> > > > Dell XPS 13 (9343) mit FullHD-Display im Test

Dell XPS 13 (9343) mit FullHD-Display im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Benchmarks, Teil 1

Systemleistung

Cinebench 11

CPU

Punkte
Mehr ist besser

Cinebench 15

CPU

Punkte
Mehr ist besser

7-Zip

MIPS
Mehr ist besser

Massenspeicher

Datenrate

MB/Sek.
Mehr ist besser

PC Mark 7

maximal

Punkte
Mehr ist besser

PC Mark 8 - Home

maximal

Punkte
Mehr ist besser

PC Mark 8 - Creative

Punkte
Mehr ist besser

Gamingleistung

3D Mark - Cloud Gate

maximal

Punkte
Mehr ist besser

3D Mark - Fire Strike

maximal

Punkte
Mehr ist besser

3D Mark - Ice Storm

maximal

Punkte
Mehr ist besser

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (18)

#9
customavatars/avatar202030_1.gif
Registriert seit: 16.01.2014
München
Hauptgefreiter
Beiträge: 203
Zitat ToMMeK;23428599
Kann die Aussage bzgl. der Ausfallquoten und Qualität nur unterstreichen!
Im Rahmen meiner Arbeit schöpfen wir seit Jahren (fast) nur noch aus einem Rahmenvertrag mit Dell.
Bei geschätzten 450 im Einsatz befindlichen Dell Clients (Desktops & Notebooks), kann man die Service-Support Kontaktaufnahmen in den letzten 3 Jahren an einer Hand abzählen. :bigok:


Ist hier ähnlich. Exakt ein Service Fall und das war ein für den Mitarbeiter zu lauter Lüfter, der vom "business next day"-Service in 15 Minuten behoben wurde.
#10
customavatars/avatar22828_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
Gießen
Moderator
Beiträge: 17440
Den erwähnten Blaustich kann ich nicht nachvollziehen bei meiner FHD Variante, aber vielleicht mag ich auch kühlere Displays :)

Bzgl. Dell-Support: Da bin ich dann doch etwas enttäuscht. Das XPS hat auch ein Jahr VoS, aber wirklich helfen konnte oder wollte man mir nicht. Ich hatte das Spulenfiepen kritisiert, man wollte sich sofort der Sache annehmen und ein Techniker sollte sich melden. Seit 2 Wochen ist nichts passiert. Keine Antwort auf irgendeine Email, bei Anruf sagt man, dass man dran sei. Naja..
#11
customavatars/avatar182541_1.gif
Registriert seit: 25.11.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1675
Zitat WulleWuu;23428781
Den erwähnten Blaustich kann ich nicht nachvollziehen bei meiner FHD Variante, aber vielleicht mag ich auch kühlere Displays :)

Bzgl. Dell-Support: Da bin ich dann doch etwas enttäuscht. Das XPS hat auch ein Jahr VoS, aber wirklich helfen konnte oder wollte man mir nicht. Ich hatte das Spulenfiepen kritisiert, man wollte sich sofort der Sache annehmen und ein Techniker sollte sich melden. Seit 2 Wochen ist nichts passiert. Keine Antwort auf irgendeine Email, bei Anruf sagt man, dass man dran sei. Naja..


Das Firmenkunden mit Rahmenvertrag besser bedient werden ist völlig normal, übrigens nicht nur bei Dell.
#12
customavatars/avatar152833_1.gif
Registriert seit: 04.04.2011

Gefreiter
Beiträge: 45
Wie siehts denn beim Testgerät mit Spulenfiepen und schief eingesetztem Bildschirm aus?
#13
customavatars/avatar50569_1.gif
Registriert seit: 31.10.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 814
Gefällt mir sehr, gibt´s den direkte Konkurrenten ?
#14
Registriert seit: 07.07.2009
Leipzig
Bootsmann
Beiträge: 695
meins kommt morgen :)
#15
Registriert seit: 12.01.2015

