Seite 2: Technische Daten

Herzstück des Gigabyte AORUS 17G ist ein Intel Core i7-10875H, der derzeit das zweitschnellste Modell unter den mobilen Comet-Lake-H-Prozessoren darstellt und gleichzeitig der erste Core-i7-Ableger ist, der über acht Rechenkerne verfügt. Diese machen sich mit einem Basis- und Turbo-Takt von 2,3 bis 5,1 GHz ans Werk und drehen so im Generationsvergleich auch in Sachen Takt mehr auf. Dazu gibt es einen 16 MB großen L3-Cache und einen Speichercontroller, der standardmäßig mit 2.933 MHz schnellen DDR4-Modulen zurechtkommt. Die CPU wird weiterhin im 14-nm-Prozess gefertigt und in der 45-W-TDP-Klasse einsortiert. Unserem heutigen Testkandidaten stellt Gigabyte insgesamt zwei DDR4-Module mit jeweils 8 GB zur Seite, die sich sogar mit einer Taktrate von 3.200 MHz ans Werk machen und so auch aufgrund des Dual-Channel-Interfaces für eine hohe Speicherleistung sorgen. 

Für Spieler weitaus wichtiger ist natürlich die Grafikkarte. Hier ist unser Testmuster ebenfalls mit dem derzeit zweitschnellsten Modell bestückt. Die NVIDIA GeForce RTX 2070 Super basiert auf der rund 13,6 Milliarden Transistoren starken TU104-GPU, die NVIDIA bereits im 12-nm-Prozess fertigen lässt. Sie bringt gegenüber der bisherigen Version mehr Shadereinheiten mit sich und stellt derer gleich 2.560 Stück zur Seite. Natürlich gibt es auch hier die hardwarebeschleunigenden RT- und Tensor-Cores für die Raytracing-Effekte. 

Der Grafikchip kann auf einen 8 GB großen GDDR6-Videospeicher zurückgreifen, der über einen 256 Bit breiten Datenbus sowie Taktraten von 1.375 MHz an die Turing-GPU angeschlossen wird und es so auf eine theoretische Speicherbandbreite von 352 GB/s bringt. Die GPU arbeitet hingegen mit 930, bzw. mindestens 1.155 MHz.

Auf Seiten des Massenspeichers ist unser Testgerät mit einer schnellen NVMe-SSD bestückt, die insgesamt 512 GB an Daten fasst. Eine ergänzende 2,5-Zoll-Festplatte als zusätzliches Datengrab gibt es leider nicht. Dafür sind schnelle externe Anschlüsse wie Thunderbolt 3 und WiFi 6 sowie Killer-Netzwerk-Chips mit an Bord. Das Display misst 17,3 Zoll in seiner Diagonalen und löst nativ mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten auf, was die Hardware bei aktuellen Grafikkrachern schont. Mit 240 Hz ist es ausgesprochen schnell, trotzdem dank X-Rite-Pantone-Zertifizierung sehr farbtreu. 

Dazu gibt es eine mechanische Gaming-Tastatur mit RGB-Hintergrundbeleuchtung, ein gläsernes Touchpad mit integriertem Fingerabdruck-Sensor und eine HD-Webcam, die sich hinter einem Kippschalter zum Schutz der Privatsphäre verstecken lässt. Das alles packt Gigabyte in ein CNC-gefrästes Aluminiumgehäuse zu einem Gesamtpreis von rund 2.400 Euro

Gigabyte AORUS 17G XB
 
Prozessor: Intel Core i7-10875H
Prozessor - Kerne: 8
Prozessor - Grundtakt: 2,3 GHz
Prozessor - Turbotakt: 5,1 GHz
Prozessor - Fertigung 14 nm
Prozessor - Cache 16 MB
Arbeitsspeicher 16 GB - DDR4-3200
Grafikkarte

NVIDIA GeForce RTX 2070 Super

Grafikkarte - Grafikspeicher 8 GB
Festplatte/SSD

1x 512 GB NVMe

Festplatte - Geschwindigkeit

SSD: 3.248,6 / 2.789,9 MB/s

Optisches Laufwerk -
Display 
 
Display - Technik: IPS
Display - Diagonale: 17,3 Zoll
Display - Auflösung: 1.920 x 1.080
Display - 3D-fähig: nein
Display - Glare-Type: nein
Display - LED: ja
Display - Touch: nein
Display - G-Sync nein
Display - Bildwiederholfrequenz 240 Hz
Eingabegeräte 
 
Tastatur - Tastengröße: 15 x 15 mm
Tastatur - Tastenabstand: 3 mm
Tastatur - Anzahl der Tasten: 102
Tastatur - Numblock: ja
Touchpad - Abmessungen: 106 x 70 mm
Touchpad - Multitouch: ja
Trackstick: nein
Anschlüsse 
 
HDMI: 1
DisplayPort 1 (mini)
USB 2.0:

-

USB 3.1 Gen1: 3
USB 3.1 Gen2: 1
USB Typ-C: 1
Thunderbolt 3: 1
Audio: 1x 3,5-mm-Klinke
Gehäuse 
 
Akku: 94,24 Wh
Material: Aluminium
Abmessungen: 405 x 276 x 26 mm
Gewicht 2,7 kg
Preis und Garantie 
 
Preis:2.390 Euro
Garantie: 24 Monate

Preise und Verfügbarkeit
Gigabyte Aorus 17G XB
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar