> > > > Hinweise auf Coffee-Lake-S mit acht Kernen verdichten sich

Hinweise auf Coffee-Lake-S mit acht Kernen verdichten sich

Veröffentlicht am: von

intelEigentlich gibt es kaum noch Zweifel daran, dass Intel im Sommer mit seinen Coffee-Lake-S-Prozessoren noch einmal nachlegen wird. Die ersten Gerüchte dazu tauchten kurz nach dem Erscheinen der ersten Sechskern-Prozessoren im November des vergangenen Jahres auf und AMD hat mit der nun offiziell verfolgten Ankündigung der 2. Ryzen-Generation den Druck auf Intel weiter erhöht.

Die letzten Zweifel an der Existenz eines Coffee-Lake-S-Prozessors mit acht Kernen dürften nun ausgeräumt sein, denn Intel selbst hat entsprechende Details in der technischen Bibliothek veröffentlicht, aus der sich die Partner von Intel mit den entsprechenden Informationen versorgen können. In gleich drei Dokumenten bzw. deren Titel ist die Bezeichnung "Coffee Lake S 8+2" zu finden.

Während es also kaum noch Zweifel an einem Coffee-Lake-S-Prozessor mit acht Kernen gibt, sind beim dazugehörigen Chipsatz noch einige Fragezeichen vorhanden. Bereits mehrfach ist ein Z390 aufgetaucht, der wie die kürzlich vorgestellten Intel-Chipsätze H370, B360 und H310 in 14 nm gefertigt werden soll und unter anderem USB 3.1 Gen 2 unterstützt. Zuletzt präsentierte Biostar das Z390 GT5 versehentlich im Handbuch.

Sollte nur der Z390-Chipsatz, bzw. sollten die dazugehörigen Mainboards in der Lage sein, die Prozessoren mit acht Kernen aufzunehmen, dürfte eine ähnliche Diskussion wie im vergangenen Jahr losbrechen. Die Inkompatibilität zwischen den älteren Chipsätzen und der aktuellen Desktop-Generation und dem damit verbundenen Zwang, ein neues Mainboard zu kaufen, sorgte im Herbst das vergangenen Jahres für hitzige Diskussionen. Intel erklärte den Schritt mit der Tatsache, dass die Coffee-Lake-Prozessoren mit bis zu sechs Kernen auch eine verbesserte Spannungsversorgung über die Mainboards voraussetzen würden – damit wurden die Z370-Mainboards zur Pflicht. Inzwischen haben einige Bastler gezeigt, dass es auch anders geht. Der Aufwand dürfte für die meisten Nutzer aber nicht zu rechtfertigen sein. Ob dies analog für den Z390 und einen Coffee-Lake-S-Prozessor mit acht Kernen gültig sein wird, wird sich erst noch zeigen müssen.

Ein Coffee-Lake-S-Prozessor mit acht Kernen, Mainboards mit Z390-Chipsatz und ein Prozessor zum Jubiläum des 8086 in Form des Core i7-8086K mit 5 GHz werden zur Computex Anfang Juni erwartet.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (42)

#33
customavatars/avatar1651_1.gif
Registriert seit: 01.04.2002

Frischluftfanatiker
Beiträge: 16052
Wenn der in 14nm+++ kommt dann kann das schon passieren weil das wären im worst case 200 Watt bei Prime95 mit AVX und ich glaube nicht,
daß die günstigen Z370 Boards das auf Dauer mitmachen. Was war zurückblickend eigentlich der Grund warum Coffee Lake nicht auf Z270 läuft ?
#34
customavatars/avatar62126_1.gif
Registriert seit: 14.04.2007
Euskirchen, NRW
AMD-Fanboy
Beiträge: 23478
weil immer die Rede von S ist, hat der freien Multi?
#35
customavatars/avatar165270_1.gif
Registriert seit: 21.11.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 960
Zitat Performer;26268878
Wenn der in 14nm+++ kommt dann kann das schon passieren weil das wären im worst case 200 Watt bei Prime95 mit AVX und ich glaube nicht,
daß die günstigen Z370 Boards das auf Dauer mitmachen. Was war zurückblickend eigentlich der Grund warum Coffee Lake nicht auf Z270 läuft ?


