Seite 4: Western Digital Black 6 TB

Mit der Black-Serie von Western Digital sollen High-Performance-HDD-Kunden angesprochen werden. Auch wenn SSDs immer günstiger werden, stellen sie im Bereich oberhalb von 4 TB noch keine Konkurrenz dar. Hier sind die Preise einfach noch zu hoch. Die hier im Test befindliche Variante mit 6 TB stellt die größte Ausbaustufe der Black-Serie da.

Western Digital hat für diese Festplatte keine Freigabe zur Dauernutzung erteilt. Die Nutzung in einem NAS ist also nicht zu empfehlen.

Hersteller Western Digital
Serie Black
Typ Black 6 TB
Kapazität 6 TB
Anzahl Schächte 1, kein NAS Betrieb
Nicht korrigierbare Lesefehler pro gelesenem Bit, max.
1 Sektor pro 10E14
Parken der Lese-/Schreibköpfe
300.000
Betriebsstunden pro Jahr / Dauerbetrieb
keine Angabe
RV-Sensoren
Nein
Maximaler jährlicher Workload keine Angabe
Cache 256 MB
U/min 7200 U/min
Übertragungsgeschwindigkeit 227 MB/s
Disks / Heads / Recording
keine Angabe / keine Angabe / PMR
Übertragungsstandard SATA III 6G
Energieverbrauch Last/Leerlauf/Standby 9,1 W / 7,1 W / 1,0 W
Geräusch (dbA) Leerlauf /Last 29 / 36
MTBF keine Angabe
Garantie 5 Jahre
Modell
WD6003FZBX

Impressionen

Die Oberseite der WD Black 6 TB.

Die Unterseite der WD Black 6 TB.

Da es sich hierbei um eine luftgefüllte Festplatte handelt, sind alle Befestigungsmöglichkeiten vorhanden.

Vorder- und Rückseite der WD Black 6 TB mit dem SATA-Anschluss.

Vergleich alt zu neu

Da uns beide Festplatten zur Verfügung stehen, liegt ein optischer Vergleich nahe. Auf der Oberseite wurde das Gehäuse leicht verändert und auf der Unterseite lassen sich deutliche Unterschiede der Platinenbestückung erkennen.