> > > > NVIDIA veröffentlicht Die-Shot zur GP100-GPU

NVIDIA veröffentlicht Die-Shot zur GP100-GPU

Veröffentlicht am: von

gp100 logoBei der Präsentation neuer Hardware und vor allem neuer Chips durch Hersteller wie AMD, NVIDIA oder Intel ist in den vergangenen Jahren vor allem eines auffällig: Nicht immer reden die Hersteller gerne über jedes Detail der Entwicklung und ungern wird Journalisten oder der Konkurrenz die Möglichkeit geboten, sich diese Details selbst zu erarbeiten. So wurden die beliebten Die-Shots von CPUs und GPUs in jüngster Vergangenheit lieber gegen ein Blockdiagramm ersetzt, denn dort kann der Hersteller Details, die er nicht preisgeben möchte, einfach weglassen.

Auf der Hot Chip 28 in Cupertino hat NVIDIA nun aber einen Die-Shot der GP100-GPU, der größten Ausbaustufe der Pascal-Architektur mit NVLink und Unterstützung von HBM der zweiten Generation, veröffentlicht. Dieser kommt bisher nur auf dem GPU-Beschleuniger Tesla P100 zum Einsatz. Ein solcher Die-Shot erhält seine Faszination durch die Darstellung der Details und erstmals ermöglicht NVIDIA den Blick auf eine GPU mit NVLink und HBM2-Interface. Auf ein paar Details wollen wir dabei näher eingehen.

Die-Shot der GP100-GPU von NVIDIA
Die-Shot der GP100-GPU von NVIDIA

Auf dem Die-Shot sind sehr schön die 60 Streaming Multiprozessoren zu sehen, die sich immer in einem Zweierpaket (dunkel grün eingefärbt) gegenübergestellt auf dem Chip wiederfinden. Jeder dieser Streaming Multiprozessoren besteht wiederum aus jeweils 64 Shadereinheiten, deren Details auf dem Die-Shot aber nicht wirklich zu erkennen sind. In einem Streifen in der Mitte befinden sich die Thread Scheduler und weitere Uncore-Funktionen einer GPU.

Der obere und untere Bereich des Die-Shots legt das HBM2-Interface offen. Im Vergleich zur restlichen GPU ist dieses recht klein und belegt nur eine begrenzte Fläche des Chips. Da es sich aber um ein 4.096 Bit breites Speicherinterface handelt, ist die Größe umso erstaunlicher und zeigt einmal mehr die Vorteile des Speichers, die sich nur nicht auf die Speicherbandbreite begrenzen lassen. Im linken Bereich sind weitere Uncore-Funktionen zu sehen, diese lassen sich aber kaum direkt identifizieren. Hier dürfte sich beispielsweise das NVLink-Interface befinden.

GP100-GPU auf einer Tesla P100
GP100-GPU auf einer Tesla P100

Die technischen Herausforderungen bei der Fertigung einer solchen GPU sind enorm. NVIDIA lässt bei TSMC in 16 nm fertigen. Der Chip hat eine Größe von 610 mm². NVIDIA gibt eine Anzahl von 15,3 Milliarden Transistoren für die GPU an, während das gesamte Package 150 Milliarden Transistoren beinhalten soll. NVIDIA zählt hier allerdings auch Komponenten wie den Speicher und die Interconnects mit. Den HBM2 bringt NVIDIA auf dem Interposer unter und bindet darüber auch die vier Speicherchips an. Die Interposertechnologie stammt aus dem Hause TSMC und damit ist NVIDIA nicht auf einen weiteren Dienstleister für die Interposertechnologie angewiesen. Auf einem Foto der GPU sind die engen Abstände zwischen GPU und den vier HBM2-Speicherchips zu erkennen – hier ist kein Millimeter mehr Platz. Auch der Interposer, der sich unterhalb der GPU und Speicherchips befindet, dürfte nicht viel größer sein, um das Gesamtpackage des Chips nicht noch weiter zu vergrößern.

