> > > > Notebook-GPUs: Technische Daten der GeForce GTX 1650 und GTX 1660 Ti

Notebook-GPUs: Technische Daten der GeForce GTX 1650 und GTX 1660 Ti

Veröffentlicht am: von

nvidia geforce mx250Am Dienstag schickte NVIDIA mit der GeForce GTX 1660 Ti und der GeForce GTX 1650 zwei neue Notebook-Chips auf Turing-Basis ins Rennen. Zwar konnten wir bereits eine erste grobe Performance-Einordnung mit NVIDIA-eigenen Benchmarks veröffentlichen, jedoch nicht die Spezifikationen beider Notebook-Grafikkarten nennen. NVIDIA hat uns nun die Datenblätter zur Verfügung gestellt, die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen.

Wie erwartet basieren sowohl die GeForce GTX 1660 Ti wie auch die GeForce GTX 1650 auf den Desktop-Ablegern, die teilweise erst gestern offiziell vorgestellt wurden. Die mobile GeForce GTX 1660 Ti baut dabei auf der TU116-GPU auf, die wie im Desktop über 1.536 Shadereinheiten verfügt, sich jedoch mit einem Basis- und Boost-Takt von 1.140 bis 1.455 MHz respektive 1.335 bis 1.590 MHz ans Werk macht. Zum Vergleich: Im Desktop schreibt NVIDIA für die GeForce GTX 1660 Ti Frequenzen von 1.500 bis mindestens 1.635 MHz vor. 

Auch im Notebook stehen 6 GB GDDR6-Videospeicher bereit, die über ein 192 Bit breites Interface angeschlossen werden und mit Taktraten von 1.500 MHz eine Bandbreite von rund 288 GB/s erreichen können. Die TDP geben die Kalifornier jedoch mit sparsamen 60 bis 80 W an, nicht wie im Desktop mit 120 W.

Die GeForce GTX 1650 setzt zwar ebenfalls wie das erst gestern vorgestellte Desktop-Modell auf der TU117-GPU auf, verfügt mit 1.024 Shadereinheiten jedoch über mehr Einheiten als die Desktop-Lösung, die mit 896 ALUs auskommen muss. Dafür fällt der Takt deutlich ab. Im Boost soll die Notebook-Variante nur noch 1.245 bis 1.560 MHz erreichen, den Grundtakt geben die Kalifornier sogar nur mit 1.020 bis 1.395 MHz an. Im Desktop liegen die Taktraten bei 1.485 bis 1.665 MHz. Der 4 GB große GDDDR5-Videospeicher sowie das 128-Bit-Interface bleiben jedoch identisch. Die TDP-Angaben fallen mit nur 35 bis 50 W ebenfalls erfreulich niedrig aus.

Die technischen Daten der neuen mobilen Grafikchips in der Übersicht
Modell GeForce GTX 1660 Ti (Desktop) GeForce GTX 1660 Ti (Notebook) GeForce GTX 1650 (Notebook) GeForce GTX 1650 (Desktop)
Technische Daten
Architektur Turing Turing Turing Turing
GPU TU116 TU116 TU117 TU117
Fertigung TSMC 12 nm TSMC 12 nm TSMC 16 nm TSMC 12 nm
Transistoren 6,6 Milliarden 6,6 Milliarden 4,7 Milliarden 4,7 Milliarden
Shadereinheiten 1.536 1.536 1.024 896
Tensor Cores - - - -
RT Cores - - - -
Textureinheiten 96 88 64 56
ROPs 48 48 3232
GPU-Takt (Basis) 1.500 MHz 1.140 - 1.455 MHz 1.020 - 1.395 MHz 1.485 MHz
GPU-Takt (Boost) 1.635 MHz 1.335 - 1.590 MHz 1.245 - 1.560 MHz 1.665 MHz

Speichertakt

1.500 MHz 1.500 MHz 2.000 MHz 2.000 MHz
Speichertyp GDDR6 GDDR7 GDDR5 GDDR5
Speichergröße 6 GB 6 GB 4 GB 4 GB
Speicherinterface 192 Bit 192 Bit 128 Bit 128 Bit
Bandbreite 288,1 GB/s 288,1 GB/s 128 GB/s 128 GB/s
TDP 120 W 60 - 80 W 35 - 50 W 75 W

NVIDIA verspricht bei seinen beiden neuen Notebook-Grafikkarten mindestens 100, bzw. 60 FPS in 1080p und untermauerte dies gestern mit ersten Benchmarks, die unabhängige Tests jedoch erst noch bestätigen müssen. Ein erstes Testgerät für die Hardwareluxx-Redaktion befindet sich bereits im Zulauf. 

Social Links

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar128299_1.gif
Registriert seit: 29.01.2010
CH
Fregattenkapitän
Beiträge: 3053
In der Tabelle haben sich Fehler eingeschlichen: Bei Fertigung, TMUs und Speichertyp ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • 7-nm-GPU und 16 GB HBM2: Die Radeon VII im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEONVII

    Heute ist es endlich soweit: Es gibt in Form der Radeon VII endlich wieder eine neue Grafikkarte aus dem Hause AMD. Zwar kommt auch hier die bekannte Vega-Architektur zum Einsatz, durch die Kombination einer in 7 nm gefertigten GPU mit 16 GB an extrem schnellen HBM2, ist die Radeon VII aber... [mehr]

  • ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Nach dem ersten Einstiegsmodell können wir uns nun auch eines der schnelleren Modelle der GeForce RTX 2070 anschauen. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC ist eine typische ROG-Strix-Lösung, die das Maximum aus der Hardware herausholen soll. Allerdings gönnt sich ASUS auch einen... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 von ASUS, Gigabyte und PNY im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Nach dem Test der GeForce RTX 2080 in der Founders Edition, wollen wir uns nun die ersten Custom-Modelle genauer anschauen. Diese stammen von ASUS, Gigabyte sowie PNY. Zwei Modelle verwenden das Referenz-PCB von NVIDIA, eines baut aber auch schon auf einem eigenen PCB des Herstellers auf. Eine... [mehr]