Seite 9: Toshiba N300 6 TB

Mit der N300 6 TB bringt Toshiba eine luftgefüllte Festplatte für das heimische NAS. Mit 180 TB jährlicher Schreib-/Leserate und der Auslegung auf bis zu acht Laufwerksschächte, lässt sie sich gut mit IronWolf- und RED-Laufwerken vergleichen. Mit 7.200 rpm sind kurze Zugriffszeiten zu erwarten. Die Toshiba N300 6 TB kommt, genau wie die X300 in einem richtigen Retail-Karton. 

Bei der ersten Entnahme fällt sofort das vergleichsweise hohe Gewicht von 770 g auf. Damit ist sie 130 g schwerer als die WD RED 6 TB. Leider macht Toshiba keine genauen Angaben zu den verbauten Plattern und Köpfen. Aufgrund des hohen Gewichts und der im Test erbrachten Leistung, kann man aber von 6 Plattern mit 12 Schreib-/Leseköpfen ausgehen. In unserem 60-Minütigen-Test wurde die Festplatte mit fast 50 °C doch recht warm - wobei hierzu anzufügen ist, dass die Festplatten nicht durch einen Luftstrom gekühlt werden, da der HDD-Käfig quer verbaut ist.

Hersteller Toshiba
Serie NAS-Series
Typ N 300 6 TB
Kapazität 6 TB
Anzahl Schächte 1 - 8
Nicht korrigierbare Lesefehler pro gelesenem Bit, max.
1 Sektor pro 10E14
Parken der Lese-/Schreibköpfe
Keine Angabe
Betriebsstunden pro Jahr / Dauerbetrieb
8760 / Ja
RV-Sensoren
Ja
Maximaler jährlicher Workload 180 TB
Cache 128 MB
U/min 7.200 U/min
Übertragungsgeschwindigkeit 241 MB/s
Disks / Heads / Recording
keine Angabe
Übertragungsstandard SATA III 6G
Energieverbrauch Last/Leerlauf/Standby 10,1 W / 6,7 W / keine Angabe
Geräusch (dbA) Leerlauf /Last 33 dBA / keine Angabe
MTBF 1.000.000 h
Garantie 3 Jahre
Modell
HDWN160EZSTA

Impressionen

Die Toshiba N300 sieht der 6-TB-Ausführung ist der X300 6 TB zum Verwechseln ähnlich.

Auch hier, wie bei der X300, ein volles Gehäuse für eine 6-TB-Festplatte.

Die Festplatte kann problemlos in jedem Gerät, welches die seitlichen Bohrungen verwendet, verbaut werden.

Vorder- und Rückseite der Toshiba N300 6 TB.