Die GP100-GPU wird eine solche für den professionellen Bereich bleiben. Mit der GP102-GPU hat NVIDIA aber inzwischen eine Ausbaustufe vorgestellt, die in Form der Titan X die schnellste GPU für Spieler darstellt und als Quadro P6000 im Workstation-Markt sogar mit noch mehr Shadern daherkommt. Vorstellbar ist also eine GeForce GTX 1080 Ti mit eben 3.840 Shadereinheiten anstatt der derzeit maximalen 3.584 wie auf der Titan X oder der Tesla P100.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (31)

#22
Registriert seit: 08.11.2015

Banned
Beiträge: 1381
Zitat Jenergy;24863890
Da es sich bei INT8 nicht um Gleitkommazahlen, sondern um Integers handelt, spricht man hier von "TOPS" (ohne "FL" für floating point). ;)


TOUCHE! :bigok:

Ansonsten glaube ich einfach nur, daß man hier net will, daß Nvidia neue Grafikkarten herausbringt, was ja wohl darauf hindeutet, daß es sich um AMD Fanboys handeln muß...

Ich für meinen Teil freue mich schon auf Oktober, auch wenn knapp 900€ schon ein Hammerpreis ist, aber das dicke 384Bit SI samt 3MB L2 Cache und 12GB Vram samt ~500GB Durchsatz sind zu verlockend :D

#23
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33229
Zitat kalle666;24864213
Ich für meinen Teil freue mich schon auf Oktober, auch wenn knapp 900€ schon ein Hammerpreis ist, aber das dicke 384Bit SI samt 3MB L2 Cache und 12GB Vram samt ~500GB Durchsatz sind zu verlockend :D


Du verkennst die Lage, warum sollte NV das Ding für 900€ verschenken, wenn man auch 1300€ verlangen kann und aktuell auch tut?
Ganz bestimmt hat das was man Fanboy und dergleichen Scheiße zu tun... :wall:

(wie mir dieses Gesabbel in der Community auf den Sack geht)
#24
Registriert seit: 08.11.2015

Banned
Beiträge: 1381
Boy, wenn es dich glücklich macht keine neue Graka kaufen zu wollen, dann bitte schön.

In meinem Kopf höre ich gerade so 'ne gaga Stimme die immerfort sagt: "warum sollte NV die GTX780ti für 700 verkaufen, wenn sie doch 'ne Titan schon für 1000 verkaufen..."
#25
customavatars/avatar62126_1.gif
Registriert seit: 14.04.2007
Euskirchen, NRW
AMD-Fanboy
Beiträge: 21483
ich nehm die andere Karte :)

also die mit 3840 Cores
#26
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33229
Zitat kalle666;24864991
In meinem Kopf höre ich gerade so 'ne gaga Stimme die immerfort sagt: "warum sollte NV die GTX780ti für 700 verkaufen, wenn sie doch 'ne Titan schon für 1000 verkaufen..."


Ich glaub du willst es nicht nachvollziehen können oder?
Um deine Frage zu beantworten, weil es Leute gab, den zur damaligen Zeit 3GB Speicher und der Wegfall der FP64 Leistung reichten... man gab sich also mit weniger Leistungen bei weniger Mitteleinsatz zufrieden.

Jetzt münz das bitte auf eine fiktive 1080TI um und stell dir die Frage, welchen Unterschied ein abgespeckter GP102 mit etwas niedrigerem Takt ggü. einem noch mehr abgespeckten GP102 mit etwas höheren Takt (da beide Boost gesteuert an der TDP klemmen) hat, wenn beide Modelle mit gleichem Speicherausbau und sonst keinen technischen Unterschieden im Handel erhältlich sein soll???
Welchen Sinn hat das aus wirtschaftlicher Sicht?
Mal davon ab, so ein Teil würde aufgrund der hohen 1080er Preise wohl mindestens mal 900€, eher noch mehr kosten. Wir sprechen dabei also über eine Käuferschicht, die ganz sicher nicht P/L im Hauptfokus hat und ebenso nicht über Massen von Leuten.

Nichtmal das Argument, der Gegenspieler hat ein adequates Produkt oder wird eins bringen -> ala Fury X, zieht hier. Vega wird aller vorraussicht nach eher 1080 Niveau +- ein paar Prozent.

