Seite 10: Testsystem und Stromverbrauch

Bevor wir uns die Benchmarks anschauen, noch ein paar Worte zum Testsystem:

Alle AMD "Llano"-APUs testen wir auf folgendem System:

  • Gigabyte A75M-UD2H
  • Corsair Dominator GT (DDR3-2133 MHz) @ 1866 MHz 2x 2 GB CMT4GX3M2B2133C9 CL 9-10-9-27

Alle AMD AM3(+)-Prozessoren testen wir auf folgendem System:

  • ASUS Crosshair IV Formula
  • Corsair Dominator GT (DDR3-2133 MHz) @ 1866 MHz 2x 2 GB CMT4GX3M2B2133C9 CL 9-10-9-27

Alle Intel-Prozessoren mit Sockel 1366 testen wir auf folgendem System:

  • Intel DX58SO
  • 3x ADATA DDR3-1600 2 GB CL9

Alle Intel-Prozessoren mit Sockel 1155 testen wir auf folgendem System:

  • Intel DP67BG
  • 2x ADATA DDR3-1600 2 GB CL9

Alle Intel-Prozessoren mit Sockel 2011 testen wir auf folgendem System:

  • Intel DX79SI
  • 4x ADATA DDR3-1600 2 GB CL9

Für alle Systeme identisch:

  • AMD Radeon HD 6970
  • Seagate Barracuda 7200.11 320 GB
  • Corsair HX1000
  • Windows 7 64 Bit

 

Der Stromverbrauch

Kommen wir zu den Messungen des Stromverbrauchs, eines unser Haupttestkriterien, da letztendlich ein hoher Verbrauch nicht nur mit höheren Energiekosten einhergeht, sondern auch die Kühlung des Prozessors schwieriger wird. Gerade bei AMDs FX-8150 war das Verhältnis von Leistung und Stromverbrauch aus den Fugen geraten und einer der Hauptkritikpunkte.

Bei Intels Vorgänger-Plattform, den Sockel-1366-Modellen mit dem X58-Chipsatz, war der Verbrauch auch nicht gerade gut, somit ist ein Blick auf den Verbrauch des Nachfolgers umso interessanter:

strom1

Im Idle-Betrieb sieht Intels Plattform deutlich besser aus als der Vorgänger: Während der Core i7-980X noch recht heftig Strom fraß, obwohl das System gar nichts zu tun hatte, verbraucht der neue Core i7-3960X zwar immer noch mehr als Intels Mainstream-Serie, aber er liegt auf einem deutlich besseren Niveau, sogar unterhalb eines AMD Phenom II X6 1100T und eines FX-8150. Mit 75,1 Watt ist der Verbrauch insgesamt knapp 15 Watt über der Mainstream-Serie, dafür bietet Intel aber auch zwei Kerne, ein paar MB Cache und diverse PCIe-Lanes mehr, die selbstverständlich Strom verbrauchen. Und wir setzen im Vergleich auch zwei weitere RAM-Riegel ein. Der Verbrauch im Idle-Betrieb ist also nicht gut, aber in Ordnung.

Interessant ist natürlich auch der Verbrauch unter Last:

strom2

Wenn alle sechs Kerne arbeiten, verbraucht jeder Prozessor natürlich deutlich mehr - die Frage ist dann aber nicht nur, was er tatsächlich verbraucht, sondern auch, wie schnell er arbeitet. Letztendlich kann ein schnell arbeitender Prozessor schneller wieder in den Idle-Betrieb zurückkehren und verbraucht dadurch insgesamt weniger Strom.

Vergleicht man den Core i7-3960X mit der bisherigen Gulftown-Serie, so verbraucht der neue Prozessor knapp 15 Watt weniger - ist aber schneller unterwegs. Den Vergleich mit dem AMD FX-8150 gewinnt Intel um Längen, da der AMD-Prozessor deutlich langsamer ist. Das beste "Performance-pro-Watt"-Verhältnis hat aber wohl Intels Mainstream-Serie, die fast 50 Watt weniger unter Last benötigt.

Auch hier ist das Fazit also: Der Verbrauch geht in Ordnung, ist aber nicht weltklasse. Die Performance-pro-Watt-Leistung ist hingegen sehr gut, gerade wenn man berücksichtigt, dass ein Enthusiast auch noch stromfressende Grafikkarten einsetzen wird und somit auf den Stromverbrauch vielleicht sowieso nicht so Rücksicht nimmt.