> > > > Huawei will Vertrauenswürdigkeitserklärung unterschreiben

Huawei will Vertrauenswürdigkeitserklärung unterschreiben

Veröffentlicht am: von

huawei

Wie das Handelsblatt jetzt berichtet hat, versucht der chinesische Telekommunikationsausrüster Huawei weiterhin die Sicherheitsbedenken beim Ausbau des 5G-Netzes in Deutschland auszuräumen und bot der Bundesregierung nun an, jegliche Vertrauenswürdigkeitserklärung zu unterzeichnen, die den Chinesen vorgelegt wird. Jedoch bleibt die Bundesregierung weiterhin skeptisch. Ob diese Zurückhaltung im Zusammenhang mit den vor Kurzem in der Öffentlichkeit bekannt gewordenen Vodafone-internen Sicherheitsdokumenten steht, ist aktuell unklar.

Auch die Behauptung der CIA, dass der chinesische Telekommunikationsanbieter von mehreren chinesischen Regierungsstellen Zahlungen erhalten haben soll, sorgte für Unsicherheit. Zwar unternahm Huawei bereits mehrere Versuche, den Anschuldigungen der Vereinigten Staaten von Amerika entgegen zu wirken - unter anderem schlugen sie der Bundesregierung ein “No Spy”-Abkommen vor - allerdings konnte auch dies den Verdacht auf Spionage nicht ungeschehen machen. Auch die Anklage der US-Justizbehörde wirkt sich negativ auf die Glaubwürdigkeit des Telekommunikationsausrüsters aus. Zwar hat die Bundesregierung sich gegen ein Verbot von Huawei beim 5G-Ausbau entschieden, jedoch dürfte der massive Druck aus den Vereinigten Staaten weiterhin eine Rolle spielen.

Des Weiteren wies Huawei im vergangenen März bei einer Pressekonferenz in Shenzhen nochmals vehement darauf hin, dass die USA es bislang versäumt hätten, konkrete Beweise vorzulegen um die Anschuldigungen zu belegen. Allerdings scheint dies die Amerikaner nicht davon abzuhalten weiter Druck auszuüben. Somit bleibt aktuell abzuwarten, wie sich der Fall Huawei weiter entwickeln wird. In Großbritannien hat der Fall bereits solch eine Brisanz erreicht, dass die Premierministerin May sich gezwungen sah, den Britischen Verteidigungsminister seines Amtes zu entheben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 26.07.2018

Hauptgefreiter
Beiträge: 154
Dass es Sicherheitsbedenken gibt, wäre mir neu. Fingierte politische Bedenken sind aber allseits bekannt und gegen die bringt keine Erklärung etwas.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • Nachfrage bei den Grafikkarten soll weiter sinken

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Bereits im Mai deutete sich eine sprunghaft sinkende Nachfrage bei den Grafikkarten an, was besonders solche Hersteller zu spüren bekommen haben, die ausschließlich mit den Grafikkarten ihr Geld verdienen. Aus Taiwan kommen nun Meldungen, die eine sinkende bzw. geringe Nachfrage für die... [mehr]

  • Amazon geht mit manipulierten Paketen gegen Diebe vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Amazon hat anscheinend mit immer größeren Problemen beim Diebstahl von Paketen zu kämpfen. Teilweise sollen die Lieferanten die Pakete verschwinden lassen und Amazon bleibt letztendlich auf dem Schaden sitzen. Wie ein Insider berichtet, soll das Unternehmen allerdings in der jüngeren... [mehr]

  • ASUS Software Updates mit Malware verseucht (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Bereits mehrfach hat sich gezeigt, dass Software einiger Systemhersteller nicht wirklich mit Fokus auf eine möglichst hohe Software-Sicherheit entwickelt wird. So gab es bereits mehrfach große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte. Offenbar gab es bei ASUS aber auch noch andere... [mehr]