> > > > Neue RTX-Karten: ZOTAC 2080 Ti Arcticstorm und MSI 2080 Ti Lightning Z (Update)

Neue RTX-Karten: ZOTAC 2080 Ti Arcticstorm und MSI 2080 Ti Lightning Z (Update)

Veröffentlicht am: von

asus-geforce-rtxNeben der GeForce RTX 2060 erwarten uns zur Consumer Electronics Show in der kommenden Woche wohl noch einige weitere Grafikkarten. So verkündet ZOTAC per Pressemitteilung, dass man auf der Messe die Gaming GeForce RTX 2080 Ti Arcticstorm vorstellen wird.

Viele Angaben zu den technischen Daten gibt es nicht. Offenbar verwendet man aber das von der ZOTAC Gaming GeForce RTX 2080 Ti AMP Extreme (Test) bekannte PCB-Design mit 16+4 Spannungsphasen. Darauf befindet sich ein Full-Cover-Wasserkühler eines nicht näher genannten Herstellers. Im dazugehörigen Rendering ist eine aufwändige RGB-Beleuchtung zu erkennen. Angeschlossen werden kann die Gaming GeForce RTX 2080 Ti Arcticstorm an einen bestehenden Wasserkühlungskreislauf. Das Terminal an der Karte hält die notwendigen Anschlüsse bereit. Weitere Details wird es dann sicherlich zur CES direkt von ZOTAC geben.

Bereits vor einigen Wochen gab es die ersten Gerüchte zu einer GeForce RTX 2080 Ti Lightning Z von MSI. Diese ist nun in der Overclocking-Datenbank HWBot aufgetaucht. Da die Karte aber nicht mit dem standardmäßigen Luftkühler laufen musste und offenbar mittels flüssigem Stickstoff gekühlt wurde, sind auf den Bildern nur das PCB und die Backplate zu sehen.

Offenbar verfügt die Karte über drei 8-Pin-Anschlüsse, über die sie theoretisch mit 450 W versorgt werden kann. In der Praxis können Netzteil und Anschlüsse aber auch weitaus mehr liefern. Die drei zusätzlichen Eingänge versorgen eine Spannungsversorgung von 19 Spannungsphasen.

Wie gesagt gibt es keine Bilder des eigentlichen Kühlers. Dafür ist eine Frontplate zu erkennen, die zweigeteilt aufgebaut ist. Im hinteren Bereich der Karte setzt MSI auf eine zusätzliche Kühlung der VRMs mittels einer eigenen Heatpipe. Ebenfalls am hinteren Ende der Karte zu sehen sind Anschlüsse zur Spannungsmessung.

Laut HWBot soll die Karte einen GPU-Takt von 2.450 MHz erreicht haben. Aufgrund der Isolierung, die auf den Bildern zu erkennen ist, wurde dies mittels flüssigem Stickstoff erreicht. Wir erwarten eine offizielle Vorstellung der MSI GeForce RTX 2080 Ti Lightning Z zur CES in der kommenden Woche.

Update:

Auf der CES haben wir uns die ZOTAC GeForce RTX 2080 Ti Arcticstorm mit dem verbauten Wasserkühler und der darin integrierten RGB-Beleuchtung anschauen können.