> > > > Dell XPS 13 (9350) mit Skylake und NVMe-SSD im Test

Dell XPS 13 (9350) mit Skylake und NVMe-SSD im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Benchmarks: Leistung, Teil 1

Cinebench 11

CPU

Punkte
Mehr ist besser

Cinebench 15

CPU

Punkte
Mehr ist besser

7-Zip

MIPS
Mehr ist besser

Massenspeicher

Datenrate

MB/Sek.
Mehr ist besser

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar50569_1.gif
Registriert seit: 31.10.2006

Bootsmann
Beiträge: 716
Das XPS 15 interessiert mich auch mehr aufgrund seiner Größe
#9
Registriert seit: 10.03.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 890
es gibt doch schon test zu dem xps15 im netz. und wenn ich die test zum 13er mit dem hier vergleiche gibts auch sicher bessere test zum 15er im netz.
man hält es hier einfach nie für nötig den laptop aufzuschrauben, richtige belastbare details fehlen auch. gerade der OC oder wie man es nennen mag anteil fehlt sowieso.

da ich ja gerade von dem xps13 9350 tippe,
man hat XTU support, kann also die TDP sowie den Boostzeitraum nach oben treiben.

als SSD verbraut ist die samsung PM951, was die etwas abgespeckte variante der SM951 ist.

was in dem test natürlich professioneller weise auch nicht drinsteht, dass die SSD nur mit 2x PCIe 3.0 angebunden werden kann.

das touchpad hat sehrwohl noch probleme, wenn man beim scrollen die finger zusammen hat, so wie ich das sonst immer tue, springt das bild wild hin und her. erst wenn man die finger etwas auseinander macht gehts.
das touchpad der xps13 broadwell meiner freundin macht dagegen keinerlei faxen.

spulienfiepen ist weg, gabs beim 13er meiner perle aber auch nicht. der lüfter ist quasi nie an, war er bei meiner perle aber auch nicht. wie man sieht sind die standart macken des xps13 nicht gleichmäßig verteilt.

den punkt "cpu drosselt" soll verstehen wer will, wenn ich auf eine 15W CPU prime und furmark loslasse, was soll denn dann sonst passieren? es gibt eben (ei sei denn man installiert intels XTU [was man von hardwareluxx ja wirklich nicht erwarten kann]) keine möglichkeit über die 15W zu kommen also bleibt nur drosseln.
das hat aber nichts mit temperaturdrossel oder sonstwas zu tun
#10
customavatars/avatar142813_1.gif
Registriert seit: 31.10.2010
Schweiz
Hauptgefreiter
Beiträge: 147
Ich hoffe, was W-Lan ist besser als beim "alten".
Leider hat es Dell bis heute nicht geschaft, einen Treiber auszuliefern der dafür sorgt das das W-Lan mit dem Broadcom Chip anständig läuft...
#11
Registriert seit: 10.03.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 890
mein wlan funktioniert gut, besser als bei dem lenovo welches ich vorher hatte. das war aber auch eine ganz andere preisklasse. mit wlan modulen ist das ja so eine sache. man kanns beim xps13 ja austauschen, aber in meinem gaming laptop habe ich die intel 7260 karte und die produziert beim zocken tadellose lags.

ich sitze zwar nie weit weg vom router und es ist höchstens eine wand dazwischen, aber downloads laufen auf voller bandbreite, immerhin ca 15mb/s
#12
customavatars/avatar24941_1.gif
Registriert seit: 13.07.2005
tirol
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 431
Zitat jaran17;24083085
Leider hat es Dell bis heute nicht geschaft, einen Treiber auszuliefern der dafür sorgt das das W-Lan mit dem Broadcom Chip anständig läuft...


hast du den neuen (ca. 2 Wochen alt) probiert?
Bei mir scheint er endlich einwandfrei zu laufen :banana:
Hatte mit der Vorgängerversion permanent Probleme, machten ein produktives arbeiten unmöglich. Im Dell Forum hatte damals einer einen "uralt" Treiber empfohlen, mit dem lief es dann aber auch problemlos.
#13
customavatars/avatar67292_1.gif
Registriert seit: 02.07.2007
Hessen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1543
hallo zusammen, ich plane mit dem Kauf von dem XPS 13 i7
Problem was ich hier habe, es ist kein mattes Display :(

Weiß jemand, ob eine Version geplant ist mit matten Display? Oder wird es die Highend Version vom XPS 13 nur mit dem Touch-Display / Glossy geben?
Ab und an habe ich in Test´s gelesen, das wiederum das Touch-Display nicht so stark spiegelt !?!
Echt schade, dass es nur die Highend Version mit dem Touch gibt, brauche ich überhaupt nicht :(

Danke Euch
#14
customavatars/avatar205082_1.gif
Registriert seit: 11.04.2014

Bootsmann
Beiträge: 670
Dir ist hoffentlich bewusst, dass der i7 nur 2 Kerne (+HT) hat und nicht wie Desktop i7's 4 echte Kerne, oder? Heißt der Unterschied zwischen i5-xxxxU und i7-xxxxU liegt fast ausschließlich im geringen Taktplus vom i7.

