Seite 11: Performancerating

Abschließend an die Benchmarks möchten wir noch das Performance-Ranking aufzeigen. Darin haben wir alle Benchmarks berücksichtigt und gleich gewichtet. Als Basis diente dabei der jeweils langsamste Prozessor eines jeden Benchmarks. Die normierten Werte setzen den Intel Xeon E5-2699v3 klar an die Spitze, gefolgt von den beiden Achtkern-Prozessoren, "SandyBridge-E" und dem Intel Core i7-4790K.

Performancerating

normalisiert

Mehr ist besser

Die hervorragenden Multicore-Benchmarks katapultieren den Prozessor natürlich nach vorne. Würde man hier nur den eigentlichen Einsatzzweck berücksichtigen und unsere Spieletests herausrechnen, wäre der Abstand noch massiver.