Seite 16: Benchmarks: Windows 7 Startzeit, Temperaturentwicklung

Um eine Aussage über die Tauglichkeit der Festplatten als potentielles Systemlaufwerk zu erhalten, haben wir das ursprüngliche Windows 7 des Testsystems kurzer Hand auf die vorliegenden Probanden geklont und mehrfach hintereinander starten lassen. Mit Ausnahme von WDs AV-GP und der Barracuda von Seagate liegen die Laufwerke relativ eng beisammen.

Benchmark

Um die Betriebstemperatur der Festplatten unter größtmöglicher Last zu ermitteln, wurde jedes Laufwerk nach Abschluss der jeweiligen Benchmarks über die Erase-Funktion von HDTune vollständig überschrieben. Dadurch konnten wir sicherstellen, dass die Laufwerke einer konstant hohen Belastung ausgesetzt sind und durch die permanent anliegenden Schreibvorgänge ein hohes Maß an Wärme freisetzen müssen. Die Temperaturen der Festplatten wurde durch Auslesen des entsprechenden SMART-Wertes unmittelbar nach Abschluss des Erase-Vorgangs protokolliert und mit der Umgebungstemperatur zum Zeitpunkt der Messung bereinigt, um eine Vergleichbarkeit herzustellen.

Benchmark

Wie in der Grafik gut zu sehen ist, steigt mit höherer Gesamtperformance auch die Temperaturentwicklung an. Dies ist vor allem bei der WD Black, Toshibas MK und der Barracuda gut zu sehen, denn deren Werte führen die Skala an. Mit Ausnahme der VelociRaptor (dank des IcePack-Rahmens) kann sich hier Seagates SV-35, gefolgt von der AV-GP von WD und Hitachis Deskstar bewähren.