Angeblich wegen der Stromversorgung. Ich gehe aber eher von aus das Intel seine ablauf bei behalten wollte und max 2 gen pro Sockel/Chipsatz bringen wollte, und das war nun mal Z170/Z270.
Jetzt sind es Z370/Z390. Prema hat ja den 8700k im Notebook auf dem Z270 Chipsatz zum laufen gebracht.
Intel Core i7 8700K @ 4501.08 MHz - CPU-Z VALIDATOR
#36
Registriert seit: 11.01.2015

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1363
Zitat Ceiber3;26268902
Angeblich wegen der Stromversorgung. Ich gehe aber eher von aus das Intel seine ablauf bei behalten wollte und max 2 gen pro Sockel/Chipsatz bringen wollte, und das war nun mal Z170/Z270.


Gab nie eine offizielle Stellungnahme, aber eingie Hinweise, dass es mit dem 8700k auf z170/270 Stabilitätsprobleme gab. Von daher wird es auch ganz interessant zu sehen, ob z370 Luft für zwei extra Kerne hat, oder noch ein Chipsatz kommt.
#37
Registriert seit: 22.07.2017

Korvettenkapitän
Beiträge: 2113
Zitat IronAge;26267922
Die E-2000 Serie Xeons werden bis zu sechs Kerne haben und laufen dann sowieso nur auf Boards mit C246 oder Q370 Chipsatz.


Kann es sein, dass Du diese meinst? Intel Xeon mit Chipsatz-Modell: C422
#38
Registriert seit: 10.03.2017

Banned
Beiträge: 1168
Zitat Naennon;26268886
weil immer die Rede von S ist, hat der freien Multi?

Was hat das Eine mit dem Anderen zu tun?
#39
customavatars/avatar62126_1.gif
Registriert seit: 14.04.2007
Euskirchen, NRW
AMD-Fanboy
Beiträge: 23478
lies den Thread und dann meinen Post nochmal Hardwareaner ;)
#40
Registriert seit: 10.03.2017

Banned
Beiträge: 1168
Ich glaube DU solltest alles nochmal lesen. ;)
#41
customavatars/avatar6158_1.gif
Registriert seit: 13.06.2003
RheinMain
Admiral
Beiträge: 9683
Zitat brometheus;26268932
Gab nie eine offizielle Stellungnahme, aber eingie Hinweise, dass es mit dem 8700k auf z170/270 Stabilitätsprobleme gab.

Intel hatte Probleme damit, den 8700K auf allen Boards freizugeben, da die Boardhersteller die ehemals freien Pins der Platinen "zweckentfremdet" haben (könnten).

Daher ging Intel auf Nr. sicher und sperrte einfach alle Platinen aus. Genialer Nebeneffekt: jeder muss sich eine neue Platine kaufen, wenn er einen Intel Hexa-Core haben möchte.

Intel hätte aber auch den Boardpartnern klare Auflagen erteilen können, unter denen ihre bisherigen Z170-/Z370-Platinen 6Core-tauglich geworden wären. Aber so lässt sich ja kein Geld machen... ;)

Fakt ist, dass die 6-Cores auf Z270-Platinen laufen. Mehr weiß man aber nicht. Und offizielle BIOS wird es niemals als Download geben, weil Intel dann seine Anwaltsarmada losjagt, weil sie ihr eigenes Geschäftsgebahren bedroht sehen. Und man gegen geltende Gesetze verstößt, wenn man Intels ME umgeht...
#42
customavatars/avatar199564_1.gif
Registriert seit: 02.12.2013
München
Korvettenkapitän
Beiträge: 2422
Zitat Naennon;26269439
lies den Thread und dann meinen Post nochmal Hardwareaner ;)


Holzmann3?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]