> > > > CPU-Preise im August: Der neue Threadripper zeigt Wirkung

CPU-Preise im August: Der neue Threadripper zeigt Wirkung

Veröffentlicht am: von

amd threadripper 2950x

Während Intel weiter Stillschweigen bewahrt und zumindest von offizieller Seite keine Informationen zu neuen Prozessoren verlautbaren lässt, hat AMD den Verkauf des bislang stärksten HEDT-Modells gestartet. Auf den reagieren überraschenderweise nur indirekte Konkurrenten, wie die CPU-Preise Mitte August zeigen. Im Desktop-Segment gibt hingegen erneut sehr unterschiedliche Entwicklungen.

Ins Auge sticht dabei zuerst der Ryzen 3 2200G (Test). Im Vergleich zu Mitte Juli wurde AMDs derzeit günstigster Ryzen-Prozessor um mehr als ein Fünftel teurer und kostet nun wieder mehr als 90 Euro. Wieder, da man hier eher von einer Korrektur auf normales Niveau sprechen kann. Da aber auch der direkte Intel-Konkurrent minimal zugelegt hat, bleibt es beim Preisvorteil für den Ryzen - ein Core i3-8100 kostet inzwischen wieder gut 110 Euro und somit fast 3 % mehr als vor einem Monat.

Eine Stufe darüber - im Bereich zwischen 120 und 200 Euro - gibt es sehr unterschiedliche Ausschläge. So ist AMDs Ryzen 5 1400 nun 6 % günstiger zu haben und kostet nur noch knapp 140 Euro, Ryzen 5 1500X, Ryzen 5 1600X und Ryzen 5 1600 blieben preislich gleichzeitig aber nahezu stabil. Bei Intel ging es hingegen nach oben: Gut 6 % mehr sind für den Core i3-8350K zu zahlen, mehr als 3 % beträgt der Aufschlag beim Core i5-8400.

Prozessor-Preise im August 2018
ModellPreis 16.08.2018Preis 13.07.2018Veränderung in %
AMD Ryzen 3 2200G92,94 €75,85 €22,5
AMD Ryzen 3 1200105,89 €103,96 €1,9
Intel Core i3-8100 111,52 € 108,52 €2,8
AMD Ryzen 5 2400G138,04 €134,85 €2,4
AMD Ryzen 5 1400 138,95 € 147,85 €-6,0
AMD Ryzen 5 1500X162,77 €161,37 €0,9
Intel Core i3-8350K173,90 €163,97 €6,1
AMD Ryzen 5 1600X174,94 €177,95 €-1,7
Intel Core i5-8400175,90 €169,84 €3,6
AMD Ryzen 5 1600184,95 €184,95 €0,0
Intel Core i5-7640X234,00 €226,59 €3,3
AMD Ryzen 7 1700239,85 €239,85 €0,0
Intel Core i5-8600K 241,85 € 234,84 €3,0
AMD Ryzen 5 2600247,87 €178,47 €38,9
AMD Ryzen 7 2700277,78 €283,86 €-2,1
AMD Ryzen 5 2600X277,85 €187,85 €47,9
Intel Core i7-8700298,95 €284,85 €4,9
AMD Ryzen 7 1800X309,04 €328,83 €-6,0
AMD Ryzen 7 2700X318,83 €306,85 €3,9
AMD Ryzen Threadripper 1900X324,90 €335,00 €-3,0
AMD Ryzen 7 1700X338,95 €350,56 €-3,3
Intel Core i7-7740X347,00 €338,94 €2,4
Intel Core i7-8700K353,94 €341,94 €3,5
Intel Core i7-7800X384,00 €363,19 €5,7
AMD Ryzen Threadripper 1920X399,94 €549,85 €-27,3
Intel Core i7-8086K414,85 €416,91 €-0,5
Intel Core i7-7820X586,00 €565,76 €3,6
AMD Ryzen Threadripper 1950X 760,96 € 682,40 €11,5
Intel Core i9-7900X 911,95 € 936,40 €-2,6
Intel Core i9-7920X 1.029,00 € 1.152,81 €-10,7
Intel Core i9-7940X 1.139,00 € 1.314,86 €-13,4
Intel Core i9-7960X 1.389,00 € 1.439,20 €-3,5
AMD Ryzen Threadripper 2990WX1.829,00 €--
Intel Core i9-7980XE 1.972,00 € 1.946,00 €1,3
Alle Preise beziehen sich, falls angeboten, auf die jeweilige Tray-Version

Weitaus interessanter wird es allerdings, wenn das Budget noch größer ausfällt. Der zur aussterbenden Art gehörende Core i5-7640X wurde seit Mitte Juli erneut teurer und kostet mit 234 Euro nun rund 3 % mehr als zum Zeitpunkt der Ankündigung des Aus'. Da sich auch das zweite Auslaufmodell, der Core i7-7740X um den gleichen Prozentsatz verteuert hat und nun schon 347 Euro fällig werden, kann die Nachfrage letztlich doch nicht ganz so gering sein, wie Intel angibt.

Führt man Preissteigerungen im Allgemeinen nur auf einen höheren Bedarf zurück, müssten Kunden derzeit den Händlern zwei Ryzen-Modelle regelrecht aus den Händen reißen. Denn Ryzen 5 2600 und Ryzen 5 2600X (Test) kosten Mitte August gleich knapp 39 und 48 % mehr als vor einem Monat. Doch der Schein trügt: Die Preisexplosion gilt nur für die Tray-Version, die Boxed-Version gab in beiden Fällen sogar leicht nach. Für ein weiteres Unterhaltungspotential ist aber Intel verantwortlich. Denn die Lücke zwischen Core i7-8700K und Core i7-8086K (Test) schrumpft weiter. Waren es ursprünglich fast genau 100 Euro, die zwischen beiden Modellen lagen, sind es nun lediglich noch 60 Euro. Es dürfte sich somit inzwischen herumgesprochen haben, dass der Griff zum Jubiläumsprozessor überflüssig ist.

Zu guter Letzt geht der Blick aber aufs HEDT-Segment, das unter anderem der Ryzen Threadripper 2990WX (Test) durcheinander bringen soll. Der bleibt in seiner Startwoche konstant bei 1.829 Euro, was wenig überrascht. Dass der direkte, von AMD erkorene Gegner trotz seiner Minderleistung nicht reagiert, war so allerdings nicht unbedingt zu erwarten. So kostete der Core i9-7980XE mit 1.972 Euro rund 1 % mehr als Mitte Juli. Gleichzeitig gaben aber alle anderen Intel-i9 nach: Der in Kürze mit dem Ryzen Threadripper 2950X konkurrierende i9-7900X gab um gut 2 % nach, Core i9-7920X und Core i9-7940X sind sogar fast 11 und 14 % günstiger zu haben.