Seite 5: Leistungsaufnahme, Lautstärke, Temperaturverhalten

In der Vergangenheit waren externe Grafikboxen nicht gerade leise. Häufig säuselten das Netzteil oder die Gehäuse-Belüftung selbst im Leerlauf mit einem relativ lauten Betriebsgeräusch vor sich hin – natürlich aber ist die Lautstärke überwiegend von der verwendeten Grafikkarte abhängig. Beim Razer Core X Chroma gibt es hier neben dem Netzteil einen 120-mm-Lüfter, welcher sich um die Frischluftzufuhr und Abwärme kümmert. 

Gleiches gilt jedoch für die Leistungsaufnahme und natürlich die Temperaturen. Wer sich hier für ein schnelles Grafikkarten-Modell entscheidet, riskiert eine höhere Leistungsaufnahme und Temperaturen. Mit einer kleinen GeForce GTX 1650 dürften die von uns ermittelten Werte ein gutes Stück darunter, mit einer GeForce RTX 2080 Ti oder gar AMD Radeon Vega VII deutlich darüber liegen. Für unsere Tests setzten wir auf eine Sapphire Pulse Radeon RX 570 OC. 

Lautstärke

Obwohl die Sapphire Pulse Radeon RX 570 OC auch im Razer Core X Chroma im Leerlauf ihre Lüfter anhält und damit semi-passiv und völlig lautlos gekühlt wird, ist der Testaufbau in dieser Disziplin nicht gerade ein Leisetreter. Im normalen 2D-Betrieb haben wir in Verbindung mit unserem Razer Blade Stealth eine Geräuschkulisse von 39,2 dB(A) im Leerlauf ermittelt, womit das System zwar nicht störend laut, aber durchaus sehr wahrnehmbar ist. 

Im Spielebetrieb steigt der Schallpegel auf bis zu 42,8 dB(A) an, unter absoluter Volllast, die mit Prime 95 und Furmark simuliert wird, können es sogar bis zu 45,7 dB(A) werden. Damit bleibt der Testaufbau deutlich hinter einem High-End-Gaming-Notebook zurück, die gut und gerne mal die 50-dB(A)-Marke durchbrechen, ist aber nicht wirklich leise. Gegenüber dem Stealth-Notebook ist der Aufbau jedenfalls minimal leiser. Einzig im Leerlauf bleibt das Ultrabook dank Passiv-Betrieb jedoch klar ungeschlagen.

Lautstärke

dB(A)
Weniger ist besser

Leistungsaufnahme

Keine Überraschung gibt es bei der Leistungsaufnahme. Hier liegt das Razer Blade Stealth ohne zusätzlichen Grafik-Turbo klar an erster Stelle und genehmigt sich je nach Lastzustand zwischen 8,9 und 57,1 W. Mit Sapphire Pulse Radeon RX 570 OC über das Razer Core X Chroma sind es zwischen 42,0 und 280,4 W. Immerhin: Letzteres wird nur unter absoluter Volllast erreicht, was in der Praxis selten der Fall sein sollte, denn im Spielebetrieb bleiben die Komponenten mit etwas über 210 W deutlich sparsamer.

Leistungsaufnahme

Watt
Weniger ist besser

Temperaturen

Keine Probleme gibt es bei der Kühlung. Dank der zusätzlichen Gehäuse-Belüftung erreicht die Sapphire Pulse Radeon RX 570 OC nur 74 °C, im Leerlauf sind es aufgrund der Lüfter-Abschaltung etwa 40 °C. Das Razer Blade Stealth wird da mit GPU-Temperaturen von bis zu 79 °C ein gutes Stück wärmer.

Temperaturen

GPU

Grad Celsius
Weniger ist besser