Hauptgefreiter
Beiträge: 134
Ist so ein Notebook für die Bildbearbeitung zwischendurch zu empfehlen? Mattes Display, gute Auflösung, IPS-Technologie. Wie steht es bei solchen Displays um die Farbenkalibrierung?
#16
customavatars/avatar24941_1.gif
Registriert seit: 13.07.2005
tirol
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 445
Hab mein XPS in der getesteten Variante jetzt seit gut 3 Wochen im täglichen Arbeitseinsatz. Leider kam es defekt bei mir an (außer piepsen machte das gute Stück gar nichts). Nachdem mithilfe des Supports ein defektes Mainboard diagnostiziert wurde, kam am nächsten Tag ein Techniker und wechselte Dieses. Fehler bestand aber immer noch. Ein Telefonat und ein paar Versuche später stand fest das der Beepcode definitiv auf ein defektes Display hinweist. (Warum hat das der Support nicht gewusst?!) Gewesen ist es dann die Webcam oder das Kabel zur Webcam. Mit abgesteckter Webcam konnte ich es wenigstens bis zum nächsten Tag benutzen, wo nochmals das komplette Display Assembly getauscht wurde. (War mir eh recht, da das Display beim 1. nicht sauber verklebt war) Nach einem Bios Firmware Update war auch die Lüftersteuerung aktiv und das Notebook endlich Einsatzbereit.

Akkulaufzeit hab ich einmal getestet, kam auf ca. 6-7h im Officebetrieb (ca 50% Displayhelligkeit, WLAN aktiviert, Bluetooth Tastatur gekoppelt und Desktop Erweiterung über Displayport auf einen Dell U2715H). Das warten auf das FullHD Display hat sich absolut gelohnt, matt, knackig scharf, super Farben und nativ aufgelöst perfekte Schriftgröße (kA wer da QHD+ braucht)
Einzig die SSD kommt mir nicht gerade performant vor... bemerkt man aber auch erst wenn 1-2 VMs zusätzlich IOs erzeugen. (Dürfte also eher selten vorkommen). Achja und das Touchpad ist wie im Artikel zu lesen wirklich gut, aber bei weitem nicht perfekt. Kommt manchmal einfach zu unbeabsichtigten Drag&Drops oder der Klick funktioniert bei antippen nicht mehr.

Ansonsten bin ich eigentlich zufrieden, hab im großen und ganzen genau das bekommen was ich mir erwartet habe.
#17
customavatars/avatar22828_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
Gießen
Moderator
Beiträge: 17440
Zitat zwan87;23441291
Hab mein XPS in der getesteten Variante jetzt seit gut 3 Wochen im täglichen Arbeitseinsatz. Leider kam es defekt bei mir an (außer piepsen machte das gute Stück gar nichts). Nachdem mithilfe des Supports ein defektes Mainboard diagnostiziert wurde, kam am nächsten Tag ein Techniker und wechselte Dieses. Fehler bestand aber immer noch. Ein Telefonat und ein paar Versuche später stand fest das der Beepcode definitiv auf ein defektes Display hinweist. (Warum hat das der Support nicht gewusst?!) Gewesen ist es dann die Webcam oder das Kabel zur Webcam. Mit abgesteckter Webcam konnte ich es wenigstens bis zum nächsten Tag benutzen, wo nochmals das komplette Display Assembly getauscht wurde. (War mir eh recht, da das Display beim 1. nicht sauber verklebt war) Nach einem Bios Firmware Update war auch die Lüftersteuerung aktiv und das Notebook endlich Einsatzbereit.

