> > > > ASUS ROG Zephyrus GX501 mit Max-Q ab heute für mindestens 2.999 Euro erhältlich

ASUS ROG Zephyrus GX501 mit Max-Q ab heute für mindestens 2.999 Euro erhältlich

Veröffentlicht am: von

Das erste Gaming-Notebook mit NVIDIAs Max-Q-Design steht in den Läden - und das für stattliche 2.999 Euro. Das gab ASUS vor wenigen Minuten offiziell per Pressemitteilung bekannt. Das ASUS ROG Zephyrus GX501 wurde im Rahmen der ROG-Pressekonferenz zur Computex 2017 vor knapp vier Wochen von ASUS-Chairman Jonney Shih höchstpersönlich präsentiert. Auch NVIDIA-CEO Jen-Hsun Huang ließ es sich nicht nehmen, der Veranstaltung beizuwohnen, pflegen beide Unternehmen doch schon seit mehreren Jahrzehnten eine enge Partnerschaft.

So ist es nicht verwunderlich, dass ASUS einer der ersten Hersteller sein darf, der die energieeffizienten Grafikchips in seinen Geräten verbauen und verkaufen darf. Das ASUS ROG Zephyrus GX501 bringt es an seiner dünnsten Stelle gerade einmal auf eine Bauhöhe von 16,9 mm, während es an der dicksten Stelle 17,9 mm sind. Dies gilt allerdings nur, wenn das Notebook zugeklappt ist, die Taiwaner bedienen sich eines kleinen Tricks und docken das Notebook auf der Rückseite leicht auf, was dem Luftstrom und damit der Kühlung des Gerätes zugutekommen soll.

Trotz der sehr kompakten Abmessungen gibt es im Inneren richtig dicke High-End-Hardware. Neben dem Intel Core i7-7700HQ auf Kaby-Lake-Basis verbaut man schnellen DDR4-Arbeitsspeicher mit einer Geschwindigkeit von 2.400 MHz und setzt auf eine bis zu 1 TB große SSD. Auf eine herkömmliche Magnetspeicher-Festplatte als zusätzliches Datengrab muss aus Platzgründen allerdings verzichtet werden. Highlight ist natürlich die Grafikkarte. Hier setzt ASUS auf eine vollwertige NVIDIA GeForce GTX 1080 im Max-Q-Design mit 8 GB GDDR5X-Videospeicher. Im Vergleich zur regulären GeForce GTX 1080 im Notebook arbeitet sie mit einer deutlich reduzierten TDP, soll aufgrund einer kleinen Taktreduzierung aber gerade einmal etwa 10 % langsamer sein. Das konnten wir bereits im Vorfeld mit uns zugespielten Benchmarks bestätigten.

Gekühlt wird die Hardware-Power von insgesamt fünf Kupfer-Heatpipes und zwei optimierten Airflow-Lüftern. Laut NVIDIA darf ein Max-Q-Notebook eine Lautstärke von etwa 40 dB(A) nicht übersteigen – nähere Angaben zu seinem ROG Zephyrus GX501 macht ASUS hierzu allerdings nicht. Das Display misst 15,6 Zoll in seiner Diagonalen und löst mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten auf. Die Grafiklösung hätte zwar auch Power für ein höher auflösendes Display, dafür verbaut ASUS ein schnelles 120-Hz-Panel mit G-Sync-Support und will den sRGB-Farbraum zu 100 % abdecken. Moderne Anschlüsse wie Thunderbolt 3 dürfen natürlich ebenfalls nicht fehlen, genau wie ein Gaming-Keyboard mit Anti-Ghosting und eigenem Ziffernblock sowie natürlich ein hochwertiges Touchpad.

Das rund 2,2 kg schwere High-End-Gaming-Notebook soll ab sofort zu einem Preis ab 2.999 Euro in Deutschland erhältlich sein. In unserem Preisvergleich sucht man das Gerät derzeit allerdings noch vergebens. Ein Testmuster ist bereits angefragt.

Social Links

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar91482_1.gif
Registriert seit: 14.05.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 5095
Ohne die ROG Aufkleber und Schriften wärs richtig geil das Teil
#2
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12254
Zitat salzCracker;25640803
Ohne die ROG Aufkleber und Schriften wärs richtig geil das Teil

Also das ist jetzt aber wirklich nichts übertrieben auffälliges wenn du mich fragst...

Die Idee durch das Aufklappen des Display, etwas Luftraum drunter zu schaffen, ist eine richtig gute Idee.
#3
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1953
"Das konnten wir bereits im Vorfeld mit uns zugespielten Benchmarks bestätigten."

