1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Die Nintendo Switch bleibt auch während der Corona-Krise sehr beliebt

Die Nintendo Switch bleibt auch während der Corona-Krise sehr beliebt

Veröffentlicht am: von

nintendo-switchDas vergangene Geschäftsjahr war für die Nintendo Switch das bislang erfolgreichste in der etwa dreijährigen Geschichte der Konsole. Auch während der Corona-Krise konnte die japanische Spieleschmiede viele Exemplare absetzen. Wie Nintendo nun im Rahmen der Bekanntgabe seiner neusten Quartalszahlen verlauten ließ, verkaufte sich die Nintendo Switch seit Release weltweit über 61,44 Millionen Mal. Damit konnten die Japaner während der letzten drei Monate mehr als 5,5 Millionen Switch-Konsolen verkaufen und von der Corona-Krise profitieren.

Ein Großteil der Verkäufe entfiel dabei auf die reguläre Version, die rund 3,05 Millionen Mal über den Ladentresen geschoben wurde. Vor allem in Europa verkaufte sich das Modell mit etwa 830.000 Einheiten überaus erfolgreich. Die Nintendo Switch Lite, welche erst im Sommer des vergangenen Jahres als reiner Handheld-Ableger ohne Fernseher-Funktion auf den Markt kam, setzte sich rund 2,62 Millionen Mal ab. Besonders populär war sie in den USA, wo sie sich alleine rund 1,28 Millionen Mal verkaufte, gefolgt von Europa mit 790.000 Verkäufen und dem Heimatland Japan mit einem Absatz in Höhe von 360.000 Exemplaren.

Was die Software-Verkäufe für die Nintendo Switch anbelangt, so konnte man ebenfalls kräftig zulegen. Lag die Zahl aller verkauften Spiele-Kopien seit dem Marktstart der Nintendo Switch im Mai noch bei rund 365,2 Millionen Kopien, kletterte die Zahl jetzt auf stolze 406,67 Millionen Einheiten. Damit konnten während der Corona-Zeit mehr als 50 Millionen Spiele für die Nintendo Switch abgesetzt werden. 

Zu den erfolgreichsten Titeln zählen Mario Kart 8 Deluxe mit 26,74 Millionen Verkäufen, Animal Crossing: New Horizons, das erst im März veröffentlicht und nun schon mehr als 22,4 Millionen Mal verkauft wurde, und Super Smash Bros. Ultimate mit 19,99 Millionen verkauften Kopien. The Legend of Zelda: Breath of the Wild kommt auf immerhin 18,6 Millionen Kopien, die beiden jüngsten Pokémon-Spiele auf 18,22 Millionen. Ebenfalls sehr erfolgreich waren Super Mario Odyssey, Super Mario Party, Splatoon 2 und New Super Mario Bros. U Deluxe.

Insgesamt setzte Nintendo im ersten Fiskalquartal 2022 358,11 Milliarden japanische Yen um, was gegenüber dem Vorjahresquartal mehr als einer Verdoppelung entspricht, als noch etwa 172,11 Milliarden japanische Yen erlöst wurden. Nintendo konnte seine Umsätze damit im Jahresvergleich um stolze 108,1 % steigern, womit die Erwartungen von Analysten deutlich übertroffen wurden. Operativ blieb ebenfalls ein sattes Plus in Höhe von rund 144,74 Milliarden japanische Yen bestehen.

Preise und Verfügbarkeit
Nintendo Switch (2019)
318,95 Euro Nicht verfügbar Ab 308,90 EUR