1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Mainboards
  8. >
  9. Bessere Spannungsvorsorgung: ASUS stellt das ROG Zenith II Extreme Alpha in Aussicht

Bessere Spannungsvorsorgung: ASUS stellt das ROG Zenith II Extreme Alpha in Aussicht

Veröffentlicht am: von

asus rog zenith ii extreme 004 logoASUS' ROG Zenith II Extreme für AMDs dritte Ryzen-Threadripper-Prozessoren hat nur für einen sehr kurzen Zeitraum die Flaggschiff-Krone tragen dürfen, denn das taiwanische Unternehmen hat die erste Version nun überraschenderweise im Detail überarbeitet und schickt das ROG Zenith II Extreme Alpha für einen ähnlich hohen Anschaffungspreis ins Rennen.

Entdeckt haben wir das ROG Zenith II Extreme Alpha auf der globalen ASUS-Webseite. Ein Blick auf die grundlegenden Spezifikationen ließ jedoch keine trifftigen Unterschiede offenbaren. Von den Anschlussmöglichkeiten her sind das neue ASUS ROG Zenith II Extreme Alpha und das ROG Zenith II Extreme (Hardwareluxx-Test) bis ins kleinste Detail identisch. Der Unterschied verbirgt sich unter dem VRM-Kühler, wo ASUS nun die 16-CPU-Spannungswandler mit jeweils 70A gegen deutlich stärkere 90A-Modelle ausgetauscht hat und für den Arbeitsspeicher auf 50A-MOSFETs setzt.

Durch das schnelle Nachschieben eines Refresh-Modells reagiert ASUS offenbar auf den ab 7. Februar erhältlichen Ryzen Threadripper 3990X mit 64 Kernen und 128 Threads, der von den Gerüchten zuvor nicht für die Mainboards mit dem TRX40-Chipsatz konzipiert wurde, und möchte auch für den Flaggschiff-Prozessor genügend Reserve für Overclocking-Sessions bereitstellen.

Während sich der Preis für das ASUS ROG Zenith II Extreme Alpha zirka im gleichen Preisbereich wie die ursprüngliche Version bewegen dürfte, ist noch kein genauer Verfügbarkeitszeitpunkt für das Alpha-Modell bekannt. Da AMDs Ryzen Threadripper 3990X für den 7. Februar erwartet wird, gehen wir jedoch von einer zeitnahen Verfügbarkeit aus.

Ein Sample zum ASUS ROG Zenith II Extreme Alpha befindet sich bereits auf dem Weg zu uns, bei dem wir uns das Overclocking-Verhalten anschauen und die gesammelten Informationen in einem Kurztest veröffentlichen werden.

Die Daten des ASUS ROG Zenith II Extreme Alpha in der Übersicht
Hersteller und
Bezeichnung
ASUS
ROG Zenith II Extreme Alpha
Mainboard-Format E-ATX (SSI EEB)
CPU-Sockel sTRX4 (für Castle Peak, Ryzen Threadripper 3000)
Stromanschlüsse 1x 24-Pin ATX
2x 8-Pin EPS12V
1x 6-Pin PCIe
1x 4-Pin Molex
Phasen/Spulen 20 Stück
(16x CPU, 4x RAM)
Preis
ab 783 Euro
Webseite ASUS
  Southbridge-/CPU-Features
Chipsatz, Kühlung AMD TRX40 Chipsatz, Luftkühlung, Semi-Passiv
Speicherbänke und Typ 8x DDR4 (Quad-Channel), max. 4.733 MHz
Speicherausbau max. 256 GB UDIMM (mit 32-GB-UDIMMs), ECC-Support
SLI / CrossFire 3-Way-SLI, 3-Way-CrossFireX
  Onboard-Features
PCI-Express

