diesen Technologien werden in Zukunft immer größer werden. NVIDIA hat die eigenen GPUs, zumindest im professionellen Bereich, genau auf solche Anwendungen in ausgerichtet und präsentierte im Frühjahr den DGX-1, einen Supercomputer mit Tesla-P100-GPU-Beschleuniger. Wie der... [mehr]


  • IBM POWER9: 24 Kerne, 120 MB L3-Cache und NVLink 2.0

    Auch IBM nutzt die Hot Chips 28, um auf neue und zukünftige Produkte und Entwicklungen aufmerksam zu machen. Die Kollegen von Computerbase sind vor Ort und haben neben der Präsentation auch der dazugehörigen Präsentation durch IBM beigewohnt. IBM lenkte die Aufmerksam darin auf die zukünftige Prozessor-Architektur POWER9, die ab Mitte 2017 zahlreiche Server befeuern soll. Hauptmerkmale der POWER9-Prozessoren sind die Anzahl von 24 Kernen, die... [mehr]


  • NVIDIA veröffentlicht Die-Shot zur GP100-GPU

    Bei der Präsentation neuer Hardware und vor allem neuer Chips durch Hersteller wie AMD, NVIDIA oder Intel ist in den vergangenen Jahren vor allem eines auffällig: Nicht immer reden die Hersteller gerne über jedes Detail der Entwicklung und ungern wird Journalisten oder der Konkurrenz die Möglichkeit geboten, sich diese Details selbst zu erarbeiten. So wurden die beliebten Die-Shots von CPUs und GPUs in jüngster Vergangenheit lieber gegen ein... [mehr]