Das ist keine Bestätigung, sondern blindes Vertrauen. ;)
#4
customavatars/avatar133552_1.gif
Registriert seit: 24.04.2010

Korvettenkapitän
Beiträge: 2527
Tolles Notebook. Ich finds aber schade, dass sie nicht gleich auch noch ein 17"-Modell mit rausbringen.
#5
Registriert seit: 19.10.2011
Hannover
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 472
verdammt, ich wusste doch das das teil unbezahlbar wird :-(((
#6
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 7725
Tada:
https://geizhals.de/asus-rog-zephyrus-gx501vi-gz020t-90nb0gu1-m00210-a1646106.html
Findet ihr den Preis gerechtfertigt? Klar ist ne Menge Asche, andererseits ne 1080 in sonem dünnen Chasis. Was mich irritiert ist die RAM Angabe bei Geizhals: 24GB??
#7
customavatars/avatar128299_1.gif
Registriert seit: 29.01.2010
CH
Fregattenkapitän
Beiträge: 2926
Ganz schön happig...
@Mutio: 8GB Gddr und 16GB DDR vielleicht? Man findrt auch AMD 12-Kerner. 4 CPU 8 GPU...
#8
customavatars/avatar162408_1.gif
Registriert seit: 27.09.2011

Bootsmann
Beiträge: 728
War ja klar das das Teil mit Hitzeproblemen zu kämpfen hat.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ZOTAC AMP Box Mini im Test: Mehr Grafik- und SSD-Power für kompakte Geräte

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ZOTAC_ZBOX_AMP_MINI_TEST-TEASER

Mit der ASUS ROG XG Station 2, der PowerColor Gaming Station oder der Aorus Gaming Box und dem Razer Core V2 hatten wir in den letzten Wochen und Monaten so einige externe Grafikboxen bei uns im Test, die über Thunderbolt 3 an das Ultrabook oder den Mini-PC angeschlossen werden. Mit der... [mehr]

Gigabyte Aero 15X v8: Erstes Notebook mit Coffee Lake H im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_AERO15X_V8-TEASER

Pünktlich zum heutigen Launch der ersten Coffee-Lake-H-Prozessoren, die nun auch sechs Kerne ins Notebook bringen, hat Gigabyte sein Aero 15 abermals aufgefrischt. Neben dem CPU-Update gibt es auch bei Display und Gehäuse ein paar Neuerungen. Wie sich die neueste Generation mit Intel... [mehr]

HP Omen X 17: Ein wahres Schlachtschiff mit GTX 1080 und i7-7820HK im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HP_OMEN_X_17_TEST

Das HP Omen X 17 ist ein wahres Schlachtschiff – nicht nur wegen seiner gewaltigen Abmessungen, sondern vor allem auch wegen seiner Hardware. Im Inneren stecken ein übertaktungsfreudiger Intel Core i7-7820HK, eine leistungsfähige NVIDIA GeForce GTX 1080 und natürlich massig Speicher bis hin zu... [mehr]

Windows on ARM: Warum wir keinen Test veröffentlichen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/QUALCOMM_WINDOWS_ON_ARM

Extra eingerichtete Verkaufsflächen in großen Elektronikmärkten, Werbung und spezielle Bündelungen von Notebook und Datentarif bei der Deutschen Telekom: Seit dem offiziellen Verkaufsstart ist Windows on ARM in aller Munde. So hätte es zumindest sein können. Die Realität... [mehr]

Das neue XMG NEO 15 im ersten Hands-On

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHENKER_NEO-15_M18

Brandneuer Sechskern-Prozessor, potente Pascal-Grafik und massig SSD- und HDD-Speicher mit schnellem Display und mechanischer Tastatur sowie zahlreichen weiteren interessanten Features, die speziell auf den Gamer zugeschnitten wurden, möchte Schenker Technologies in einem äußerst kompakten und... [mehr]

Einmal schlank, einmal bunt: Die neuen Coffee-Lake-H-Notebooks von MSI

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GS65_STEALTH_THIN_GE63_RGB_HANDSON

Zum Start der neuen Coffee-Lake-H-Prozessoren stellt MSI über 50 verschiedene Modellvarianten auf die neue CPU-Generation um – angefangen beim kleinen Core-i5-Ableger mit vier Rechenkernen bis hin zum übertaktungsfreudigen Sechskerner der Core-i9-Reihe. Mit dem MSI GS65 Stealth Thin... [mehr]