Akkulaufzeit hab ich einmal getestet, kam auf ca. 6-7h im Officebetrieb (ca 50% Displayhelligkeit, WLAN aktiviert, Bluetooth Tastatur gekoppelt und Desktop Erweiterung über Displayport auf einen Dell U2715H). Das warten auf das FullHD Display hat sich absolut gelohnt, matt, knackig scharf, super Farben und nativ aufgelöst perfekte Schriftgröße (kA wer da QHD+ braucht)
Einzig die SSD kommt mir nicht gerade performant vor... bemerkt man aber auch erst wenn 1-2 VMs zusätzlich IOs erzeugen. (Dürfte also eher selten vorkommen). Achja und das Touchpad ist wie im Artikel zu lesen wirklich gut, aber bei weitem nicht perfekt. Kommt manchmal einfach zu unbeabsichtigten Drag&Drops oder der Klick funktioniert bei antippen nicht mehr.

Ansonsten bin ich eigentlich zufrieden, hab im großen und ganzen genau das bekommen was ich mir erwartet habe.


Besser hätte ich es nicht schreiben können :)

Akkulaufzeit ist bei mir immer so 12 Std., aber ich habe auch keinen ext. Monitor angeschlossen usw.
#18
Registriert seit: 31.05.2004

Bootsmann
Beiträge: 729
Und direkt mal die Preise um 100 Euro angezogen... Frech...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

XMG P407 Pro: 14-Zöller mit Kaby Lake und GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/XMG-P407-PRO/XMG_P407_PRO

Pünktlich zum Marktstart der neuen Kaby-Lake-Prozessoren von Intel und der NVIDIA GeForce GTX 1050 (Ti) für Notebooks, frischte Schenker Technologies seine bestehenden Notebooks auf. Eines davon ist das XMG P407 Pro, welches wir uns nun für den heutigen Test vorgenommen haben. Der 14-Zöller... [mehr]

ASUS ROG XG Station 2: Gute Idee - zu komplizierte Umsetzung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-XG-STATION-2/ASUS_ROG_XG_STATION_2_TEST

Was vor ein paar Jahren nur mit proprietären Anschlüssen realisierbar war, geht dank der hohen Übertragungsraten von Thunderbolt 3 und dem einheitlichen Typ-C-Stecker inzwischen deutlich einfacher: externe Grafikadapter für Notebooks und weniger leistungsstarke Mini-PCs. Dass man aus einem... [mehr]

Acer Swift 7 im Test - Dünn, aber nicht perfekt

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ACER_SWIFT_7

Ins prestigeträchtige Rennen um den Titel für das dünnste Notebook klinkte sich im Spätsommer 2016 auch Acer mit dem Swift 7 ein. Doch nicht nur das gerade einmal 9,98 mm dicke Gehäuse soll Käufer locken, auch Leistung und Laufzeit führt der Hersteller als Pluspunkte an. Ein halbes Jahr nach... [mehr]

Porsche Design Book One – Teures 2-in-1 mit Premium-Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/PD_BOOK_ONE

Porsche Design ist vielen sicherlich ein Begriff für seine Stifte, Uhren oder aber auch die Kooperation mit BlackBerry in der Vergangenheit. Bereits im letzten Jahr suchte man sich mit Huawei aber einen neuen Partner im Smartphone-Business und bietet mit der Porsche Design-Version des Huawei Mate... [mehr]

Surface Book mit Performance Base: Modelle und Preise für Deutschland

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Neben der Ankündigung zur Verfügbarkeit des Creators Update für Windows 10 kündigt Microsoft das baldige Erscheinen des Surface Book mit Performance Base an. Offiziell vorgestellt wurde dieses bereits im Oktober des vergangenen Jahres. Eine Vorbestellung ist ab sofort möglich, die Auslieferung... [mehr]

Google legt im Bereich Notebooks eine Pause ein

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Auf dem Mobile World Congress 2017 in Barcelona hat Googles Vizepräsident für Hardware, Rick Osterloh, erklärt, dass zunächst keine weiteren Premium-Chromebooks von Google geplant seien. Es werde in absehbarer Zeit auch kein neues Pixel-Notebook geben. Damit schickt Google offenbar seine... [mehr]