1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. CIA: Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden

CIA: Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden

Veröffentlicht am: von

huaweiNachdem der chinesische Telekommunikationsausrüster in jüngster Vergangenheit mit dem Vorschlag eines No-Spy-Abkommens versuchte, die Spionagevorwürfe der USA zu entkräften, legen die nun nach. So behauptet die Central Intelligence Agency – besser bekannt unter dem Namen CIA – dass der Telekommunikationsanbieter Huawei von mehreren chinesischen Regierungsstellen Zahlungen erhalten haben soll. Dies gab die CIA jedoch lediglich gegenüber ausgewählten Geheimdiensten bekannt. Hierzu gehörten neben dem britischen Geheimdienst Mitglieder der Five Eyes. Allerdings erhielten nur hochrangige Geheimdienstmitarbeiter die neuen Erkenntnisse der CIA über Huawei.

Bei The Five Eyes – oft auch als FVEY abgekürzt – handelt es sich um eine anglophone Geheimdienstallianz, die Australien, Kanada, Neuseeland, das Vereinigte Königreich und die Vereinigten Staaten umfasst. Die besagten Zahlungen soll Huawei laut Aussagen der CIA unter anderem von der kommunistischen Partei Chinas, dem chinesischen Geheimdienst und der Volksbefreiungsarmee erhalten haben. Aus welchem Grund der chinesische Telekommunikationsausrüster mit Sitz in Shenzhen die besagten Zuwendungen bekommen hat, ist jedoch nicht bekannt. Ob die Zahlungen aufgrund der Weitergabe sensibler Daten geflossen sind, ist zum aktuellen Zeitpunkt reine Spekulation.

Der Telekommunikationsausrüster äußerte sich wie bereits in der Vergangenheit knapp und tat die Anschuldigungen als unbegründete Behauptungen ab, die aus einer anonymen Quelle ohne konkrete Beweise stammen. Bereits in jüngster Vergangenheit äußerte sich der CEO von Huawei, Ren Zhengfei, zu den Anschuldigungen der USA und bezeichnete sie kurzerhand als Märchen. Ob die Central Intelligence Agency aufgrund der nun geleakten Informationen der Öffentlichkeit konkrete Beweise für die Anschuldigungen vorlegen wird, bleibt aktuell abzuwarten.

Preise und Verfügbarkeit
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Robert-Koch-Institut: Neues Informations-Dashboard zum Coronavirus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORONA-VIRUS

    In der heutigen Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts hat der Präsident Prof. Lothar H. Wieler ein neues Informations-Dashboard zur übersichtlichen Darstellung der Datenlange angekündigt. Dieses Dashboard ist seit heute morgen online und kann unter http://www.esri.de/corona... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • Mehrwertsteuersenkung: Alle Infos zu den Plänen von Saturn, Media Markt und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Offiziell gilt die Mehrwertsteuersenkung aufgrund der Corona-Pandemie erst ab dem 1. Juli und endet am 31. Dezember 2020. Allerdings gibt der Lebensmitteldiscounter Lidl die verringerte MwSt. schon jetzt an seine Kunden weiter. Das hat den Stein ins Rollen gebracht und immer mehr Unternehmen... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]

  • Möglicher Skandal beim Apple-Zulieferer Foxconn

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONE_11_TEASER

    Wie jetzt einem Bericht von Taiwan News zu entnehmen ist, sollen Foxconn-Manager rund drei Jahre lang illegal iPhones hergestellt und vertrieben haben. Besagte Geräte wurden mit Komponenten produziert, die als Ausschuss galten und nicht der normalen Produktion zugeführt wurden. Insgesamt... [mehr]

  • AMD eröffnet den Fanshop für Radeon-, Ryzen- und EPYC-Fans

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_LOGO

    Zumindest in den USA hat AMD seinen Fanshop eröffnet. Dort gibt es Kappen, Hoodies, Jerseys, Pullover, Polos und auch Kaffeebecher – gebrandet mit Produktmarken wie Ryzen, Ryzen Threadripper, Radeon, EPYC oder AMD als Ganzem. Auch komplette Limited Edition Box Sets mit mehreren Komponenten sind... [mehr]