1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Grafikkarten
  8. >
  9. Nächster Ampere-Ableger als Antwort auf die Radeon RX 6800XL

Nächster Ampere-Ableger als Antwort auf die Radeon RX 6800XL

Veröffentlicht am: von

rtx3090feNVIDIA wollte agieren statt zu reagieren und stellte drei der neuen Ampere-Modelle vor, bevor AMD überhaupt zur offiziellen Vorstellung von Big Navi gekommen ist. Doch nun scheint man doch reagieren zu müssen, denn es mehren sich die Gerüchte, dass es eine dritte Karte auf Basis der GA102-GPU geben wird.

Der zumeist gut informierte Twitter-Nutzer @kopite7kimi, der bisher mit vielen Ampere-Details aufwarten konnte, vermeldet eine neue Variante der GA102-GPU, die hinsichtlich der Ausbaustufe zwischen einer GeForce RTX 3070 und GeForce RTX 3080 angesiedelt wäre. Die als GA102-150-KD-A1 geführte GPU kommt auf 7.424 FP32-Recheneinheiten. Somit wären hier 58 SMs aktiv. Dies bedeutet den Einsatz von 3.712 INT32-Shadereinheiten, 58 RT Cores und 232 Tensor Cores. Das wären die möglichen Eckdaten einer GeForce RTX 3070 Ti oder GeForce RTX 3070 Super – wie auch immer NVIDIA ein solches Zwischenmodell benennen würde.

Das Speicherinterface soll 320 Bit breit sein. Die Quelle spricht von 10 GB GDDR6X wie bei der GeForce RTX 3080. Bei der GeForce RTX 3070 hingegen setzt NVIDIA auf GDDR6.

Datenschutzhinweis für Twitter

An dieser Stelle möchten wir Ihnen einen Twitter Feed zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Twitter setzt durch das Einbinden des Applets Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf diesen Feed. Der Inhalt wird anschließend geladen und Ihnen angezeigt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Tweets ab jetzt direkt anzeigen

Die Total Graphics Power der vermeintlichen GeForce RTX 3070 Ti soll bei 320 W liegen – also auf Niveau einer GeForce RTX 3080. Dies gilt auch für den Speicherausbau. Wann NVIDIA das neue Modell vorstellen wird oder ob es sich wie bei den Modellen mit doppeltem Speicherausbau nur um eine Nebelkerze handelt, bleibt abzuwarten.

Am Mittwoch, den 28. Oktober wird AMD um 17:00 Uhr seine neue Radeon-RX-6000-Serie vorstellen. Die dritte GA102-Ausbaustufe für die GeForce-Produktpalette soll bereits eine Reaktion auf diese Neuvorstellungen sein. Am 29. Oktober steht der Start der GeForce RTX 3070 an. Bereits morgen sollen die Tests der Founders Edition online gehen – so zumindest lauten die Angaben bei Videocardz. Zwei Tage später sollen dann die Custom-Modelle folgen.