4x PCIe 4.0 x16 (x16/x8/16/x8) über CPU

SATA(e)-, SAS- und
M.2/U.2-Schnittstellen
4x SATA 6GBit/s über AMD TRX40
4x SATA 6GBit/s über 2x ASMedia ASM1061
5x M.2 M-Key mit PCIe 4.0 x4 über CPU (inkl. DIMM.2)
USB CPU: 4x USB 3.2 Gen2 (10 GBit/s, 4x extern)
Chipsatz: 5x USB 3.2 Gen2 (10 GBit/s, 3x extern, 2x intern), 3x USB 2.0 (3x intern)
2x ASMedia ASM1074: 8x USB 3.2 Gen1 (5 GBit/s, 4x extern, 4x intern)
ASMedia ASM3242: 1x USB 3.2 Gen2x2 (20 GBit/s, Typ-C, extern)
Grafikschnittstellen -
WLAN / Bluetooth WLAN 802.11a/b/g/n/ac/ax über Intel Wi-Fi 6 AX200, Dual-Band,
bis 2,4 GBit/s, Bluetooth 5.0
Thunderbolt -
LAN 1x Intel I211-AT Gigabit-LAN
1x Aquantia AQtion AQC107 10-GBit/s-LAN
Audio-Codec
und Anschlüsse
8-Channel Realtek ALC1220 Codec (ROG SupremeFX)
ESS Sabre 9018Q2C DAC
5x 3,5 mm Audio-Jacks
1x TOSLink
LED-Beleuchtung 3 Zonen: I/O-Panel, Chipsatzkühler und rechte Unterseite
2x 4-Pin RGB-Header (ASUS Aura)
2x 3-Pin adressierbarer RGB-Header
FAN- und WaKü-Header 1x 4-Pin CPU-FAN-Header
1x 4-Pin CPU-OPT-FAN-Header
2x 4-Pin Water-Pump+-Header
3x 4-Pin Chassis-FAN-Header
1x 2-Pin Water-In-Header
1x 2-Pin Water-Out-Header
1x 3-Pin Water-Flow-Header
Onboard-Komfort Power-Button, Flex-Key-Button, Safe-Boot-Button, Retry-Button, BIOS-Switch-Button, Slow-Mode-Switch, LN2-Mode-Jumper, USB-BIOS-Flashback-Button, Clear-CMOS-Button, Diagnostic-Codes über LiveDash-OLED-Display
Herstellergarantie 3 Jahre (nur über Händler)

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • ASRock Rack X570D4U-2L2T im Test - Für den Home-Server-Bereich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_RACK_X570D4U-2L2T_004_LOGO

    Heute steht ein weiteres Mainboard von ASRock Rack auf unserem Testplan. Dieses mal schauen wir uns an, wie die eigentlich für den Desktop vorgesehene X570-Plattform bzw. ein Sockel AM4 sich zusammen mit einem X570-Chipsatz im professionellen Segment schlägt. Keine für ein Gaming-Produkt... [mehr]

  • Gigabyte B550I AORUS Pro AX im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOBO_GIGABYTE_B550I_AORUS_PRO_AX_004_LOGO

    Von den großen ATX-Ablegern wechseln wir nach den letzten Tests auf das kleinere Mini-ITX-Format, bleiben jedoch zunächst bei AMDs B550-Chipsatz. Mit den kleinen Platinen lassen sich nicht nur sehr kompakte Gaming-Systeme kreieren, sondern auch das Thema Overclocking hat bei vielen Anwendern... [mehr]

  • Das ASRock Rack E3C246D4I-2T im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK-RACK-E3C246D4I-2T-LOGO

    Mit dem ASRock Rack E3C246D4I-2T schauen wir uns heute einmal kein Standard-Modell für Intel- oder AMD-Prozessoren an. Das E3C246D4I-2T zeichnet sich nicht durch besonders viele PCI-Express-Steckplätze, eine besonders starke Spannungsversorgung oder eine RGB-Beleuchtung aus, sondern... [mehr]

  • MSI stellt das MAG B550 Torpedo vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI-2019

    Mit dem neuen MSI MAG B550 TORPEDO erweitert MSI seine MAG-Motherboard-Linie für AMD Ryzen-Prozessoren. Das neue MSI MAG B550 TORPEDO-Mainboard ist für Ryzen-Prozessoren der 3. Generation und für die Ryzen 4000 G-Serie konzipiert. Es besitzt einen AMD AM4-Sockel und ein AMD-B550-Chipsatz... [mehr]

  • ASUS ROG Maximus XII Hero (Wi-Fi) im Test - Licht- und Schattenspiel

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOBO_ASUS_ROG_MAXIMUS_XII_HERO_004_LOGO

    Bei ASUS' ROG-Maximus-Mainboardserie sind wir inzwischen bei der 12. Generation angelangt, die für Intels Comet-Lake-S-Prozessoren auf Basis der LGA1200-Fassung konzipiert ist. Unverändert ist das uns vorliegende ROG Maximus XII Hero (Wi-Fi) in der Oberklasse positioniert worden, sodass der... [mehr]

  • Mini-ITX, mini-SAS und Xeon D-1622: ASRock Rack D1622D4I im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK-D1622D4I

    Nachdem wir uns zuletzt das E3C246D4I-2T angeschaut haben, folgt heute ein weiteres Mini-ITX Sever-Mainboard von ASRock Rack. Das D1622D4I setzt die Prioritäten ebenfalls auf den Formfaktor und den Homeserver-Einsatz, geht in den Details aber etwas anders an viele der Ausstattungsmerkmale heran.... [mehr]