/edit: Doch es gibt eine Version mit i7-xxxxU und mattem FullHD Display - hier. Oder kommt es dir auf die höhere Auflösung an? Die gibt es nur mit Touch.
#15
customavatars/avatar18980_1.gif
Registriert seit: 04.02.2005
Vlbg - Österreich
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 420
Jemand ne Ahnung ob die Grafikleistung für gelegentliches spielen von z.b. Cities Skylines, Ori, Homeworld remastered, Civ5 oder ähnliches ausreicht? Im Moment habe ich noch einen lap mit umschaltbarer Grafik in dem eine hd4500 läuft. Da gehen die genannten Spiele zumindest teilweise, eine Verbesserung wäre wünschenswert ansonsten wäre ein Neukauf kaum zu rechtfertigen ;)

Interessieren würde mich die i5 Version mit 8gb ram und dem fhd non-glare display (ich weigere mich nicht entspiegelte displays zu kaufen, davon abgesehen reicht mir die fhd auflösung bei 13" mehr als)
#16
customavatars/avatar205082_1.gif
Registriert seit: 11.04.2014

Bootsmann
Beiträge: 670
Kannst du ggf. hier nach schauen.
#17
customavatars/avatar67292_1.gif
Registriert seit: 02.07.2007
Hessen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1543
danke dir, ich frage mal beim support von Dell nach!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS ROG XG Station 2: Das Transformer 3 Pro mutiert zum Gaming-System

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-XGSTATION-TRANSFORMER/ASUS_ROG_XG_STATION_2_AUF_T303UA-TEASER

Ein Gerät, welches man für jeden Einsatzzweck nutzen kann – egal ob auf dem Sofa, dem Schreibtisch, im Flugzeug oder im Spielezimmer ist aufgrund der unterschiedlichen Leistungsanforderungen eigentlich nahezu unmöglich. Mit ein paar Tricks kann man aus einem hochmobilen Gerät aber eine echte... [mehr]

5 Jahre ZenBook - Wir blicken auf die Highlights und verlosen ein UX3410

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ASUS_ZENBOOK_TEASER

Advertorial / Anzeige: Gefühlt vergeht die Zeit in der IT-Welt schneller, als sonst irgendwo auf diesem Planeten. Kein Wunder also, dass es sich wie eine halbe Ewigkeit anfühlt, die uns die ZenBooks von ASUS bereits begleiten. Tatsächlich feiern die ultraportablen Begleiter bereits ihren... [mehr]

ASUS ZenBook 3 - schlank und leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZB3_TEASER

Advertorial / Anzeige: Das neue ASUS ZenBook 3 UX390 mit Intel® Core™ i7-Prozessor ist ab sofort im Handel verfügbar und bietet in einem schlanken Gehäuse viel Power, lange Akkulaufzeiten und ein hochauflösendes Display. Möglich wird das durch ausgeklügeltes Engineering von ASUS und die... [mehr]

XMG U717 Ultimate im Test: Mit 120 Hz und GeForce GTX 1080 zur...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/XMG-U717-ULTIMATE/XMG_U717_ULTIMATE-TEASER

Ein schneller Prozessor, eine potente Grafikkarte und viel Speicher – das sind längst nicht mehr die einzigen Argumente für die Anschaffung eines neuen Gaming-Laptops. Auch die restliche Hardware hat sich inzwischen den Bedürfnissen der Gamer angepasst. Dazu zählen eine hochwertige Tastatur... [mehr]

ASUS ZenBook UX3410U im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_UX3410U

Erinnert sich jemand an das UX32VD? Mit der im Frühjahr 2012 vorgestellten ZenBook wagte ASUS sich erstmals an die Kombination aus Ultrabook und dedizierter Grafikkarte. Fünf Jahre und einige Nachfolger später steht nun das ZenBook UX3410U bereit. Wahlweise wieder mit NVIDIA-GPU ausgestattet,... [mehr]

Intel Core i7-7700HQ und GeForce GTX 1050 im Test – das leistet das ASUS ROG...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-ROG-STRIX-GL753VD/ASUS_ROG_STRIX_GL753VD-TEASER

Die diesjährige CES in Las Vegas ist schon vor ihrem eigentlichen Start am kommenden Donnerstag vollgepackt mit Neuigkeiten bis oben hin. Während Intel seine neuen Kaby-Lake-Prozessoren endlich auch in leistungsfähige Gaming-Notebooks packt und in den Desktop zusammen mit einem überarbeiteten... [mehr]