Und was mich glücklich macht, BOY, das entscheide ich durchaus selbst. Ich kann dir aber so viel sagen, ob 1000€ oder 1300€, beides stimmt mich als MGPU Nutzer ganz sicher nicht glücklich, vor allem wo wir über teildeaktivierte Chips reden! Für diesen Preisbereich erwarte ICH mindestens mal einen Vollausbau. Aber danke das du auch an deine Mitmenschen denkst.
#27
customavatars/avatar12016_1.gif
Registriert seit: 21.07.2004
Wien
Flottillenadmiral
Beiträge: 5849
Zitat REDFROG;24858675
Sieht echt cool aus.
Sogar das Abbild von Jesus hat es in die Architektur geschafft.

https://abload.de/img/nvgp100jesusaru1h.jpg
-

Hehe ... frei nach "Jesus Built My [strike]Hot Rod[/strike] GPU"
https://www.youtube.com/watch?v=yuk62WtK4sk

Bzgl. 1080Ti ... ich hätte eigentlich auch auf so ein Modell gewartet. Wie diese aussehen soll? Keine Ahnung ... vielleicht bringt nV ja noch eine Titan X (P) Black Edition mit Vollausbau und 24GB RAM sowie eine 1080Ti mit ebenfalls Vollausbau aber "nur" 12GB.

Für wann steht denn Volta eigentlich in etwa auf dem Plan? Herbst 2017?
#28
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33229
Zitat Bucho;24865322
Bzgl. 1080Ti ... ich hätte eigentlich auch auf so ein Modell gewartet. Wie diese aussehen soll? Keine Ahnung ... vielleicht bringt nV ja noch eine Titan X (P) Black Edition mit Vollausbau und 24GB RAM sowie eine 1080Ti mit ebenfalls Vollausbau aber "nur" 12GB.


Unwarscheinlich, mit 24GB bei der TitanX im Vollausbau hätte das Teil den gleichen Speicherausbau wie die große Quadro. -> und das gab es genau so wenig in der Vergangenheit wie es bspw. einzig eine Titan und kein anderes "Gamermodell" (wobei das hier nichtmal richtig ist, NV spricht nichtmal von Games, entgegen der vorherigen Titanen)

Wir haben heute zwei Karten, nicht primär auf Games ausgerichtet sind (ja ich weis, auf dem Kühler steht Geforce in Grün und leuchtend -> trotzdem scheint man sich kurz vorher gegen Games entschieden zu haben und hat kurzerhand den Namen auf NVidia TitanX eingekürzt).
Eine 1080TI mit Geforce GTX im Namen hätte diese Ausrichtung -> und könnte dann ziemlich exakt das gleiche wie die TitanX.


An die Karte glaube ich frühestens mit einem Vega, der die GP102 TitanX versucht in die Schranken zu weisen... Vorher? Nö... Wunschdenken so mancher hier :wink:
#29
Registriert seit: 08.11.2015

Banned
Beiträge: 1381
Vega? Sorry, aber jetzt hapert es langsam..."in die Schranken weisen"...

..."versuchen" tut der allenmals sich nicht vor dem GP104 zu blamieren. Auch wenn AMD die 14nmHP Node nimmt, wird es schwer werden, ein gekonntes Spagat zu finden, zwischen Client und HPC Segment. Nvidia hat es da mit ihren 3 Chips ziemlich gut gemacht (GP104, GP102 und GP100) um beide Segmente zu bedienen und sich dabei nicht selber an's Bein zu pullern.

Ich brauche keine Glaskugel, um zu wissen, daß Nvidia einen GP102 als Highend Produkt aka Ti Moniker herausbringt, genauso wenig wie es mir auch schnuppe ist, wie andere Meinungen diesbezüglich ausfallen.

/done
#30
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33229
Zitat kalle666;24867057
Vega? Sorry, aber jetzt hapert es langsam..."in die Schranken weisen"...


Irgendwie hab ich das Gefühl, du versuchst mich absichtlich misszuverstehen... Aber sei es drum. Träum weiter von deiner "billigen" 1080TI :wink:
#31
Registriert seit: 08.11.2015

Banned
Beiträge: 1381
Zitat fdsonne;24867098
Irgendwie hab ich das Gefühl, du versuchst mich absichtlich misszuverstehen... Aber sei es drum. Träum weiter von deiner "billigen" 1080TI :wink:



Ich träume nicht davon, ich spare schonmal fleißig, denn 850 bis 900€ - einer gebrauchten GTX1070 = ~500€

@Vega
https://forums.anandtech.com/threads/amd-vega-coming-in-1h-2017.2484851/


:wink:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]