TEST

MSI Katana GF76 11UG im Test

Günstiger Vorgänger sinnvoll abgespeckt

Portrait des Authors

Von

Werbung

Das MSI Katana GF76 ist immer ein Garant dafür, ein gutes Gesamtbild in der gehobenen Mittelklasse unter den Gaming-Laptops abzugeben. Das Katana GF76 11UG scheint obendrein eine echte Preisempfehlung zu sein, wechselt der 17-Zöller mit Intel Core i7-11800H und NVIDIA GeForce RTX 3070 sowie ausreichend Speicher doch derzeit schon für rund 1.300 Euro seinen Besitzer und hat damit zumindest auf dem Papier einiges zu bieten. Ob sich der Gaming-Bolide tatsächlich als ein echtes Schnäppchen entpuppt, das klärt dieser Hardwareluxx-Artikel auf den nachfolgenden Seiten. Wir haben das MSI Katana GF76 11UG ausführlich auf den Prüfstand gestellt.

Oftmals kann es sich lohnen, nicht die neusten Hardware-Produkte zu kaufen, sondern eine Generation davor. Dann bekommt man in der Regel nur geringfügig weniger Leistung, das jedoch zu einem besseren Preis-Leistungs-Verhältnis. Das MSI Katana GF76 11UG erscheint uns genau ein solcher Kandidat zu sein. Zwar gibt es die Familie inzwischen auch mit Intels neusten Alder-Lake-Prozessoren und schnellerer GeForce-RTX-30-Ti-Grafik, jedoch greift unser heutiger Testkandidat noch auf die geringfügig ältere Tiger-Lake-Reihe zurück und ist dafür teilweise zu einem deutlich günstigeren Preis zu haben. 

Das MSI Katana GF76 11th gibt es ausschließlich mit Intel Core i7-11800H, einem Achtkern-Prozessor, der einen Takt von bis zu 4,6 GHz erreichen kann. Je nach Ausstattung und Geldbeutel verzichtet man natürlich auf die dedizierte Grafiklösung und verbaut nahezu das gesamte GeForce-Portfolio, wie es vor etwa einem Jahr vertreten war. So greift das Basismodell auf eine NVIDIA GeForce RTX 3050 Laptop zurück, während es außerdem Modelle mit dem potenteren Ti-Ableger oder einer GeForce RTX 3060 Laptop bis hin zur GeForce RTX 3070 Laptop gibt. Die TGP ist jeweils auf 85 W begrenzt. Dazu gibt es bis zu 64 GB DDR4-Arbeitsspeicher und maximal eine 1 TB fassende NVMe-SSD, wobei sich ein zweites M.2-Laufwerk einfach hinzustecken und der Massenspeicher somit besonders einfach aufrüsten lässt.

Das Display des letztjährigen MSI Katana GF76 misst 17,3 Zoll in seiner Diagonalen und bietet eine Full-HD-Auflösung mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten sowie eine Bildwiederholrate von 144 Hz an. Mehr Gestaltungsoptionen bot MSI vor etwa zwölf Monaten nicht. 

Für unseren Test ließen wir uns das MSI Katana GF76 11UG kommen. Dieses wird von einem Intel Core i7-11800H und einer NVIDIA GeForce RTX 3070 Laptop befeuert und entspricht damit einem der Spitzenmodelle der Serie. Dazu gibt es 16 GB RAM und eine 512 GB große PCI-Express-SSD als Datengrab. Knapp unter 1.300 Euro werden dafür derzeit im Preisvergleich aufgerufen. 

Ob sich der 17-Zöller damit als Preis-Leistungs-Kracher entpuppen kann, klären wir in diesem Hardwareluxx-Artikel auf den nachfolgenden Seiten.

Preise und Verfügbarkeit
MSI Katana GF76 11UG-090 Core Black
Coolblue Logo Caseking Logo Geizhals Logo
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 1.299,00 EUR


Preise und Verfügbarkeit bei Geizhals
MSI Katana GF76 11UG-090 Core Black
Lagernd 1.299,00 EUR
Lagernd 1.306,99 EUR
Verfügbar 1.369,00 EUR
Nicht lagernd 1.374,99 EUR
Nicht lagernd 1.393,08 EUR
Lagernd 1.429,00 EUR
Verfügbar 1.501,17 EUR

Quellen und weitere Links

Werbung

KOMMENTARE (9) VGWort